Wallis und Futuna

  • Wallis und Futuna

    Wallis und Futuna

    © Alofitai | © WikimediaCommons/"Alofitai" by Troisoc - Self-photographed

Wallis und Futuna Mata Utu fr

Das französische Überseegebiet Wallis und Futuna liegt im polynesischen Teil Ozeaniens zwischen den Fidschi–Inseln im Westen, den Samoa im Osten und den Tonga im Südosten und ist etwa 2.000km von Neukaledonien entfernt. Der Archipel besteht hauptsächlich aus den drei Inseln Wallis (Uvea), Futuna (Sigave) und Alofi.


Faszinierendes Detail: Obwohl die Inseln Teil der Republik Frankreich sind, gelten Wallis (Uvea), Futuna und Alofi als Königreiche und werden von 3 Königen regiert.
Die Insel Wallis ist nach ihrem Entdecker, dem britischen Marineoffizier Samuel Wallis, benannt. Futuna und Alofi wurden von holländischen Seefahrern entdeckt, die ihnen zunächst den Namen "Horn-Inseln" gaben.

Natur in Wallis und Futuna

Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und haben eine sehr zerklüftete Küste, die von Riffen umgeben und so vom Meer aus schwer zugänglich ist. Wallis ist eine hügelige Insel, mit dem höchsten Punkt in 151m Höhe. Auf Futuna findet man zahlreiche Wasserläufe vor, auf der Insel Wallis sind diese eher selten und existieren teilweise nur vorübergehend (während der Regenzeit).
Die Vegetation der Inseln ist eine unglaubliche Mischung aus Brotbäumen, Kokospalmen, Mangobäumen und Papayapalmen. Diese üppige Vegetation findet sich überall entlang der Wege, die zu reizvollen Naturlandschaften oder erstaunlichen historischen Stätten führen.

Kultur und Tradition in Wallis und Futuna

Kunst ist auf diesen Inseln Frauensache: Nur ihre kunstfertigen Hände kennen die Geheimnisse der althergebrachten Traditionen. Die schönsten Zeugnisse dieser sind zweifellos die "Tapas", mit pflanzlichen Malereien geschmückte Tafeln aus Rinde, Skulpturen und Muschelketten.

Sehenswert

  • Talietumu
  • Mont Puké
  • Loka-Grotte
  • See Lalolalo
  • Tamana

Praktische Informationen

  • Wichtigste Stadt: Matautu
  • Einreisebestimmungen: EU-Bürger aus dem europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz müssen bei der Einreise einen gültigen Reisepass vorlegen.
  • Zeitverschiebung: plus 10 Stunden im Sommer, plus 11 Stunden im Winter.
  • Währung: Pazifischer Franc (FCFP), dieser ist durch einen festen Wechselkurs gesetzlich an den Euro gebunden: 1000 FCFP entsprechen 8,38 Euro.
  • Klima: Auf Wallis und Futuna herrscht tropisches Klima, die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 27°C. Die Trockenperiode dauert von Mai bis Oktober.
  • Temperatur: 25°C (Trockenzeit) / 30°C (Regenzeit)
  • Anreise: Flüge über Nouméa (Neukaledonien), Papeete (Tahiti) oder Nandi (Fidschi), Flugzeit ungefähr einen Tag ab Europa.