5 Projekte, die die Seine neu erfinden

Nach dem großen Aufruf zur Einreichung von Projekten rund um das Thema "Reinventing the Seine", gibt es in Paris viele Ideen zur Aufwertung des Seine-Ufers. Der Schutz der Biodiversität und die neue Nutzung des Flussufers sind die großen Herausforderungen dieses Großprojekts. Wir stellen Ihnen 5 Projekte vor, die sich auf Innovationen konzentrieren und unseren Blick auf die Seine verändern.

Mit dem Projekt "Reinventing the Seine" wurden fast 35 Standorte in den Städten Le Havre, Paris und Rouen für ein großes Sanierungsprojekt im gesamten Seinetal mobilisiert. Die Nachhaltigkeit im Sinn, wird die Seine so zur kohärenten Verbindungsachse der Metropole, die derzeit eine Reihe von Veränderungen durchläuft. Eine Herausforderung besteht darin, den Zugang zu den Seine-Ufern zu verbessern und dem Fluss, der als Treffpunkt zum Austausch und Teilen gilt,somit die nötige Vitalität zurückzugeben.

Fluctuart: das erste schwimmende, urbane Kunstzentrum

Am Fuße der Brücke Pont des Invalides in Paris wird in Kürze ein neues Kunstzentrum eröffnet. Seine Besonderheit? 1.000 m2 und 3 Ebenen, die auf dem Wasser der Seine schwimmen! Fluctuart zeichnet sich durch seine Lage und Originalität als ein unübersehbares kulturelles und architektonisches Meisterwerk in Paris aus. Auf dem Programm dieser neuen Institution: Wechselausstellungen, Kinderworkshops, Pop-up-Galerien, Konferenz- und Projektionsräume, eine Bibliothek und Künstlerworkshops rund um ein Wasserbecken der Seine. Und nach dem Besuch warten eine Bar und eine große Terrasse auf Sie. Ein innovatives Projekt, das die Seine zu einem neuen Kunstreffpunkt macht!

Fluctuart (Externer Link)

L'Arche, ein geselliger Wassersportkomplex

L'Arche liegt am Hafen von Javel-Bas, am Fuße des André Citroën Parks und wird ein olympisches Schwimmbad sowie ein Fitnesscenter und einen Sportkomplex beherbergen. Langfristig können Abenteuerlustigste sogar in einem Naturschwimmbad schwimmen gehen, wenn das Wasser der Seine zum Schwimmen freigegeben wird. Im Moment kann man die angelegten Ufer und geselligen Plätze nutzen, darunter "La Javelle", ein im Juni 2019 eröffnetes Restaurant mit Bar. Außerdem werden ein Gemüsegarten und Spielplätze für Kinder bald ihr Sommerquartier am Ufer haben.

L'Arche du Port de Javel-Bas (Externer Link)

Brasserie Barge in Saint-Denis

Die ehemaligen Ställe von La Briche in Saint-Denis sind mit dem Projekt "Brasserie Barge" wiederentdeckt worden. Durch die Unterbringung einer handwerklichen Bierproduktion und eines Verkostungsbereichs werden das ehemalige, brachliegende Land und das Ufer zu einem Treffpunkt der besondern Art. In den beiden Lagerstätten werden Bildungsseminare und kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Das produzierte Bier wird über das Wasser per Boot an nahegelegene Restaurants und Bars liefern. Es besteht kein Zweifel daran, dass französisches Savoir-faire und Umweltengagement in diesem Projekt ein nachhaltiges Gleichgewicht finden.

Brasserie Barge (Externer Link)

Geschichte und elektronische Musik unter der Brücke Pont Alexandre III

Die Brücke Pont Alexandre III in Paris, die 1900 anlässlich der Weltausstellung eingeweiht und 1975 unter Denkmalschutz gestellt wurde, ist heute ein unverzichtbarer Übergang vom Invalidendom zum Grand Palais. Mit dem Projekt "Cabaret Electro", das am rechten Brückenwiderlager gestartet wird, wird die Brücke nicht mehr nur ein Mittel zur Überquerung der Seine sein, sondern zu einem echten Lebensraum für alle. Mit einem durchgängigen Programm wird der Ort sowohl für Nachtschwärmer als auch für Tagesgäste interessant. Musik, Tanz, Theater und Lichtskulpturen stehen auf dem Programm. Das Projekt hat sich der Umweltverträglichkeit und dem Bürgerengagement verschrieben. Eine historische Stätte, die nun wieder lebendig wird.

Cabaret Electro (Externer Link)

L’Atelier de l’Arsenal, neuer Lebensraum am Place Mazas

Zwischen Arbeits-, Freizeit- und Wohnraum ist das "Atelier de l'Arsenal" vor allem ein Projekt "von allen für alle". Das Gelände kann künftig ganz unterschiedlich genutzt werden: Für kulturelle Veranstaltungen, aber auch als Wohngebiet und Produktionsstätte. So bietet das Atelier de l'Arsenal ein herzliches Lebensumfeld in einer grünen Umgebung. An der Kreuzung des Kanals Saint-Martin und der Seine gelegen, bietet der Standort ein Potenzial, das alle Architekturliebhaber verführen wird.

Atelier de l'Arsenal (Externer Link)