Hyères

  • © Turtleprod

  • © Villa Noailles

  • © Service communication Mairie d'Hyères

  • © OT Hyères

  • © Pierre Lisse, Castel Sainte Claire

Hyères 83400 Hyères fr

Hyères-Les-Palmiers und die Iles d'Or

Am äußersten Südende der Provence gelegen, bietet Hyères so ziemlich alles, was man sich von seiner Urlaubsdestination wünschen könnte: wundervolle Landschaft, strahlendblaues Meer und spektakuläre Tauchgründe. Und natürlich ein wohltuend mildes Klima. Zur Stadt gehören der Archipel „Iles d’Or“ (Porquerolles, Port-Cros und Le Levant), 27 000 Hektar Wasserfläche, 100 Kilometer Küste, an der sich feinsandige Strände, Felsen und verschwiegene Buchten reihen, 4 als „herausragend“ qualifizierte Parks sowie zahlreiche historische Monumente. Damit hat der Besucher ganzjährig die Wahl zwischen sportlicher Aktivität, kulturellem Erlebnis oder süßem Nichtstun!

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

2400 Jahre Geschichte

Beim Besuch von Hyères begibt man sich auf die Spuren derjenigen, die seine Geschichte und seine Architektur bestimmt haben. Man begegnet ihnen an den archäologischen Fundstätten von Olbia mit den Resten eines griechischen Handelskontors aus dem 4. vorchristlichen Jahrhundert. Oder in den Ruinen der Befestigungsanlagen des Schlosses, das im 11. Jahrhundert dem Seigneur de Fos als Residenz diente und die noch immer die mittelalterliche Stadt mit ihren gepflasterten Gässchen dominieren. Auch die Kollegial-Kirche Saint-Paul mit ihrer Sammlung von 400 Votivbildern repräsentiert diese Geschichte. Ebenso wie die prachtvollen Fassaden der Paläste und Grand-Hotels des 19. Jahrhunderts oder die Villa Noailles, die inzwischen zum Tempel der künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts mutierte.

Inmitten einer außergewöhnlichen Natur

Hyères liegt - gewissermaßen zwischen Himmel und Meer - auf der Halbinsel von Gien. Seine ehemaligen Salzsümpfe sind heute Vogelschutzgebiet und bieten mehr als 250 heimischen Vogelarten sowie Wandervögeln einen Lebensraum. Zur Kommune gehört der Nationalpark von Port Cros und den Iles d’Or, deren geschützte Natur auch außerhalb der Reisesaison ihre Pracht entfaltet. Vier „herausragende“ Parks und viele andere Grünflächen präsentieren ein Kaleidoskop seltener exotischer Pflanzen. Auf zahlreichen Wanderwegen erschließt sich der Abwechslungsreichtum der Landschaft rund um Hyères.

Eine unglaublich sportliche Destination

Hyères ist Schauplatz von internationalen Großereignissen im Wasser- und Radsport. Außerdem findet sich hier ein ideales Revier für sportliche Aktivitäten, egal über welches Niveau man verfügt: Kitesurf, Windsurf, Funboard, Meer-Kajak, Stand-up-Paddle, Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Wandern, Reiten, Mountainbike, Radsport… Und last but not least: Whale-Watching im Wal-Schutzgebiet Pelagos.

Veranstaltungen

  • Design Parade 8 - vom 5. bis 7. Juli & Ausstellungen bis 29. September. Beim 8. Internationalen Design-Festival in der Villa Noailles präsentieren sich die Großmeister der Zunft vor ihrem Publikum. Auf dem Programm: internationaler Wettbewerb junger Designer, Ausstellungen, Begegnungen, Workshops und Konferenzen zum Thema Design heute und in der Zukunft.
  • Französische olympische Segelwoche - im April. Seit mehr als 40 Jahren richtet Hyères diese Regatta-Veranstaltung aus. Am Start ist die Weltelite mit rund 700 Booten und 1500 Teilnehmern aus 50 Ländern. 10 sportliche, aber auch gesellige Tage an und auf der sonnenverwöhnten Bucht von Hyères, die als Segelrevier wegen ihrer kräftigen Winde einen geradezu legendären Ruf besitzt.
  • Grand Prix von Almanarre - Oktober/November. Dieser Klassiker unter den Langstreckenrennen versammelt die Creme de la Creme des weltweiten Windsurfens an einem der besten Surfspots Europas. Das Ufer säumen die begeisterten Fans sensationellen Surfsports zu Tausenden. Die Rennen zählen zum Weltcup.

Information

Fremdenverkehrsbüro Hyères Les Palmiers
Avenue de Belgique - F-83400 Hyères
Tel.: +33(0) 4 94 01 84 50 - Fax: +33(0) 4 94 01 84 51
E-Mail: accueil@hyeres-tourisme.com