Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern...Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

Französische Weinkultur: Entdeckungsreise der neuen Art

Das Schloss Margaux, umgeben von Reben soweit das Auge reicht...
Frankreich als Hochburg der Weinkultur braucht man nicht mehr vorzustellen. Château Margaux, Mouton-Rotschild, Champagne, Saint-Émilion: Weltberühmte Namen wie Gedichte, hinter denen eine jahrhundertlange Tradition französischen Know-Hows steht. Doch das Land der edlen Tropfen überrascht und lässt sich auch modern und unkonventionell entdecken. Der Slow-Tourismus à la française ist in Bewegung!
Unterwegs mit dem Segway

Entlang der bekannten Weinstraßen, die sich durch die nicht weniger als 17 Weinbaugebiete des Landes von der Champagne über das Elsass bis hin zu Korsika malerisch schlängeln, lässt sich die vielfältige und traditionsreiche Welt der französischen Önologie hautnah entdecken. Und auch völlig anders! Zum Beispiel mit dem Segway im Rhônetal durch die mit dem Gütesiegel „Vignobles & Découvertes“ ausgezeichneten Weinberge von Côte Rôtie und Condrieu. In Begleitung eines professionellen Instrukteurs genießen Weinliebhaber mit angenehmem Tempo atemberaubende Aussichten, erfahren alles über das Kulturerbe und die Gastronomie der Region und beenden die Rundfahrt genussvoll mit einer Verkostung von regionalen Juwelen.

An Bord eines englischen Taxis

Wer eine Entdeckung der 57 kontrollierten Appellationen, die zum Bordeaux-Weinbaugebiet gehören, etwas exklusiver und mit einer Prise Londoner Stimmung bevorzugt, lässt sich in einem originalen englischen Taxi fahren und hält etappenweise bei Winzern und auf Schlössern wie auf Château Yquem, um den gleichnamigen renommierten Grand Cru zu genießen.

Im (siebten) Himmel

In die Tiefe zahlreicher Terroirs lässt sich auch förmlich eintauchen, wie etwa in der Höhle von Saint Marcel, wo Verkostungen von Weinen aus der Ardèche – unter anderem Noir Absolu Jahrgang 2012 mit granatroten Reflexen und sanften fruchtigen Noten – in magischem Ambiente angeboten werden. Im (siebten) Himmel schweben hingegen Weinfans im Heißluftballon über Beaune, der Hauptstadt der burgundischen Weine, oder Vézelay, einem der schönsten Dörfer Frankreichs, und seiner auf einem Hügel thronenden Basilika Sainte-Marie-Madeleine, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

Zurück auf der Erde

Zurück auf der Erde wird es weiterhin angenehm schwindelig im denkmalgeschützten Schloss Clos de vougeot im Herzen der Côtes de Nuit mit dem genuss des eleganten namensgelichen Edelweins. Dort trifft Authentizität auf Interaktivität: Besucher werden anhand Tablets in die spannende Geschichte des Ortes geführt und von sich in Fässern verbergenden interaktiven Säulen überrascht.

Auf dem Wasser

Auf dem Element Wasser finden weitere Weintouren statt: Die „Apéros-paddle“, äußerst im Trend, bieten atypische Ausflüge auf dem Surfbrett durch die schönsten Landschaften.

Genussvoller Tagesausklang...

Nennenswert ist unter anderen die Côte Vermeille, südlich von Perpignan, wo sich sporthungrigere Weinamateure durch die facettenreiche Welt lokaler Produktionen und biodynamisch arbeitender Güter von Bucht zu Bucht treiben lassen. Wer abends stimmungsvoll den Tag Revue passieren will, kann bei Winzern, die einem vielleicht ihre letzten Geheimnisse noch verraten werden, wie Könige in Relais & Châteaux oder unter den Sternen in einer transparenten Blase übernachten. Unvergesslich französisch und ohne Maßen zu genießen...