Urlaubsziel Bordeaux: Natur und Kultur pur

  • Place de la Victoire Bordeaux

    Place de la Victoire Bordeaux

    © Franck Charel

  • Bordeaux

    Bordeaux

    © Vincent Bengold

  • Saint-Emilion

    Saint-Emilion

    © Gironde Tourisme - Anne Quimbre

  • Der Miroir d'eau, place de la Bourse in Bordeaux

    Der Miroir d'eau, place de la Bourse in Bordeaux

    © Bordeaux tourisme / Christophe Bouthe

  • Düne von Pilat

    Düne von Pilat

    © Gironde Tourisme - David Remazeilles

  • Leuchtturm von Cordouan

    Leuchtturm von Cordouan

    © Gironde Tourisme - David Remazeilles

Urlaubsziel Bordeaux: Natur und Kultur pur Avenue de la Brède 33850 Léognan fr

Wer Bordeaux sagt, der denkt automatisch an die großen Weine dieser Region… Und natürlich, diese Weine genießen Weltruhm. Doch die Stadt hat noch so viel mehr zu bieten; unzählige Bauwerke gehören zum Unesco Weltkulturerbe. Bordeaux ist eine Schatzkammer der Natur und zugleich unseres kulturellen Erbes, die sich von der Atlantikküste aus erstreckt, und ihren Zauber weiterträgt bis hin zu den Flüssen Garonne und Dordogne. 

Die Hauptstadt des Weins wartet auf mit beeindruckenden Naturschönheiten, wie der Bucht von Arcachon, die ein ganzes kleines Meer wiederspiegelt. Direkt nebenan findet sich die Düne von Pilat, Europas höchste Sanddüne. Bordeaux liegt in dem Département Gironde, zu Hause der größten naturbelassenen Flussmündung Europas. Hier fließen die Dordogne und die Garonne in den Atlantik. Über sie wacht der berühmte Leuchtturm Phare de Cordouan. 

Flüsse aus purem Wein 

Bordeaux liegt in mitten eines riesigen Weinbaugebiets, gezeichnet von prächtigen Weingütern, die seit mehr als 2 Jahrhunderten ihre Tradition am Leben halten, und durchzogen von zauberhaften Schlössern aus längst vergangenen Zeiten. Eine perfekte Gelegenheit, um sich auf die ca. 75 km befahrbarem Wasserweg zu begeben und die Wunder, die der Wein in dieser Region hervorgebracht hat, vom Wasser aus zu entdecken. 

Unesco : ein einzigartiges Weltkulturerbe

Als architektonisches Juwel, liegt Bordeaux nur ca. eine Stunde mit dem Flugzeug von Paris entfernt. Die auch künstlerisch wertvolle Stadt stammt architektonisch gesehen aus dem XVIII. Jahrhundert. Auffällig ist der Port de la Lune (auch Uneso-Weltkulturerbe), der Zeuge Bordeauxs 2.000 Jahre alter Geschichte, als Handelsumschlagplatz ist. 

Nichts desto Trotz, hat diese historische Stadt, die als ganzes zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, den Blick in die Zukunft gerichtet.  Die neuste Kreation der Stadt hört auf den Namen Cité du vin de Bordeaux und ist ein zauberhaftes Museum und Zentrum, das sich komplett dem Wein und seiner Kultur verschrieben hat. 

Ca. 45 km im Osten Bordeauxs liegt Saint-Emilion, das ebenfalls zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Es handelt sich um eine mittelalterliche Stadt, nahe dem Fluss Dordogne, die 2.000 Jahre Geschichte zwischen dem Menschen und der Weinrebe zu erzählen hat. Teil des Unesco-Weltnaturerbes ist das Flussbett der Dordogne.

Ein langer und steiniger Weg nach Santiago de Compostella

Es ist ein langer und steiniger Weg, den ein jeder Pilger auf dem Jakobsweg zurücklegen muss. Doch es ist auch eine Reise voller Wunder und Überraschungen. In Bordeaux meint es Gott gut mit seinen Pilgern. Sechs verschiedene Weinrouten gibt es hier, um den Zauber der Region zu entdecken mit seinen naturellen und kulturellen Wundern und natürlich auch seinen geschmacklichen Genüssen; ein Leben wie Gott in Frankreich. Die Routen führen in den Nordwesten in das Médoc mit seinen Schlössern (Schlösser-Route),  den Sauternes und den Graves, in den Süden zu der Wiege der typischen Weingüter Bordeauxs (« route des Graves »), nach Saint-Emilion mit seinem mittelalterlichen Stadtkern (« route du patrimoine »), in die große Region zwischen den beiden Meeren (« route des bastides »)

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

In der Nähe