Côte d'Azur: Was kann man dort sehen, erleben, probieren?

An der Côte d'Azur werden das ganze Jahr lang verschiedenste Kultur-, Kunst- und Sportevents organisiert, von Cannes bis Nizza, von der Croisette bis zur Promenade des Anglais. Die Küste bietet aber auch wunderschöne Landschaften für Ihren Urlaub, malerische Dörfer und Palmen, die zu Ruhepausen im Schatten einladen. Nicht zu vergessen: das ganz besondere Blau, so weit das Auge reicht, das die Maler Matisse und Chagall inspirierte.

Ausflugsziele, die Sie an der Côte d'Azur nicht verpassen dürfen

• Nizza
Nissa La Bella, die Hauptstadt der französischen Riviera, ist vielfältig. Sie ist gleichzeitig barock, Belle Époque und sehr zeitgenössisch. Die berühmte Promenade des Anglais lädt zum Spaziergang entlang der Engelsbucht ein.

• Cannes
Als Austragungsort des internationalen Filmfestivals im Mai spielt Cannes eine ganz besondere Rolle. Am Fuße des Suquet Oppidums, mit Blick auf das Meer und die Lérins-Inseln, erstreckt sich Cannes über zwei Kilometer feine Sandstrände an der schönen Croisette entlang.

• Saint-Paul-de-Vence
Im Hinterland von Nizza gelegen, bereitet dieses mittelalterliche Dorf vor allem Kunstliebhabern Freude. In seinen engen Gassen von Gemäldegalerien gesäumt, kann man bei der Maeght-Stiftung die Natur thematisierenden Werken von Giacometti, Calder, Braque, Matisse, Léger usw. bewundern. Auch die von Folon gestaltete Kapelle "Chapelle des Pénitents" ist ein tolles Ausflugsziel.

• Port Grimaud
Er wird das Venedig der Provence genannt, weil seine Form als Seestadt, gesäumt von kleinen Häusern und vertäuten Booten, an die berühmte italienische Stadt erinnert.

• Das Musée Marc Chagall in Nizza
In einem schlichten Gebäude, umgeben von einem mediterranen Garten, zeigt das Museum mehr als 250 farbenfrohe Werke von Chagall, von denen das erste aus dem Jahr 1903 stammt.

• Saint-Tropez
Berühmt geworden durch eine Reihe von Künstlern (den Maler Signac, die Schriftstellerin Françoise Sagan, die Schauspielerin Brigitte Bardot, den Schauspieler Louis de Funès und viele andere), hat Saint-Tropez seinen provenzalischen Charme bewahrt, eingebettet in einen Golf mit glasklarem Wasser.

• Grasse und sein Parfum-Museum
Die Gegend um Grasse verströmt Düfte von Lavendel, Mimose, Orangenbäumen, Jasmin und Rosen. Das Museum der Parfümhauptstadt zeichnet die Geschichte der Düfte seit der Antike und das Know-how der Parfümeriehandwerker nach.

• Antibes und Juan-les-Pins
Antibes wird von Malern, insbesondere Picasso, gefeiert. Hier sollten Sie unbedingt den alten Hafen, die luxuriösen Schiffe und die Stadtmauern erkunden. In Juan-les-Pins werden Sie die Gebäude im Art-Deco-Stil, die schönen Strände und das internationale Jazzfestival lieben.

• Der kleine Hafen von Saint-Raphaël
Am Fuße des Esterelmassivs mit seinen roten Felsen wurde St. Raffael von vielen Malern verehrt. Sie wurden vom Charme des alten Hafens mit seinen kleinen Booten verführt.

• Der Sanctuaire de Notre-Dame de Laghet in La Trinité
Zwischen Nizza und Monaco liegt diese Kirche seit 1652 auf einem Felsvorsprung und ist bekannt für die Wunder, die die Jungfrau Maria vollbracht hat. Heute strömen Pilger dorthin, um die Madonna von Laghet anzubeten.

• Die Insel Porquerolles
Porquerolles liegt gegenüber von Hyères und ist mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar. Zwischen zwei weißen Sandstränden und zwei Wegen im duftenden Pinienwald entdecken Sie die Carmignac Stiftung, die zeitgenössischen Künstlern gewidmet ist.

• Die Lérins-Inseln
Ein toller Ausflug zu den Lérins-Inseln sollte ebenfalls unbedingt während Ihres Urlaubs nicht fehlen. In der Bucht von Cannes ist die Insel Sainte-Marguerite mit Wäldern bedeckt und wird von einer königlichen Festung dominiert. Das kleine Saint-Honorat beherbergt ein ruhiges Kloster und einer wunderschönen Abtei.

