Die Inseln Wallis und Futuna: Was kann man dort sehen, erleben, probieren?

Das letzte Gebiet, das in die französische Republik eingegliedert wurde, die Inselgruppe Wallis und Futuna, liegt zwischen Neukaledonien und Französisch-Polynesien, mitten im Pazifischen Ozean. Diese paradiesischen Vulkaninseln sind eine Reise wert!
SEHEN?

• Der Mont Lulu Fakahega
• Der Mont Puke
• Die Küstenstraße von Wallis
• Die Insel Alofi
• Die Küstenstraße von Futuna
• Talietumu
• Tonga Toto
• Die Kirche Saint-Joseph
• Der Schrein von Saint-Pierre Chanel in Poi
• Die Kathedrale von Mata Utu

MACHEN?

• Bei einer Pirogenfahrt vor der Insel Nukuteatea seine Bizepse trainieren
• In der Loka-Grotte meditieren
• Mit Einwohnern bei Anbruch der Nacht einen Kava trinken
• Soamako tanzen
• An einer Katoaga-Zeremonie teilnehmen
• Einen magischen Tauchgang erleben und sich am menschenleeren Strand von • Nukuhione oder Nukuhifala entspannen
• In das Salzwasser des Kratersees Lalolalo tauchen
• Beim Segeln in der Lagune die Landschaft bewundern
• Die Tausenden Farben in der Lagune von Wallis vom Ultraleichtflugzeug aus erleben
• Mit den Kindern auf Futuna Pétanque (Lipulu) spielen

PROBIEREN?

• Taro
• Brotfrucht (Mei)
• Bami, ein indonesisches Reis-Hühnchen-Gericht
• Maniok
• Süßkartoffeln
• Poé banane
• Gedünstetes Schweinefleisch
• Barracuda

MITBRINGEN?

• Blumen- und Muschelketten
• Pflanzlicher Tapa-Stoff
• Kokosmatten
• Holzskulpturen
• Ein Ta'ovala, das traditionelle Kostüm für Zeremonien

Anreise nach Wallis und Futuna 

Noch mehr
erfahren