Dramen & Thriller: 11 Filmtipps aus Frankreich für Ihren TV-Abend

Die kalte Jahreszeit naht und ein großer Teil der Freizeit wird nun wieder nach drinnen verlagert. Wie wäre es mit einem gemütlichen TV-Abend? Wir schlagen Ihnen einige Filmdramen und Thriller aus Frankreich vor, bei denen garantiert keine Langeweile aufkommen wird! Neben Produktionen aus Frankreich haben es auch einige internationale Produktionen auf unsere Liste geschafft, in denen Frankreich eine wichtige Rolle spielt oder in denen französische Darsteller mitgewirkt haben.

1. Liebe (Amour)

Liebe wurde 2012 vom österreichischen Drehbuchautor und Regisseur Michael Haneke produziert und mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert (darunter mit dem Oscar als bester fremdsprachiger Film, welcher davor nur ein einziges Mal, nämlich 2008 für Stefan Ruzowitzky’s "Die Fälscher" an eine österreichische Produktion ging).
Der Film handelt vom pensionierten Musikwissenschaftler Georges, der das Leben an der Seite seiner Frau Anne verbracht hat. Mit ihrem Schlaganfall, der die Klavierlehrerin an den Rollstuhl fesselt, ändert sich für den über 80-Jährigen einiges. So gut es geht, kümmert der gebrechliche Georges sich um seine Frau, der er das Pflegeheim ersparen will. Ein zweiter Schlaganfall stellt ihre jahrzehntelange Liebe vor eine Zerreißprobe…

Trailer ansehen (Externer Link)

2. Die fabelhafte Welt der Amélie (Le fabuleux destin d’Amélie Poulain)

Der Spielfilm aus dem Jahr 2001 kam beim internationalen Publikum und bei Kritikern gleichermaßen gut an und konnte auch zahlreiche Nominierungen bei verschiedensten Filmpreisen verbuchen. Audrey Tautou wurde in ihrer Rolle als Amélie zum Weltstar und Yann Tiersen’s eingängiger Soundtrack macht "Die fabelhafte Welt der Amélie" nicht nur zu einem bunten Augen-, sondern auch zu einem echten Ohrenschmaus.
Die junge Kellnerin Amélie arbeitet in einem Café in Montmartre und hat dort alle Hände voll zu tun. Liebevoll kümmert sie sich um ihre manchmal schrägen Gäste und hypochondrischen Arbeitskollegen. Dabei verliert sich die Träumerin gelegentlich in ihrer eigenen Welt. Dann aber verliebt sie sich in den verrückten Sammler Nino und weiß nicht, wie sie auf sich aufmerksam machen soll. Nun ist es Amélie, die Hilfe braucht…

Trailer ansehen (Externer Link)

3. The Da Vinci Code – Sakrileg (The Da Vinci Code)

Zwar handelt es sich bei "The Da Vinci Code – Sakrileg" um eine US-amerikanische Produktion nach dem gleichnamigen Thriller von Dan Brown, doch spielt ein großer Teil des Films in Paris (unter anderem im berühmten Louvre Museum), sodass er es ebenfalls auf unsere Liste geschafft hat.
Mitten in der Nacht wird der renommierte Harvard-Symbologe Robert Langdon von Polizeiinspektor Bézu Fache in den Pariser Louvre gerufen: Der Museumsdirektor wurde ermordet. Seine Leiche, die in einer Körperhaltung wie der des Vitruvischen Mannes von Leonardo da Vinci aufgefunden wird, ist der erste grausige Hinweis in einer mysteriösen Kette aus Codes und Symbolen. Unter Einsatz seines Lebens entschlüsselt Langdon mit Hilfe der Polizei- Kryptografin, Sophie Neveu die verstecktten Botschaften.

Trailer ansehen (Externer Link)

4. Die purpurnen Flüsse (Les rivières pourpres)

Bei "Die purpurnen Flüsse" handelt es sich um eine weitere Romanverfilmung des ebenfalls gleichnamigen Thrillers von Jean-Christophe Grangé. Mit Jean Reno und Vincent Cassel spielen zwei international äußerst bekannte französische Schauspieler die beiden Hauptrollen und fesseln das Publikum in diesem spannenden Thriller.
Eine verstümmelte Leiche macht Inspektor Niémans zu schaffen. Derweil fahndet der junge Cop Kerkerian fieberhaft nach Grabschändern. Bei ihren Recherchen treffen die Männer aufeinander. Beide Spuren führen an eine Eliteuniversität, die ein dunkles Geheimnis birgt…

Trailer ansehen (Externer Link)

5. Kleine wahre Lügen (Les petits mouchoirs)

"Kleine wahre Lügen" ist eine französische Tragikomödie aus dem Jahr 2010.
Sommer am Cap Ferret. Wie jedes Jahr hat der gestresste Restaurantbesitzer Max seine Freunde in sein Strandhaus eingeladen. Freunde, von denen er vieles weiß, aber einiges nicht wahrhaben will: Da ist zum Beispiel der Chiropraktiker Vincent, der vor kurzem festgestellt hat, dass er heimlich in Max verliebt ist; oder Antoine, der unermüdlich von seiner Ex redet und allen damit ganz schön auf die Nerven geht; oder Eric, der auch mit Mitte 30 noch immer meint, jede ins Bett kriegen zu können; und Marie, die hofft, sich hier vor einem hartnäckigen Pariser Verehrer verstecken zu können; sowie Max‘ Ehefrau Vero, die sich für alle verantwortlich fühlt, vor allem wenn es um die biodynamisch richtige Ernährung geht. Nicht zu vergessen die besonders nachts aktiven Marder, die die Stimmung im Haus an den Rand der Explosion bringen. Ein Urlaub unter Freunden mit Gruppendynamik pur. Doch die Fassade, hinter der sich jeder einzelne zu verstecken sucht, beginnt zu bröckeln, als sie die Realität einholt: Denn ein Freund fehlt - Ludo. Nach einem schweren Unfall liegt er im Krankenhaus, und die Freunde müssen nun überlegen, wie sie mit dieser außergewöhnlichen Situation umgehen sollen... Mit viel Witz, Ironie und Charme schildert Regisseur Guillaume Canet das sommerliche, aber keinesfalls konfliktfreie Wiedersehen einer Gruppe von Freunden. Die beeindruckend besetzte, mitreißende Komödie begeisterte mehr als 5 Millionen Zuschauer in Frankreich…