• Cagnes-sur-Mer
In der Nähe von Nizza liegt der lebendige Badeort Cagnes-sur-Mer mit Kiesstränden. Er ist gleichzeitig auch ein mittelalterliches Dorf, das vom Schlossmuseum Grimaldi überragt wird.

Aktivitäten an der Côte d'Azur, die Sie unbedingt ausprobieren müssen

• Die hochmodernen Architektur der Villa Noailles in Hyères erkunden
Auf Wunsch des Mäzenenpaars Charles und Marie-Laure de Noailles wurde die Villa in den 1930er Jahren vom Architekten Robert Mallet-Stevens gebaut. In einem kubistischen Stil, sehr hell, beherbergt es ein Zentrum für zeitgenössische Kunst, das Design, Fotografie und Mode gewidmet ist. Auch die Stadt Hyères an sich hat einiges zu bieten.

• Auf die Spuren der Maler das unvergleichliche Licht entdecken
Die lichtdurchflutete Region hat so viele Künstler inspiriert! Bonnard in Cagnes, Matisse in Nizza, Picasso in Antibes, Miro in Saint-Paul de Vence, Fernand Léger in Biot... Die farbenfrohe Route der Maler führt über ein Museum, eine Stiftung, eine Kapelle und ein Künstleratelier.

• Auf dem legendären Platz in Saint-Paul-de-Vence Pétanque spielen
In Saint-Paul de Vence bieten die Boulespieler auf dem Place de Gaulle eine Show, am Eingang zum Dorf, entlang des Cafés La Place. Lino Ventura, Yves Montand, Henri Salvador gehörten zu den Eifrigsten. Schießen oder zielen Sie? Wie auch immer, viel Spaß!

• In Menton die Zitrone feiern
Zwei Wochen lang, zwischen Mitte Februar und Anfang März, gibt Menton den Ton an! Die Stadt ist während des Zitronenfests in Gelb und Orange geschmückt: Paraden mit Zitrusfrüchten, Früchte-Korsos und Feuerwerk. Besuchen Sie außergewöhnliche Gärten, den Kunsthandwerksmarkt, des Orchideenfests. Während des Zitronenfests bleiben keine Wünsche offen.

• Das Schloss und Museum Grimaldi in Cagnes-sur-Mer besuchen
Das mittelalterliche Schloss mit seinen prächtigen Renaissance-Decken beherbergt zwei Museen: das Olivenbaummuseum und die Solidor-Stiftung, in der viele Portraits der Kabarettistin Suzy Solidor ausgestellt sind, die von berühmten Künstlern wie Foujita, Picabia oder Van Dongen gemalt wurden.

• Die „Straße der Gärten“ entlangfahren
Es wird oft gesagt, dass die Côte d'Azur ein riesiger Garten ist. Entdecken Sie die schönsten farbenfrohen, blumig duftenden Kreationen. Zum Beispiel der exotische Garten von Monaco, die Gärten des Parfümeriemuseums in Mouans-Sartoux, die Gärten von Menton, die Gärten rund um die Maeght-Fondation oder das Schloss Napoule. Insgesamt erwarten Sie etwa sechzig natürliche Standorte.

• Auf dem Markt am Cours Saleya Blumen kaufen
In der Altstadt von Nizza findet am Fluss Saleya ein typisch mediterraner Markt statt, bunt und voller Blumen, Obst und Gemüse, in einer lebendigen Atmosphäre.

• Bei den Filmfestspielen in Cannes ein Selfie mit einem Weltstar machen
Jedes Jahr im Mai zieht Cannes Filmliebhaber aus der ganzen Welt an. Mit etwas Glück treffen Sie auf der Croisette ein paar Stars und Sternchen, auf dem Weg zum roten Teppich des Palais des Festivals.

• In der Calanque des Anglais schwimmen gehen
In Anthéor, in der Nähe von Saint-Raphaël, erwarten Sie drei kleine Buchten mit roten Kieselsteinen, die unterhalb der Straße liegen und über eine steile Treppe zugänglich sind. Klares Wasser, schützende Klippen, eine ruhige Atmosphäre - ein Traum!

• Beim Großen Preis von Monaco die Formel-1-Fahrer anfeuern
Die legendäre Rennstrecke führt in 78 Runden durch die Straßen des Fürstentums und erfordert sehr erfahrene Fahrer, da mit einer Durchschnnittsgeschwindigkeit von über 150 km/h gefahren wird. Um in der ersten Reihe dabei sein zu können, werden 13 Tribünen entlang der Strecke aufgestellt.

Anreise an die Côte d’Azur 

Noch mehr
erfahren