Dominique Gonzalez-Foerster im Centre Pompidou (Paris)

Vom 23 September 2015 bis zum 01 Februar 2016
  • Wand des Centre Pompidou in Paris

    Wand des Centre Pompidou in Paris

    © vvoe - Shutterstock.com

  • Centre Pompidou in Paris

    Centre Pompidou in Paris

    © Jorge Felix Costa - Shutterstock.com

Dominique Gonzalez-Foerster im Centre Pompidou (Paris) Place Georges-Pompidou 75004 Paris fr

Vom 23. September 2015 bis 1. Februar 2016 widmet sich das Centre Pompidou dem Werk von Dominique Gonzalez-Foerster. Die Ausstellung, die zugleich einen pro- sowie einen retrospektiven Charakter besitzt, präsentiert Ihnen eine Auswahl von 30 Werken, die mehrere Räume des Centre Pompidou einnehmen werden.

Die Austellung

Mit der Ausstellung Dominique Gonzalez-Foerster, 1887-2058 soll eine offene "Zeitleiste" (timeline) dargestellt werden, die sich über die Jahre 1887 bis 2058 erstreckt. Dadurch kommt die Idee einer Retrospektive auf, die mehrere Jahrhunderte und Klimata zusammenführt.

Den Anfang der Ausstellung markiert das Ende des 19. Jahrhunderts. Sie zieht sich dann über die Erfahrungen und Erlebnisse des 20. Jahrhunderts hinweg und projeziert die Besucher abwechselnd in tropische und wüstenartige, biografische und dystopische Landschaften und Landesinnere.

In der Art und Weise einer Oper oder eines Musicals lässt die Ausstellung alle Arten von cinematografischen, literarischen und wissenschaftlichen Darstellungsformen erscheinen, wodurch eine heterogene Welt entsteht. Durch die Ausstellung entsteht somit eine Identifizierung des Künstlers, des Werkes und zur selben Zeit auch eine Identifizierung des Besuchers.

Zeitleiste

1887 - Construction du Splendide Hotel
1960 - Inauguration de Brasilia
1977 - Exposition Marcel Duchamp au Centre Pompidou
1985 - Bibliothèque
1994 - Séances biographiques
1997 - Une Chambre en ville
2000 - Cosmodrome
2011 - Desert Park
2014 - Euqinimod & costumes
2058 - TH.2058 Londres

Essentielle Bedeutung

Dominique Gonzelez-Foerster gilt als einer der großen Künstler der internationale Szene zeitgenössicher Kunst. Die Reichweite der Ausstellung übersteigt alle bisherigen und bildet somit eine essentielle Etappe auf dem Weg das Werk von Dominique Gonzalez-Foerster der Welt zu präsentieren. Seine Werke fanden bisher in der Form einer monografischen Ausstellung Einzug im Musée d'art moderne de la Ville von Paris im Jahr 2007, in der Form einer Einzelaustellung Einzug im Tate Modern im Jahr 2008 sowie im Palacio de Cristal in Madrid.

Praktische Informationen

Die Ausstellung können Sie in der Süd-Galerie des Centre Pompidou im 1. Stock bewundern.

Öffnungszeiten

Mittwochs bis montags 11 bis 21 Uhr (Heiligabend und Silvester bis 19 Uhr), Kassen schließen um 20 Uhr, dienstags geschlossen.

Tickets

Normal: 14€
Ermäßigt: 11€

Anfahrt

MIT DEM AUTO: kostenpflichtige Parkhäuser gibt es in der rue Beaubourg (n°31), Parkplätze für Menschen mit Behinderung auf Ebene -2/ -3 Aufzug rue St Martin, im Parkhaus fahren Sie in Richtung "Parking Centre Pompidou"

MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

  • Métro: Linie 11, Haltestelle Rambuteau; Linien 1 & 11 Haltestelle Hôtel de Ville; Linien 1, 4, 7, 11 &14 Haltestelle Châtelet-Les Halles
  • RER: Linien A,B & D, Haltestelle Châtelet-Les Halles
  • Bus: Linien 29, 38, 47, 57

Kontakt

Centre Pompidou
Place Georges-Pompidou
75004 Paris
Tel.: +33 (0)1 44 78 12 33

Preise

  • Normal: 14€
  • Ermäßigt: 11 €

Sehenswert

In der Nähe