Trailer ansehen (Externer Link)

6. Der Geschmack von Rost und Knochen (De rouille et d'os)

"Der Geschmack von Rost und Knochen" ist ein französisches Filmdrama des Regisseurs Jacques Audiard aus dem Jahr 2012 und basiert auf einer Kurzgeschichte aus der Sammlung "Rust and Bone" des Kanadiers Craig Davidson von 2005.
Die Französin Stéphanie (Marion Cotillard), die als Dompteurin von Meeressäugern in einem Erlebnispark an der Cote d'Azur arbeitet, verliert durch einen Arbeitsunfall mit einem Orka beide Unterschenkel - und ihren Lebensmut. Sie sucht die Nähe des ungehobelten Türstehers, Kickboxers und Frauenhelden Ali, den sie zufällig in einem Nachtclub kennenlernt. Gerade seine schroffe und mitleidlose Art hilft ihr, ihr Schicksal zu meistern und neuen Lebensmut zu schöpfen. Doch auch Ali hat mit inneren Dämonen zu kämpfen…

Trailer ansehen (Externer Link)

7. Blau ist eine warme Farbe (La vie d'Adèle)

Bei "Blau ist eine warme Farbe" handelt es sich um ein Filmdrama von Abdellatif Kechiche, dessen Handlung auf dem gleichnamigen französischen Comic von Julie Maroh basiert. Der Film gewann die Golden Palme bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes im Jahr 2013.
Die 15-jährige Adèle geht noch zur Schule, als sie feststellt, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlt. Sie verliebt sich in die ältere Kunststudentin Emma, die schon allein wegen ihrer blauen Haare auffällt. Die beiden jungen Frauen lassen sich auf eine Affäre ein, aus der eine Beziehung entsteht. Nach ihrem Schulabschluss ist Adèle ihrer Freundin völlig verfallen, fühlt sich aber in deren Freundeskreis nicht wohl. Als Emma eine Ex-Freundin trifft, beginnen die Probleme…

Trailer ansehen (Externer Link)

8. Die brillante Mademoiselle Neila (Le brio)

"Die brillante Mademoiselle Neïla" ist eine französisch-belgische Tragikomödie von Yvan Attal aus dem Jahr 2017.
Voller Stolz tritt die Albanerin Neïla Salah ein Jurastudium an der renommierten Pariser Assas Law School an. Doch bereits an ihrem ersten Tag geht alles schief, als sie zu spät zur Vorlesung kommt. Professor Pierre Mazard macht sie daraufhin vor allen anderen fertig. Seine Beleidigungen Neïla gegenüber bleiben nicht ohne Folgen: Die Universitätsleitung zwingt Pierre dazu, Neïla dabei zu helfen, einen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen…

Trailer ansehen (Externer Link)

9. Der Klavierspieler vom Gare du Nord (Au bout des doigts)

"Der Klavierspieler vom Gar du Nord" ist eine Tragikomödie von Ludovic Bernard aus dem Jahr 2018.
Matthieu ist ein wandelnder Widerspruch. In ihm steckt ein begnadeter Pianist, doch er landet im Gefängnis. Ein Musikprofessor sorgt dafür, dass er frei kommt, damit er an einem Wettbewerb teilnehmen kann. Jetzt ist Matthieu an der Reihe zu liefern…

Trailer ansehen (Externer Link)

10. Das Labyrinth der Wörter (La Tête en friche)

Und noch ein Film, der nach einer Romanvorlage (in diesem Fall von Marie-Sabine Roger) entstand – "Das Labyrinth der Wörter" mit Gérard Dépardieu und Gisèle Casadesus.
Der etwas einfältige, von seiner Mutter ungeliebte Analphabet Germain erwartet vom Leben nicht mehr viel. Da trifft er auf einer Bank im Dorfpark die 94-jährige Margueritte. Sie ist sehr empfindsam und beginnt, ihm Bücher vorzulesen. Für Germain öffnet sich langsam eine spannende, neue Welt. Liebevolle Begegnung zweier, entgegengesetzter Welten: Jung und Alt, Mann und Frau, unbelesen und literarisch hoch gebildet…

Trailer ansehen (Externer Link)

11. Mein bester Freund (Mon meilleur ami)

Dieses Filmdrama handelt vom Antiquitätenhändler François Coste, der sich Gedanken machen muss, wie man Freunde gewinnen kann. Er gilt als egoistisch und lebt nur für seine Arbeit. Selbst in seinem Bekanntenkreis ist man überzeugt, dass er keinen echten Freund hat. Also schließt François mit seiner Kollegin Catherine eine Wette ab und soll ihr in zehn Tagen einen besten Freund präsentieren. Doch in Paris will er einfach niemanden finden, der sich von ihm als Freund bezeichnen lassen will…

Trailer ansehen (Externer Link)

Noch mehr
erfahren