Normandie

  • Typisches Bauernhofgebäude in der Normandie

    Typisches Bauernhofgebäude in der Normandie

    © Atout France/CDT Calvados

  • Sonnenuntergang an den Klippen von Etretat in der Normandie

    Sonnenuntergang an den Klippen von Etretat in der Normandie

    © Thinkstock/outcast85

  • Honfleur, typisches Hafenstädtchen der Normandie

    Honfleur, typisches Hafenstädtchen der Normandie

    © Atout France/Franck Charel

  • Der Mont-Saint-Michel und seine Bucht bei Sonnenuntergang

    Der Mont-Saint-Michel und seine Bucht bei Sonnenuntergang

    © Thinkstock/ventdusud

  • Festung von Caen

    Festung von Caen

    © Atout France/CDT Calvados

  • Wirtschaftsgebäude des Schlosses von Crèvecoeur

    Wirtschaftsgebäude des Schlosses von Crèvecoeur

    © Atout France/CDT Calvados

  • Spezialitäten aus der Normandie - Calvados und Camembert

    Spezialitäten aus der Normandie - Calvados und Camembert

    © Atout France - CDT Calvados

Normandie 76000 Rouen fr

Abwechslungsreiche Landschaften

Die Normandie liegt im Nordwesten von Frankreich, an der Küste des Ärmelkanals. Die Côte d’Albâtre begeistert mit ihren weißen Kreidefelsklippen, malerischen Kieselstränden und Hafenbuchten: Etretat, Fécamp, Dieppe and Veules-les-Roses sind nur ein paar der Namen, die man hier nennen muss. Die Départements Calvados und Manche hingegen warten mit feinsandigen, endlos erscheinenden Stränden auf. Die Côte Fleurie verzaubert mit eleganten Badeorten wie Deauville, Honfleur und Cabourg. Ein ganz besonderes Highlight ist natürlich die Bucht des berühmten Mont-Saint-Michel Insgesamt verfügt die Normandie über rund 650 Kilometer Küste.

Das unglaublich vielfältige Hinterland – Geografen zählen mehr als 200 Landschaftsformen – ist vor allem landwirtschaftlich geprägt. Das milde ozeanische Klima im Westen Frankreichs sorgt für üppige Erträge in der Normandie. Kein Wunder also, dass "grüner" Tourismus in der Normandie groß geschrieben wird, z.B. in den Parcs Naturels de Normandie-Maine und Perche.

Historische und kulturelle Highlights

Die Normandie galt über viele Jahrhunderte als reichste Region Frankreichs. Davon zeugen auch heute noch ihre prächtigen Kathedralen, wie die von Rouen, Bayeux oder Coutances sowie hunderte Schlösser und Herrenhäuser. Auch bedeutende historische Ereignisse, für die Wilhelm der Eroberer, Johanna von Orleans oder der D-Day (Landung der Alliierten im 2. WK) nur drei Stichworte unter vielen sind, nahmen hier in der Normandie ihren Lauf. Mit dem Mont-Saint-Michel (Wunder des Abendlandes) besitzt die Region die meistbesuchte französische Sehenswürdigkeit außerhalb von Paris. Seiner monumentalen Bedeutung stehen allerdings die Fachwerkstadt Rouen oder Le Havre mit seiner zukunftsweisenden Architektur (UNESCO-Weltkulturerbe) kaum nach.

Zum Normandie-Besuchsprogramm in Sachen Militärgeschichte gehören die Landungsstrände an der Calvados-Küste und an der Ostküste des Cotentin, das Memorial de Caen, das D-Day Museum und das Musée Mémorial am Omaha Beach. Die zahllosen Liebhaber impressionistischer Malerei zieht es zur Fondation Claude Monet und zum Musée des Impressionistes in Giverny, oder in die Museen von Rouen und Le Havre. Natürlich bietet ein Urlaub in der Normandie auch die perfekte Gelegenheit, um die Originalschauplätze der berühmten impressionistischen Werke (und damit die Geburtsstätten des Impressionismus) zu besichtigen.

Köstliches von Land und Meer

Die Normandie wird gleichermaßen vom Meer und vom Land überaus reichlich mit köstlichen Produkten versorgt - allen voran seien die drei großen „C“ (Camembert, Cidre, Calvados) genannt. Aber auch normannische Butter, die AOC-Käsesorten Pont-l’Evêque und Neufchâtel, Schlackwürste aus Vire, Jakobsmuscheln aus der Baie de Seine, Austern des Cotentin, eine Tarte Normande (Apfeltorte), Teurgoule (Milchreis), Schokolade (im Chocolatrium oder bei Normandie Caramel) und das normannische Rahmschnitzel haben ihren Anteil am Ruf der Normandie als Feinschmecker-Region.

Feiern bei den Normannen

Beim Festival Jazz sous les Pommiers in Coutances reicht das Aufgebot vom internationalen Star bis zum lokalen Nachwuchs. Anlässlich des Festivals Automne en Normandie verwandelt sich die Region in eine große Bühne für Theater, Musik und Tanz. Die gleiche Kreativität herrscht bei der Biennale d’Art Contemporain von Le Havre und beim Festival Viva Cité von Rouen. Alljährlich begegnen sich die amerikanischen Filmstars auf den „Planches“ von Deauville, wenn dort das Festival du Film Americain stattfindet. Besonders die Kunstliebhaber werden vom Festival Normandie Impressionniste begeistert sein. Auch zu Wasser warten spektakuläre Events auf die Besucher der Normandie: Die "Armada", das Zusammentreffen der Großen der Seglerszene, ist ein einmaliges Erlebnis für Groß und Klein.

Die Normandie bietet ein breites Spektrum an Ausflugszielen für den Familienausflug: Parc Zoologique de Clères, Jardins du Bois des Moutiers, der Zoo de Cerza (einer der schönsten Zoos Frankreichs), der Freizeitpark Festyland und die Unterwasser-Welt der Cité de la Mer in Cherbourg.

 

Die Normandie gilt weithin als eine der beliebtesten Ferienregionen Frankreichs, was wohl an ihrem perfekten Mix aus Strand, Kunst & Kultur und kulinarischen Genüssen liegt. Lassen auch Sie sich überzeugen!

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe