Museum Unterlinden in Colmar (Elsass)

  • Isenheimer Altar

    Isenheimer Altar

    © OT Colmar

  • Sicht auf das Museum von der Place Unterlinden: la Maison, la Piscine, le nouveau bâtiment, l’Ackerhof

    Sicht auf das Museum von der Place Unterlinden: la Maison, la Piscine, le nouveau bâtiment, l’Ackerhof

    © musée Unterlinden, Colmar - Ruedi Walti

  • Blick auf den Kreuzgang des ehemaligen Kloster aus dem 13. Jahrhundert

    Blick auf den Kreuzgang des ehemaligen Kloster aus dem 13. Jahrhundert

    © musée Unterlinden, Colmar

  • Neubau der modernen Kunsträume

    Neubau der modernen Kunsträume

    © musée Unterlinden, Colmar

  • Guernica - Tapisserie

    Guernica - Tapisserie

    © musée Unterlinden, Colmar

  • Grünewald, Isenheimer Altar, Kreuzigung

    Grünewald, Isenheimer Altar, Kreuzigung

    © musée Unterlinden, Colmar

Museum Unterlinden in Colmar (Elsass) 1,rue d'Unterlinden 68000 Colmar fr

Seit das Museum im Jahr 2015 vergrößert und renoviert wurde, ist das Unterlinden Museum das meist besuchteste Museum der Schönen Künste in Frankreich außerhalb von Paris. Aus der ganzen Welt kommen Besucher, um dort das berühmte Meisterwerk von Grünewald, den Isenheimer Altar zu sehen.


Das Museum Unterlinden befindet sich in einem ehemaligen Kloster aus dem siebzehnten Jahrhundert in der Innenstadt von Colmar und präsentiert eine bemerkenswerte Sammlung von Gemälden und Skulpturen aus dem späten Mittelalter und der Renaissance.

 

Genießen Sie einen Spaziergang im mittelalterlichen Kreuzgang (siehe Diashow), um die Sammlung zu entdecken:

  • Gemälde
  • Skulpturen
  • Kunstobjekte aus dem 12. bis zum 16. Jahrhundert
  • Kunsthandwerk und Kunst aus der Volkstradition
  • moderne Kunst und Archäologie

Goldschmied, Jagd- und Kriegswaffen

Das Unterlinden Museum verfügt über eines der Meisterwerke der westlichen Kunst: den Isenheimer Altar, der zwischen 1512 und 1516 von Nicolas de Haguenau und Grünewald gefertigt wurde.

Die Sammlung an dekorativer Kunst beherbergt Goldschmiede-Schätze sowie außergewöhnliche Jagd- und Kriegswaffen.

Die archäologische Sammlung bietet einen nahezu vollständigen Überblick über die verschiedenen Stufen der Evolution des Menschen durch Objekte des häuslichen Lebens (Mosaik Bergheim, 3. Jahrhundert) oder Grabkontexte (Goldschmuck aus einem Fürstengrab).

Die Sammlung moderner Kunst enthält Werke von großen Künstlern wie Monet, Guillaumin, Bonnard, Delaunay. Es werden Werke aus den Bewegungen der Nachkriegsabstraktion bevorzugt (Magnelli, Poliakoff, Soulages, Bramd van Velde, Viera Da Silva) sowie auch weitere Arbeiten von Dubuffet und Picasso.

Erweiterung des Museums im Jahr 2015

Das ehemalige Kloster und die kommunalen Bäder wurden umgebaut und der alten Kunst gewidmet. Der neue Flügel ist nun aus Backstein und mit Kupfer bedeckt und beherbergt auf zwei Ebenen die moderne und klassische Sammlung. Wechselausstellungen werden im dritten Stock ausgestellt.

Schließlich wird ein Überblick über die Kunst des 19. Jahrhunderts und Beginn des 20. Jahrhunderts in der Galerie im Untergeschoss ausgestellt, welches das Kloster mit dem modernen Gebäude verbindet.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

Das Museum ist ganzjährig geöffnet

  • Montag und Mittwoch: 10 bis 18 Uhr
  • Donnerstag: 10 bis 20 Uhr
  • Freitag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
  • Geschlossen: Dienstags, 01. Januar, 1. Mai, 25. Dezember
  • 24. und 31. Dezember: 10 bis 16 Uhr

Preise

  • Volltarif: 13 €
  • Ermäßigt: 8 € (12 bis 18 Jahre, Studenten unter 30 Jahren)
  • Freier Eintritt: Unter 12 Jahren, Mitglieder der Société Schongauer, Inhaber der Abokarte und des Museum-Pass-Musée
  • Familien: 35 €

Adresse

Musée Unterlinden
1, rue d'Unterlinden
68000 Colmar