Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern...Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

Ausstellung "Kupka, Pionier der Abstraktion" im Grand Palais in Paris

Die Retrospektive Kupka zeichnet den europäischen Weg des tschechischen Malers nach, der zu den Pionieren der abstrakten Malerei zählt. Einen großen Teil seines Lebens verbrachte er in Künstlerkreisen in Paris.

Künstlerische Entwicklung

Mit Frantisek Kupka (1871-1957) verbindet man vor allen Dingen eine reiche Farbenvielfalt. Der Übergang von der bildlichen Darstellung zur Abstraktion ist bei ihm, der sein Leben lang mit Farben und Formen experimentierte, wie bei keinem zweiten sichtbar.
Über das Leben und Wirken des „Parisers“ unter den tschechischen Malern bietet die Ausstellung einen neuen Zugang zu den zwei Hauptrichtungen des 19. und 20. Jahrhunderts: Symbolismus und Abstraktion.
Der Rundgang ist zugleich chronologisch und thematisch geordnet: 300 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen, Stiche, Handschriften, illustrierte Bücher und Fotografien, zeigen die künstlerische Entwicklung des Malers.

Kupka disques de Newton

Der Besucher lernt Kupka erst als Illustratoren kennen - zwischen 1900 und 1906 veröffentlichte er 600 bis 700 Zeichnungen in libertären und frivolen Magazinen, bevor er sich ganz der Malerei widmete.

"Für Kupka repräsentiert allein schon die Farbe eine Form" (Markéta Theinhardt, Co-Kuratorin der Ausstellung)

Kupka ist von allem fasziniert, von der Geschichte der Antike bis zur Philosophie, von der Religion bis zur Wissenschaft. Newtons Experimente zur Lichtbrechung inspirierten ihn zu einigen seiner berühmtesten Werke.

Breites Spektrum

Die Ausstellung "Kupka, Pionier der Abstraktion" konzentriert sich auf die Schlüsselmomente der Schaffensperiode des Malers, von seinen Meisterwerken des Symbolismus bis hin zu seinen expressionistischen Porträts, von seinen figurativen, in gedämpften Farben gehaltenen Gemälden hin zu einem abstrakten Farbenmeer.

Der Grand Palais präsentiert die erste Kupka-Retrospektive seit der Ausstellung 1976 im Museum of Modern Art der Stadt Paris.
Ein kulturelles Highlight 2018!

Grand Palais Paris