Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern...Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

Wir schmelzen für 5 heiße Quellen in den Pyrenäen dahin

Bereits im 19. Jahrhundert gab es im Bereich der Pyrenäen-Kette rund dreißig Thermalstationen. Eine regionale Tradition, die im Winter eine unvergessliche Erfahrung bietet: sich im Wasser einer natürlich heißen Wasserquelle entspannen, die Berge im Blick, bei einer Außentemperatur, die gegen 0°C tendiert. Ein magisches Erlebnis nach einem sportlichen Skitag!
Balnéa in Loudenvielle

Am Ufer des Sees von Génos-Loudenvielle im Département Hautes-Pyrénées befindet sich das Freizeit-Thermalbad Balnéa am Fuße der Stationen von Peyragudes und Val Louron. Mit Blick auf die Berge laden die natürlich heißen Quellen zu einer Reise um die Welt ein: römische Bäder aus Stein mit Mosaiken, indianisch gestaltete Bereiche, Badefreuden wie zu Zeiten der Inkas, japanische und sogar tibetische Bereiche – hier ist für jeden etwas dabei!

Les Bains de Llo in Saint-Julien

Im Herzen des Dorfs Saint-Julien am Rande der Sègre Schluchten kann man die heißen Schwefelquellen der Bäder von Llo in einem großen Schwimmbecken mit Wasserdüsen, Whirlbänken und Wasserfontänen genießen; es gibt ein belebendes Spa mit Geysiren und Whirlpools sowie ein Entspannungs-Spa mit Wasserliegen und sogar Musik.

Les Bains de Dorres

In den östlichen Pyrenäen schießt das heiße Wasser in der Nähe des Dorfs Dorres in der Cerdanya mit 40°C aus den unterirdischen Quellen, die sicher bereits in der Urzeit sehr geschätzt wurden, aber deren Existenz erst seit der Römerzeit belegt ist. Hier erstreckt sich der Panoramablick 180 Grad weit vom Canigou bis zur Sierre del Cadi. Die beiden Freibäder, das alte und das neue Becken, werden durch antike, aus Granitblöcken geschnitzte, Badewannen ergänzt. Ein historisches Erlebnis!

Les Bains du Couloubret in Ax-Les-Thermes

Dieser Wintersportort im Herzen von Ariège ist bekannt für seine Thermalquellen, die die heißesten der Pyrenäen sind: Das Wasser erreicht hier 77°C! Ax-les-Thermes ist übrigens eine der seltenen französischen Thermalstationen, deren Thermen das ganze Jahr geöffnet sind. Neben den medizinischen Einrichtungen bietet der Freizeit-Thermenbereich zwei Außenbecken, die auf zwei Ebenen einen ungetrübten Blick über die umliegenden Berge ermöglichen.

Les Bains de Saint-Thomas in Fontpédrouse

In einer Höhe von 1.150 Metern in den östlichen Pyrenäen befindet sich unter freiem Himmel ein großes Amphitheater aus Stein mit drei heißen Schwefelwasserbecken. Sie verfügen über Whirlanlagen und Massagedüsen und bieten einen entspannenden Ausblick auf die umliegenden Wälder. Drei Dampfbäder, zwei Whirlpools und Behandlungsräume im Innenbereich machen das Angebot komplett.

Pyrenäen