Weinregion Savoyen

  • © Atout France - Franck Charel

  • © Atout France - Fabrice Milochau

Weinregion Savoyen 73000 Chambéry fr

Der (Wein-) Berg ruft!

Denkt man an Savoyen, das malerisch am Fuß des Mont-Blanc gelegen ist, kommen einem Bilder von Skifahren bei Pulverschnee, Kletterabenteuer an majestätischen Felswänden, Wandern auf stillen Bergpfaden in den Sinn… Woran die Wenigsten denken: eine Pause bei einem guten Glas Wein aus Savoyen. Entlang drei wunderschöner Weinrouten bieten sich genug Gelegenheiten, um die edlen Tropfen der Region zu verkosten:

  • Die Combe de Savoie: Von Chambéry aus erreicht man das Dorf Apremont, mitten im größten Anbaugebiet Savoyens. Die zahlreichen Felsbrocken in den Weinbergen sind eindrucksvolle Überbleibsel vom Ausbruch des Mont Granier im Jahr 1248. In Montmélian sollte man einen Besuch des „Musée Régional de la Vigne et du Vin“ (Regionales Museum des Weins und des Weinbaus) nicht verpassen.
  • Chautagne und Jongieux: Am Lac du Bourget, dem größten See in ganz Frankreich, verfällt jeder dem Charme des Savoyer Vorlandes. Im kleinen Dorf Ruffieux begibt man sich zum „Vignesens“ und lernt dort auf amüsante Art die Crus der Chautagne kennen.
  • Léman und Arve: Nach einem Glas Schaumwein von Ayze macht man Halt am Château de Ripaille an den Ufern des Genfer Sees, wo sich das einzige Anbaugebiet des „Vin Blanc de Ripaille“ befindet.

Zwei Destinationen mit dem Label „Vignobles & Découvertes“

Zwischen der historischen Hauptstadt Savoyens, Chambéry, und der Olympiastadt Albertville liegt die Destination „Coeur de Savoie“. An ihren saftigen, grünen Hängen gedeihen Rebsorten wie die Mondeuse oder die Jacquère. Die Destination „Savoie, Lac du Bourget“ bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten am größten natürlichen See Frankreichs, darunter den Thermal-Kurort Aix-les-Bains oder das als Naturdenkmal geschützte Anbaugebiet des Jongieux-Marestel.

Sehenswertes in der Nähe

Das „Maison de la Vigne et du Vin“ in Apremont

Das im Jahr 2008 eröffnete „Haus des Savoyer Weins“ ist nach strengen Umweltrichtlinien erbaut und fügt sich perfekt in die reizvolle Landschaft ein. Der Bau aus Holz und Kupfer beherbergt die Oenothèque, die mit Weinen aus allen Anbaugebieten Savoyens bestückt ist. 60 Winzer präsentieren hier ihre drei Topweine und verkaufen sie zum Herstellerpreis. Somit hat man hier die Qual der Wahl, denn zwischen 180 köstlichen Weinen fällt eine Entscheidung gewiss nicht leicht!

Die Abtei von Hautecombe

Man könnte meinen, dass Mönche schon immer einen Sinn für reizvolle Landschaften hatten. Vielleicht gründeten deshalb die Zisterzienser im 12. Jahrhundert die Abtei genau am Ufer des Lac du Bourget. Ihre Kirche wurde zur Nekropole des Haus Savoyens. So liegen hier auch der letzte italienische König Humbert II. und seine Gattin, Königin Marie-José, begraben. Ein Audioguide erklärt dem Besucher die reiche Ausstattung der Kirche mit mehr als 200 Statuen aus Marmor, Stein und vergoldetem Holz auf dreißig verschiedenen Grabstätten.

Veranstaltungen rund um den Wein

  • Wochenende, das dem 22. Jänner am nächsten liegt: Traditionell feiern die Winzer ihren Schutzpatron Saint-Vincent jedes Jahr an einem anderen Ort. Natürlich trinkt man Wein aus Savoyen und stärkt sich mit regionalen Spezialitäten.
  • Ein Wochenende Ende April/Anfang Mai: Bei der Fête des Vins laden Weingüter und Kellereien Besucher zu Veranstaltungen und geselligen Weinverkostungen ein.
  • Ein Sonntag im Juli: In den Weinbergen von Savoyen sorgt die Balade Gourmande, ein kulinarischer Spaziergang in den Weinbergen, mit Weinverkostungen und Speisen aus Savoyen für wahre Gaumenfreuden. 

Ähnliche Artikel

Sehenswert