Îles du Ponant (Bretagne), Inseln der 1000 Wunder

  • Ile de Molène

    © Yannick Le Gal

    Ile de Molène

    © Yannick Le Gal

  • Ile de Batz

    © Emmanuel Berthier

    Ile de Batz

    © Emmanuel Berthier

  • Ile de Houat

    © Morbihan Tourisme - Marc Schaffner

    Ile de Houat

    © Morbihan Tourisme - Marc Schaffner

  • Ile de Sein

    © Atout France/Franck Charel

    Ile de Sein

    © Atout France/Franck Charel

  • Îles du Ponant

    © DUBOIS Xavier/ CRT Bretagne

    Îles du Ponant

    © DUBOIS Xavier/ CRT Bretagne

  • Îles du Ponant

    © DUBOIS Xavier/ CRT Bretagne

    Îles du Ponant

    © DUBOIS Xavier/ CRT Bretagne

Îles du Ponant (Bretagne), Inseln der 1000 Wunder 35000 Rennes fr

Ungefähr 1.260 Inseln zählen die Îles du Ponant, die sich entlang der französischen Küste erstrecken. Einige von ihnen erscheinen nur bei Ebbe und verschwinden, sobald die Flut kommt, ohne jegliche Spur wieder in den Wellen. 

Wunderbare bretonische Inselwelt 

Charmante Côtes-d'Armor (22)

  • Ile de Bréhat  : Ruhig und entspannt wirkt diese charmante Insel mit ihren rosa Felsen und pastellfarbenen Blumen. Ohne Zweifel ist sie eine der schönsten Inseln der Bretagne. Zum Schutz ihrer Ruhe und beeindruckenden Natur ist sie autofrei.         Zu sehen gibt es die Kapelle Saint-Michel, den Leuchtturm vom Paon, den Strand von Guerzido, die Mühle von Birlot und vieles mehr!

Mysteriöses Finistère (29)

  • Ile de Batz : Diese Insel liegt bei Roscoff, ganz im Norden des Département Finistère. Nach einer Bootsfahrt von nur einer Viertel Stunde, eröffnet die Île de Batz eine komplett neue Landschaft. 
  • Île d’Ouessant : Eine Insel am äußersten Ende der Bretagne, gezeichnet von zerklüfteten Klippen und geheimnisvollen Bächen, in denen sich die Sonnenstrahlen brechen.                                                                                                                             Zu sehen gibt es den leuchtturm von Créach, einer der beeindruckendsten der Welt. Er repräsentiert die Grenze zwischen dem Ärmelkanal und dem Atlantik und hat eine Höhe von 55 Metern.
  • Ile de Molène : Nur 15 km von Brest entfernt erstreckt sich dieses Paradies unberührter Natur. Sie ist mit 75 Hektar eine der kleinsten Ponant-Inseln. 
  • Ile de Sein : Eine Insel, die alle Sinne berührt: die Gischt im Gesicht, der Geruch der Algen, das mysteriöse Spiel des Lichts und die sich brechenden Wellenl. Auch auf dieser Fischerinsel, mit ihren farbenfrohen Häusern, gibt es keine Autos. 
  • Archipel des Glénan : Gelegen bei Concarneau, erinnert dieses Archipel an eine paradiesische, tropische Insel. Sie ist fast komplett dem Wassersport und den Meersaktivitäten gewidmet...

Kontrastreiches Morbihan (56)

  • Ile de Groix  : Dieser 1.500 Hektar große Felsen, gesprenkelt mit kleinen Dörfern, bietet eine große Vielfalt an Küstenlandschaften, durch Menschen geformte Landstriche und vollkommen unberührte Natur. Perfekt um die Insel zu erkunden ist das Fahrrad. Die Fahrradwege umfassen ganze 40 km. 
  • Belle-Île-en-Mer : Reich an Kontrasten und gezeichnet von unendlichen Landschaften präsentiert sich die größte Insel der Île du Ponant.   
  • Ile d'Houat : Diese Insel ist 5 km lang und charakterisiet durch einen lebhaften Hafen mit seinen bildhübschen Booten
  • Ile d'Hoëdic : Sie ist ein winziger Stein aus Granit in mitten des Meeres.
  • Ile aux Moines : Auf dieser Insel ist alles klein; schmale Wege führen vorbei an kleinen Hügeln, fallen herab in kleine Täler um sich dann durch kleine Wälder, mit klangvollen Namen wie Wald der Liebe, Wald der Sorgen oder Wald der Seufzer, zu schlängelnd. Auf ihrem Weg begegnen sie Brunnen, kleinen Kapellen, Ruinen, alten Mühlen und vielem mehr...
  • Ile d'Arz : Alt und weise liegt diese Insel da und hat sich ihre rustikale Landschaft und typische Architektur aus einer vergangenen Zeit bewahrt. 

Weitere Informationen