Bredele - die kleinen elsässischen Weihnachtskekse (Rezept)

Ab November sind die elsässischen Familien damit beschäftigt, die berühmten Bredele, so werden die Weihnachtskekse im Elsass genannt, zu backen. Das Besondere daran: Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Weihnachtskeks-Rezepte, die sich sowohl in ihrem Geschmack als auch in den Ausstechformen (Herz, Tannenbaum, Mond, Stern, …) unterscheiden. Besonders beliebt sind die klassischen Butterbredle – feine Butterkekse, die auch gern mit Zitronenglasur überzogen werden. Auch Anisbredle, runde Anisplätzchen, die mit Mandeln belegten Schwowebredle oder aber Spritzbredle, kleine Sandteigplätzchen mit einem Hauch Zitrone dürfen in der Vorweihnachtszeit im Elsass nicht fehlen. Die Liste an Weihnachtskeksrezepten für die traditionell elsässischen Bredele ließe sich endlos fortsetzen.

Egal welches Weihnachtskeks-Rezept Ihnen am meisten zusagt, sie alle schmecken wunderbar als Nachtisch, kleiner Happen zwischendurch oder zu einer Tasse dampfenden Tee. Wir haben für Sie die besten und beliebtesten Weihnachtskeksrezepte für die traditionellen Bredele aus dem Elsass zusammengefasst.

Frohes Backen et bonne dégustation!

ZIMTBREDELE

Zutaten:
• 2 Eiweiß
• 270 g Staubzucker
• 1 1/2 Esslöffel Kirschwasser
• 330 g gemahlene Mandeln
• 1 /2 Esslöffel gemahlener Zimt

Zubereitung:
Eiweiß steifschlagen, danach den Staubzucker und einen halben Esslöffel Kirschwasser hinzufügen. Ein Drittel dieser Masse fürs Überziehen der Kekse zur Seite stellen. Zur übrigen Masse die Mandeln, den Zimt und das übrige Kirschwasser hinzugeben und gut vermischen. Den Teig auf einer mit Staubzucker bestäubten Arbeitsfläche etwa 5mm dick ausrollen. Mit einem sternförmigen Ausstecher die Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit der zur Seite gestellten Eiweißmasse überziehen und über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag im vorgeheizten Backrohr bei 160°C für ca. 10-12 Minuten backen.

SPRITZBREDELE

Zutaten:
• 200 g Butter
• 500 g Weizenmehl Typ 45
• 125 g gemahlene Mandeln
• 2 Eier
• Vanillezucker
• 250 g feiner Zucker
• Etwas geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung:
Die Butter zerlassen und mit dem Mehl vermengen. Die Mandeln, Eier, Vanillezucker, Zucker und geriebene Zitronenschale werden separat vermischt und dann behutsam der Butter-Mehlmischung zugefügt bis der Teig schön glatt ist. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und dann in Stab- bzw. S-Form auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Die Spritzbredele werden auf mittlerer Schiene bei 180°C Unter- und Oberhitze 10-15 Minuten gebacken.
Auch hier bietet es sich an, die fertigen Kekse zur Hälfte in zerlassene Schokolade zu tunken.

SCHWOWEBREDELE

Zutaten:
• 300 g Butter
• 300 g feiner Zucker
• 2 Eier
• 20 g Zimt
• 150 g Mandelpulver
• 900 g Mehl
• 1 Spritzer Zitronensaft
• Mandeln zum Dekorieren

Zubereitung:
Zimmerwarme Butter und Zucker zu einer Masse vermengen. Eier, Mehl, Mandelpulver und Zimt vermischen und mit der Butter-Zucker Masse zu einem homogenen Teig kneten. Der Teig sollte an einem kühlen Ort (z.B. im Kühlschrank) für mindestens 1h, bestenfalls über Nacht, ruhen. Anschließend wird der Teig auf einer bemehlten Fläche circa 1/2cm dick ausgerollt damit verschiedene Formen ausgestochen werden können. Die ausgestochenen Mandelkekse mit Eigelb bestreichen und nach Belieben mit Mandeln dekorieren. Anschließend im Ofen bei ca. 180°C Unter- und Oberhitze für ca. 10 bis 15 Minuten goldgelb backen.

KOKOSMAKRONEN

Zutaten:
• 80 g Eiweiß
• 180 g Zucker
• 20 g Honig
• 100 g Kokosraspeln
• 10 g Mehl
• 5 g Vanille-Zucker

Zubereitung:
Zucker und Eiweiß auf mittlerer Hitze unter stetigem Rühren langsam erwärmen. Sobald die Masse 50° Celsius warm ist, wird sie mit dem Mixer steifgeschlagen. Den Honig durch Erwärmen verflüssigen und langsam der Zucker-Eiweiß Masse beimengen. Sobald die Baiser-Masse fest und erkaltet ist, werden die Kokosraspel, das Mehl und der Vanillezucker behutsam untergehoben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und dann portionsweise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen. Die Kokosmakronen werden auf mittlerer Schiene bei 135°C Unter- und Oberhitze rund 14 Minuten goldgelb gebacken. Wer dieses Weihnachtskekse Rezept gerne verfeinern möchte, kann die Kokosmakronen zur Hälfte in zerlassene Bitterschokolade tunken.

Bon appétit!

Strasbourg