Auf den Spuren von Simenon durch Frankreich

Lust auf eine literarische Reise durch Frankreich? Durchqueren Sie die französischen Regionen auf den Spuren des Schrifstellers Georges Simenon und erkunden Sie die zahlreichen Schauplätze seiner Romane.

SCHAUPLÄTZE DER SIMENON-KRIMIS

 Südfrankreich

Die Ferien des Monsieur Mahé (roman dur)

Der Roman "Die Ferien des Monsieur Mahé" nimmt uns mit auf eine Reise quer durch Südfrankreich. Saint-Hilaire in Okzitanien ist der Wohnort des Protagonisten Mahé. Jeden Sommer verbringt er seine Ferien gemeinsam mit seiner Familie auf der wunderschönen Insel Porquerolles. Im Auto fährt die Familie die Küste entlang bis zur Halbinsel Giens, dann geht es mit dem Boot weiter. Ein Schauplatz, den man unter keinen Umständen verpassen sollte: Der traumhafte Stand von Notre Dame (Plage Notre Dame). Auch durch ihre interessante Geschichte und mehrere Befestigungsanlagen ist die Insel Porquerolles sehenswert. In einer dieser Anlagen hat sich die ärmliche Familie einquartiert, die zum Faszinosum für den Doktor wird.

Ein weiterer Schauplatz ist die Kirche Église Sainte-Anne de Porquerolles, in der das Begräbnis jener Frau stattfindet, die zu Beginn des Romans verstirbt. Hier sieht der Doktor das Mädchen im roten Kleid wieder, das ihn derart fesselt.
Immer wieder taucht der Hafen von Porquerolles auf, als der Ort, an dem alle zusammenfinden. Von dort aus kann man auch Ausflüge auf die anderen Inseln vornehmen, Île de Port-Cros und Île du Levant.

Sonntag (roman dur)

Auch der Roman "Sonntag" spielt an der Côte d'Azur, in der Nähe von Cannes. Entdecken Sie mit Simenon den authentischen Charme dieser schönen Gegend am Mittelmeer.

Maigret und die Treidler der Providence

Aus Paris über Meaux, auf dem Marnekanal von Dizy bis Porquerolles, enthält der Krimi "Maigret und die Treidler der Providence" eine sehr eindrückliche Schilderung der Welt der Schleuser. Eine sehr passende Lektüre für Regentage!

 Paris

Maigret und Pietr der Lette

Dieser Krimi spielt in Paris und Fécamp. Der Protagonist wird am Gare du Nord empfangen und logiert im fiktiven Luxushotel Majestic an der Avenue des Champs-Élysées.

Die Spur des Verdächtigen führt zwischenzeitlich nach Fécamp an der normannischen Küste. Beindruckende Kreidefelsen und Fischerhäuschen erwarten Sie in diesem beliebten Ferienort. In Simenons Roman befindet sich hier das Wohnhaus des Verdächtigen.

Durchstreifen Sie Paris weiter auf den Spuren von Maigret: Entdecken Sie das jüdische Viertel Marais mit seinen zahlreichen kleinen Lebensmittelläden, Saint-Lazare, die Rue des Rosiers sowie die Rue du Roi-de-Sicile. Auch das elegante Théâtre du Gymnase Marie Bell im 10. Arrondissement sollten Sie nicht verpassen, wohin Maigret einen anderen Verdächtigen verfolgt.


Maigret amüsiert sich

Das Ehepaar Maigret will eigentlich Urlaub machen, da Maigret von seinem Doktor Ruhe verordnet bekommen hat. Doch sie können sich für keinen Urlaubsort entscheiden, als das gesamte Paris im heißen Sommer ausgeflogen ist, genießen sie die Ruhe in der Stadt, machen zahlreiche Spaziergänge und genießen das gute Essen. Besonders Maigret, der jeden Morgen an der Place de la République die Zeitungen liest und so einen Fall verfolgt. Am Boulevard Haussmann ist ein Mord geschehen. Maigret ist in diesem Roman somit hauptsächlich in Paris unterwegs, bis sich das Ehepaar auf der vorletzten Seite des Romans doch noch auf den weg in den Urlaub macht (S. 211):
„Sie fuhren mit dem Taxi die Seine entlang Richtung Forêt de Fontainebleau. Kurz hinter Corbeil erinnerte sich Maigret an einen Gasthof in Morsang, in dem er einmal während einer Ermittlung übernachtet hatte. Am Ufer der Seine, die silbern glitzerte, war ein Mann damit beschäftigt, Reusen auszulegen, und Maigret erkannte den Wirt. »Wir haben ein Zimmer frei, aber ab morgen Abend ist es belegt.« Und wenn schon. Morgen konnten sie ihr Glück woanders versuchen. Während der Wirt seine Frau weckte, saßen sie schweigend an einem Eisentisch auf der Terrasse und schauten hinunter auf den Fluss. Erst vier Tage später erhielt Maigret in einem Gasthof am Ufer des Loing eine Postkarte mit einem Bild vom Quai des Orfèvres.“

Empfehlung des Atlantik Verlags: Einer der schönsten Maigret-Krimis, in der Madame Maigret eine große Rolle einnimmt und die beiden das gute Leben genießen - inbesondere Commissaire Maigret.

Maigret im Haus der Unruhe

Maigret ermittelt im Pariser Departement Montreuil und im Moulin Rouge. Doch die Ermittlungen führen ihn auch nach Le Havre, wohin er einen Verdächtigen verfolgt. Er folgt ihm durch die Viertel, in Restaurants und Nachtlokale und nach einer kleinen Prügelei machen sich die zwei Männer gemeinsam auf in den Hafen, wo sich „Matrosen und wilde Weiber“ tummeln. Nach einer Nacht geht es wieder zurück nach Paris.

Auvergne-Rhône-Alpes

Die Witwe Couderc (roman dur)

Auf in die Region Auvergne-Rhône-Alpes! Der Roman "Die Witwe Couderc" spielt nördlich von Montluçon, an der Cher. Die Schleuse und der Fluss spielen in diesem Buch eine eindrückliche Rolle, außerdem erfährt der Leser viel über das einfache bäuerliche Leben der Leute.

 Atlantikküste

Wellenschlag (roman dur)

Es geht weiter an die französische Atlantikküste und zwar nach Marsilly an bei La Rochelle. Tauchen Sie ein in das Leben direkt am Meer: Die Beschreibung der Stadt ist in diesem Roman sehr atmosphärisch und lädt den Leser zu einer Reise in Gedanken ein. Thematisch stehen Familie und Verpflichtung im Mittelpunkt des Romans, man bekommt jedoch einen schönen Einblick in das ländliche Leben in der Region, die gemeinsame Arbeit auf den Feldern und die nachbarschaftliche Verbundenheit, die auch mit Zwietracht einhergeht.

Fun Fact: In La Rochelle gibt es sogar einen namens Quai Georges-Simenon, da der Autor in der Nähe wohnte und in dieser Gegend sehr populär ist.

Maigret im Haus des Richters

Im Krimi "Maigret im Haus des Richters" wurde Maigret nach Luçon strafversetzt und ermittelt in einem Fall in L’Aiguillon-sur-Mer. Eine schöne Lektüre, um in das Département Vendée einzutauchen. Die schöne Gegend direkt am Meer mit seinen Fischern wird sehr treffend geschildert.

 Nordfrankreich

Die Marie vom Hafen

Dieser Roman spielt in Port-en-Bessin in der Normandie. Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe dieses Ortes sind die Landungsstrände sowie das für seinen Teppich berühmte Bayeux.

Mehr erfahren

Simenon