Rezept: Die Cannelés von Foodbloggerin Mé Lou

Sind Sie auf der Suche nach Rezeptideen, die Groß und Klein begeistern? Einige Foodbloggerinnen enthüllen Ihnen ihre süßen Küchengeheimnisse… Und leckere Süßspeisen aus Frankreich gehören natürlich auch dazu. Testen Sie heute das Rezept von von Mé Lou für köstliche Cannelés!

Rezept von Mé Lou für Cannelés

Egal ob als Nachspeise oder Nachmittagssnack, die Cannelés - eine Spezialität aus Bordeaux - sind immer ein echtes Highlight! Das Rezept dieser flaumigen, karamellisierten Küchlein mit einer leichten Vanille- und Rumnote, ist eine Abwandlung des Crêpe-Teigs. Die Cannelés stehen ganz oben auf der Hitliste der Foodbloggerin und Kuchenkönigin Mé Lou, die u.a. unvergleichliche Brioches, Pains au Chocolat, Apfeltaschen, Puddingtartes und bunte Baisers zaubert. Sie präsentiert Ihnen ein Rezept, das Sie gemeinsam mit Ihren Kindern zuhause leicht nachbacken können. Und wenn Sie die originalen Cannelés aus Bordeaux probieren möchten, können Sie langsam aber sicher damit beginnen, Ihre nächste Reise nach Nouvelle-Aquitaine vorzubereiten.

Zutaten

  • 1/2 Liter Milch
  • 125 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 2 Eier
  • 30 g Butter für die Formen
  • 1 Vanilleschote oder Vanilleextrakt
  • 10 ml Rum

Zubereitung

  • Bereiten Sie den Teig am Vortag vor, stellen Sie ihn kalt und lassen Sie ihn ruhen.

  • Kochen Sie die Milch zusammen mit der geöffneten Vanilleschote und lassen Sie anschließend die Mischung abkühlen. Nehmen Sie dann die Schale der Schote heraus und lassen Sie nur die Vanillesamen drin.

  • Mischen Sie Mehl, Zucker, Eier, Rum und die abgekühlte verschmolzene Butter in einer Schüssel. Fügen Sie die abgekühlte Milch hinzu, verrühren Sie die Mischung und stellen Sie sie über Nacht in den Kühlschrank.

  • Holen Sie die Schüssel am nächsten Tag aus dem Kühlschrank und rühren Sie den Teig kurz kräftig durch. Lassen Sie den Teig 30 Minuten bis 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen.

  • Heizen Sie den Ofen auf 270 Grad  bzw. die höchste Stufe vor.

  • Fetten Sie die Formen mit Butter ein und befüllen Sie sie zu 3/4 mit dem Teig.

  • Stellen Sie die Formen in den Ofen und backen Sie den Teig zuerst 10 Minuten bei höchster Temperatur; dann die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und die Formen 35-40 Minuten weiter backen (diese Angaben gelten für Formen mit 4 cm Höhe; bei kleineren Formen sollte die Backzeit verkürzt werden).

Der Teig sollte so gebacken werden, dass er außen goldbraun karamellisiert und innen flaumig und luftig ist.

Bon appétit ! 

Mé Lou auf Instagram (Externer Link)

Nach Bordeaux reisen