Normandie : Der amerikanische Soldatenfriedhof Omaha Beach in Colleville-sur-Mer

  • Der Soldatenfriedhof Omaha Beach

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

    Der Soldatenfriedhof Omaha Beach

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

  • Amerikanischer Soldatenfriedhof Colleville sur Mer

    © CalvadosTourisme/A Le Goff

    Amerikanischer Soldatenfriedhof Colleville sur Mer

    © CalvadosTourisme/A Le Goff

  • der Strand Omaha Beach

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

    der Strand Omaha Beach

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

  • Gedenkstatue

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

    Gedenkstatue

    © CalvadosTourisme - A Le Goff

Normandie : Der amerikanische Soldatenfriedhof Omaha Beach in Colleville-sur-Mer American Cemetery 14710 Colleville-sur-Mer fr

Der amerikanische Soldatenfriedhof Omaha Beach ist ein Friedenshafen an der normannischen Künste, zwischen Arromanches und Grandcamp Maisy. 


Hier auf einer Klippe, die den Strand Omaha Beach überschaut, sind ca. 10.000 weiße Kreuze aufgereiht, die allesamt in Richtung Amerika zeigen. 


Auf 70 Hektar Land fanden auf dem Soldatenfriedhof von Omaha zahlreiche amerikanische Soldaten, die im zweiten Weltkrieg, während der ersten Etappe der normannischen Kämpfe am 6. Juni 1944, ihr Leben gaben, ihre letzte Ruhestätte.

Die 5 Landungsstrände

Neben dem Omaha Beach waren auch die anderen Landungsstrände, Sword Beach, Juno Beach, Gold Beach und Utah Beach, Schauplätze einer der größten militärischen Luftoperationen. 

Unter allen diesen traurigen und blutigen Schauplätze ist Omaha Beach jedoch jener, an dem die alliierten Truppen ihre größten Verluste zu beklagen hatten. Er ist auch ein kleiner Fleck amerikanischer Boden auf französischem Territoire; verkauft an die Vereinigten Staaten und verwaltet durch die American Battle Monuments Commission.

Denkmal

Außer diesem Feld von Gräbern, hat der Omaha Beach (Deckname eines der 5 Sektoren der Landung der Alliierten) auch ein halbkreisförmiges Denkmal, in dessen Zentrum eine bronzene Statue steht.  


Nicht weit steht eine Kapelle und ein Orientierungsplan, der die Strände zeigt, an denen die Alliierten im Juni 1944 ankamen. 

Zudem kann ein Museum entdeckt werden, dass den Alltag der Soldaten, die im Rahmen der Kämpfe in der Normandie da waren, darstellt. Filme, Rekonstruktionen, eine Sammlung an Uniformen, Waffen, Fahrzeuge und vieles mehr versetzen den Besucher zurück in diese bewegte Zeit. 

Adresse

Normandy American Cemetery
14710 Colleville-sur-Mer

Frankreich