26 herausragende Sehenswürdigkeiten rund um Toulouse und die Pyrenäen

  • © D. Viet

  • © D. Viet

  • © D. Viet

  • © Atout France - F. Charel

  • © D. Viet

  • © D. Viet

  • © D. Viet

  • © D. Viet

  • © D. Viet

26 herausragende Sehenswürdigkeiten rund um Toulouse und die Pyrenäen Toulouse fr

Das Viadukt von Millau, der Cirque de Gavarnie, Rocamadour… in Toulouse-Pyrenäen finden Sie mehr als 26 großen Sehenswürdigkeiten, die allesamt weltweit für ihren besonderen Charakter bekannt sind.

Die Region befindet sich im Südwesten Frankreichs und erstreckt sich vom atlantischen Ozean, auf 30% des französischen Territoriums, bis hin zum Mittelmeer. Sie verführt besonders mit ihren vielen Sonnenstunden, ihrer Kulinarik, ihrer Lebensart und die beeindruckende Landschaft.

Nicht zu verpassen und absolut sehenswert! Dies sind die Worte, die einem durch den Kopf schießen, wenn man sich auf den Weg macht, die 26 herausragenden Sehenswürdigkeiten der Pyrenäen zu entdecken: angefangen bei Toulouse, der Hauptstadt der Region, mit ihren rosa Häusern und ihrer bezaubernden, leichten Atmosphäre.

Große Sehenswürdigkeiten von Toulouse-Pyrenäen, ein Spiegelbild der reichen französischen Kulturgeschichte

Entdecken Sie auch einzigartige, künstlerische Orte (Viadukt von Millau, Pic du Midi und sein Observatorium), Perlen des Mittelalters (Cordes sur Ciel, Rocamadour oder Saint-Cirq-Lapopie), verschiedene UNESCO-Welterbestätten (die bischöfliche Stadt Albi und Canal du Midi) und Naturwunder (Cirque de Gavarnie und Pont d’Espagne).

Zusammen bieten die herausragenden Sehenswürdigkeiten von Toulouse-Pyrenäen, konzentriert auf engem Raum, die komplette touristische Vielfalt Frankreichs.

Ein außergewöhnliches, geschütztes Erbe

Auch um die Grand Sites herum findet sich ein einzigartiges kulturelles Erbe bestehend aus Schlössern, charmanten Dörfern, Burgen, Grotten, Kirchen, Kathedralen und Klöstern. Die Region bietet ein Kulturerbe von unendlichen Ausmaßen und Vielfalt, speziell in den Bereichen der Vor- und Frühgeschichte, des Mittelalters und der Renaissance.

Durch sie hindurch führen die drei Hauptrouten des Jakobswegs, die geprägt sind durch den Kreuzzug gegen die Katharer und dessen Symbol, dem Schloss von Montségur in Ariège. Ihr Urlaub wird Ihnen neue Horizonte eröffnen, deren Schönheit in Erinnerung bleibt.

Reiseziel für Aktivurlaub und Urlaub im Grünen

In den Pyrenäen können Sie in vier regionalen Naturparks die Landschaft bewundern... Berge, Täler, Seen und Flüsse, besonderes sehenswerte Gegenden wie die Tarnschluchten (Gorges du Tarn) oder das Dordogne-Tal...

Im Süden verläuft die Region im Gebirge der Pyrenäen, deren Gipfel teilweise um die 3.000 Meter hoch sind und die Grenze zu Spanien bilden.

Dieser Teil der Region steht ganz im Zeichen der Wanderwege, des Radtourismus, des Wassersports und dem Skifahren. Der Flusstourismus liegt vor allem begründet im Canal du Midi, der mit seinen Nebenflüssen eines der größten Flussnetzwerke Südeuropas bildet.

Die Pyrenäen sind zudem die vierte französische Thermalregion, mit 17 Thermalquellen und der wichtigsten Ansammlung von Thermoludiques Zentren in Europa.

Festivals und Museen

Auch kulturell haben die Pyrenäen eine Menge zu bieten, wie fast 200 Festivals aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie etwa Musik, Film oder Fotografie. Einige Beispiele wären das Jazz in Marciac Festival, das Tempo Latino in Vic-Fezensac, das Festival für sakrale Musik in Sylvanès, das Rio Loco in Toulouse... 

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, eines der 180 Museen zu besuchen, von denen einige Teil der Grands Musées de France sind, wie etwa das Musée Toulouse-Lautrec in Albi, das Musée Pierre Soulages in Rodez, das Musée Ingres in Montauban, das Musée Champollion in Figeac oder das Centre d’Art Moderne et Contemporain des Abattoirs in Toulouse.

Allein die Gastronomie bietet genug Grund seinen Urlaub in den Midi-Pyrenäen zu verbringen. Die Region ist die Wiege vieler hochklassiger Produkte, die auch jenseits der Grenzen bekannt sind. Unter ihnen befinden sich die Stopfleber (Ente oder Gans), die schwarze Trüffel von Quercy, Roquefort Käse, Safran, das schwarze Gascon-Schwein...

Gekrönt wird diese regionale Küche durch ein beachtliches Repertoire an Gastronomen, die mit zumindest einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurden.

Zu einem guten Essen gehört natürlich auch ein guter Wein. In den Pyrenäen wird dieser vor allem in den Weinbaugebieten von Cahors, Gaillac, Madiran, Marcillac und Fronton produziert. Sehr empfehlenswert ist außerdem der Armagnac Weinbrand aus der Gascogne.

Gute Beispiele für die einzigartige Handwerkskunst der Region sind etwa Messer oder die Handschuhen von Millau.

 

Die Bezeichnung "Herausragende Sehenswürdigkeit" (frz. "Grand Site") bezieht sich auf touristische Attraktionen von besonderem Wert. Hier eine vollständige Liste der Grands Sites in den Midi-Pyrenäen:

  • Rocamadour 
  • Toulouse
  • Collection Ariège
  • Conques
  • Cahors
  • Pic du Midi
  • Viaduc de Millau
  • Canal des 2 mers
  • Montauban
  • Albi
  • Cordes-sur-ciel
  • Cirques de Gavarnie
  • Saint-Cirq-Lapopie
  • Vallée de la Dordogne
  • Sorèze, Revel, Saint-Ferréol
  • Najac, Villefranche de Rouergue
  • Saint-Bertrand-de-Comminges
  • Rodez
  • Marciac
  • Luchon
  • Figeac
  • Auch
  • Lourdes
  • Pont d'Espagne
  • Moissac



Related videos

 
 

Sponsored videos