Tor zur Bretagne

Durch ihre Lage zwischen der Bretagne und dem Loiretal ist Nantes die ideale Basis für Ausflüge in die Umgebung. Einst historische Hauptstadt der Bretagne, gehört Nantes heute streng genommen einer anderen Region an – doch ist das kulturelle Erbe natürlich keinesfalls zu übersehen.

Was vereint also heute Nantes, Saint-Nazaire, Rennes und Saint-Malo? Sicher, eine gemeinsame Geschichte (sie waren alle Teil der ehemaligen Bretagne), ein ganzjährig mildes (und auch ein bisschen feuchtes) Klima, aber vor allem geteilter Wagemut. So entstand der Wille, Besuchern die Gebiete auf andere Art und Weise näher zu bringen – über Le Voyage en Bretagne.

Geschaffen wurde eine einzigartige Reiseroute über 12 Etappen, die ab Nantes eine Entdeckungstour durch die Bretagne bis hin zum berühmten Mont-Saint-Michel ermöglicht. Im Juli 2018 eingeweiht, können Sie Le Voyage en Bretagne jedes Jahr zwischen April und Oktober erwandern, idealerweise in 8 Tagen mit 7 Übernachtungen.

Die Route ist eine Einladung, einen zeitgenössischen Blick auf diese historisch verbundenen Landschaften, ihr kulturelles Erbe und die Natur dieser Gegend zu werfen. Die Tour kann auch, je nach persönlichen Vorlieben, in Teiletappen begangen werden.

Rennes, Hauptstadt der Bretagne, mit typischen bunten Fachwerkhäusern

Was erwartet Sie auf Ihrer Reise durch die Bretagne?

Diese 8 Tage auf 285 Kilometern sind eine Ode an die Wanderschaft, an die Freuden des kurzzeitigen Nomadentums, an das Unvorhergesehene auf der nächsten Etappe. Vom Atlantik an den Ärmelkanal, zwischen Erde und Meer:
Le Voyage en Bretagne hat unbekannte Schätze herausgesucht, große Austellungen, geheime Strände, natürliche Landschaften, die durch Kunst noch verfeinert werden, und empfehlenswerte Adressen.

Tag 1 und 2:
Nantes, historische Hauptstadt der Bretagne, dynamische und kreative Metropole
Sehenswert: die Inselmaschinen (Machines de l’Ile, allen voran der Große Elefant), das Schloss der Herzöge der Bretagne, das Kunstmuseum.

Tag 3:
Von Nantes nach Rennes (210 km) entlang der Loire-Mündung, Saint-Nazaire, Saint-Brévin, La Brière
Sehenswert: Ein Haus in der Loire, eine Schlange im Ozean (zeitgenössische Kunstwerke)

Tag 4:
Rennes, bretonische Hauptstadt mit tollem Kulturerbe
Sehenswert: Das Parlament der Bretagne und die verzierte Decke der Grand Chambre, der bemerkenswerte Garten von Thabor, die traditionellen Fachwerkhäuser

Tag 5:
Von Rennes nach Saint-Malo (100 km)
Sehenswert: Die künstlerischen Installationen entlang der Rance, die erstaunlichen Schleusen von Hédé-Bazouges, Bécherel, das mittelalterliche Örtchen Dinan

Tag 6:
Die Freibeuterstadt Saint-Malo, Dinard, der Badeort aus dem 19. Jahrhundert
Unsere Empfehlung: eine Meeresfrüchteplatte mit Bordier-Butter genießen und dabei die Gezeiten beobachten

Tag 7:
Von Saint-Malo bis zum Mont-Saint-Michel (75 km) entlang der Küste
Höhepunkte: Den Nachtmusiken in der Abtei Mont-Saint-Michel lauschen und anschließend dort übernachten

Tag 8:
Rückfahrt über Rennes (Zug und Flugzeug), Saint-Malo (Zug) oder Abreise zu weiteren Zielen in der Bretagne, der Normandie oder nach Paris.

Hat Sie das Reisefieber gepackt? Machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Städtetrip für zwei nach Nantes!

Dinan, ein sehr sehenswertes Dorf mit typisch bretonischer Architektur
Kunstwerk "Meeresschlange" von Huang Yong Ping in Saint Brevin les Pins