Le Havre (Normandie)

  • Le Havre bei Nacht

    © Hilke Maunder - OTAH

    Le Havre bei Nacht

    © Hilke Maunder - OTAH

  • Blick auf Le Havre und seine Architektur

    © P. Le Bris - OTAH

    Blick auf Le Havre und seine Architektur

    © P. Le Bris - OTAH

  • Le Havre

    © Atout France - Maia Flore - VU'

    Le Havre

    © Atout France - Maia Flore - VU'

  • Le Havre

    © Atout France - Maia Flore - VU’

    Le Havre

    © Atout France - Maia Flore - VU’

  • Royal de Luxe

    © Serge Koutchinsky

    Royal de Luxe

    © Serge Koutchinsky

  • Musterwohnung "Appartement Témoin" von Auguste Perret

    © Hilke Maunder - OTAH

    Musterwohnung "Appartement Témoin" von Auguste Perret

    © Hilke Maunder - OTAH

  • Bibliothek Niemeyer

    © OTAH

    Bibliothek Niemeyer

    © OTAH

  • Schwimmbad in den Docks von Le Havre

    © OTAH

    Schwimmbad in den Docks von Le Havre

    © OTAH

Le Havre (Normandie) 76600 Le Havre fr

Le Havre, lassen Sie sich überraschen

Die größte Stadt der Normandie fasziniert mit ihrer kontrastreichen Schönheit: Seebad-Atmosphäre in Saint-Adresse, jahrhundertealte bzw. mittelalterliche Gemäuer in Harfleur und Montivilliers, moderne Architektur im Stadtzentrum – dank derer sie als erstes städtebauliches Ensemble ins Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen wurde –, Hafenstadt-Ambiente im „Haus des Reeders“, nachhaltiges Grün in den Hängenden Gärten. Darüber hinaus prägen zahlreiche Museen die Geburtsstadt des Impressionismus. Ganz "nebenbei" bietet sich die Hafenstadt als Ausgangspunkt zu touristischen Highlights wie Honfleur oder den Klippen von Etretat an.

Sehenswürdigkeiten

  • Quartier Saint-François: Im für die Renaissance typischem Schachbrett-Muster angelegtes Altstadtviertel mit schönen Gebäuden, unter anderem das «Maison de l'Armateur» ("Haus des Reeders") sowie die Kirche Saint-François.
  • Kathedrale Notre-Dame: aus dem 16. Jahrhundert stammender Bau. Die Orgel im Inneren der Kirche wurde von Kardinal Richelieu gespendet.
  • Maison de l'Armateur ("Haus des Reeders"): Eines der letzten Gebäude aus dem 18.Jahrhundert. Ein Besuch der Innenräume veranschaulicht das Leben in der Stadt zwischen 1750 und 1850. Besonderer Blickfang ist der achteckige Lichthof in der Empfangshalle, um den sich die anderen Räumlichkeiten anordnen
  • Hafen und Vauban-Docks: zweitgrößter Hafen Frankreichs nach Marseille. Die Docks Vauban wurden ab 1840 nach Vorbild der Londoner Docks errichtet und bieten heute unter anderem Platz für ein Einkaufszentrum, Aussichtsplattformen und ein Kino.
  • Stadtzentrum: Das zwischen 1945 bis 1965 erneuerte Stadtzentrum befindet sich als städtebauliches Ensemble auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes: Urheber der modernen Architektur, die gleichzeitig die historischen Elemente der Stadt berücksichtigt, war der Architekt Auguste Perret, der als einer der wichtigsten Architekten des 20. Jahrhundert gilt
  • Bains Maritimes: Das Seebad ist Teil des 2km langen Strands von Le Havre, der nur 500m vom Stadtzentrum entfernt liegt.
  • Musée André Malraux (Museum der modernen Kunst): Das Kunstmuseum beherbergt die zweitgrößte (nach dem Musée d'Orsay in Paris) Sammlung impressionistischer Malerei in Frankreich: Courbet, Monet, Pissarro, Sisley, Boudin, Renoir und viele mehr sind hier ausgestellt. Aber auch das Gebäude selbst ist sehenswert: Ein Rumpf aus Glas und Metall, lichtdurchflutet und offen zum Meer hin… 
  • Abtei Graville: Konventgebäude sowie die Kirche Saint-Honorine. Seit 1926 befinden sich in den Gebäuden, die aus dem 11. bis 19. Jahrhundert stammen, ein Museum mit Gesteinssammlungen sowie Modelle aus dem 19. Jahrhundert, die verschiedene menschliche Wohnformen darstellen. 
  • Musterwohnung "Appartement Témoin" von Auguste Perret: Diese aus den 1950er Jahren stammende Musterwohnung verdeutlicht dem Besucher nicht nur die Architektur Auguste Perrets, sondern lässt ihn auch eintauchen in die Wohnwelt der 50er Jahre. Die ausgewählten Möbel verweisen auf die Standard-Ausstattung der Wohnungen während des Wiederaufbaus (zwischen 1945 und 1955) und seine Bestimmung für die Opfer Le Havres. Das Tourismusbüro in Le Havre bietet ganzjährig Führungen (in Französisch) an.
  • Bibliothek Oscar Niemeyer: Im Herzen des Volcan gelegen, realisiert von Oscar Niemeyer, öffnet Ihnen die geräumige Stadtbibliothek seine Pforten. Dieser Ort ist mit ca. 5000m² ein wahrer kultureller Ankerpunkt der Stadt: Dort findet man ein großes Angebot zeitgenössischer Dokumente, musikalisch, visuell, physisch und digital für alle Altersklassen.
  • "Le Volcan": 1982 errichtetes Kulturzentrum und Staatszentrum. Auch hier können Sie ein Exponat der modernen Architektur bewundern
  • Hängende Gärten: Das auf einer Anhöhe gelegene ehemalige Fort de Sainte-Adresse wurde 2008 wieder zum Leben erweckt und beherbergt nun eine Gartenanlage, die zu den schönsten der Normandie gehört. Auf 17 Hektar widmen sich vier einzelne Abschnitte unterschiedlichen botanischen Themen. Die "Hängenden Gärten" sind eine Hommage an die Gärten von Semiramis, die zu den sieben Weltwundern der Antike zählen.
  • Schwimmbad der Docks: 12 Badebecken und 1 Wellness-Bereich stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung.
  • Strand von Le Havre: Die stabilen Südwest- oder Nordwest-Windlagen machen Le Havre zum Paradies für Surfer und Kite-Surfer. Zuschauer sind gerne willkommen!

Ein Sommer in Le Havre 2017

2017 feiert Le Havre sein 500-jähriges Stadtjubiläum, seit seiner Gründung durch Franz I. Beginnend am 27. Mai bis 5. November 2017 laden die Feierlichkeiten alle Neugierigen ein, die Stadt  und seinen Hafen durch ein erstklassiges, feierliches und vielfältiges Programm zu entdecken: Royal de Luxe vom 6. bis 9. Juli, das Tall Ship Race vom 31. August bis 3. September, die Ausstellung „Impression soleil levant “ im MuMa vom 9. September bis 8. Oktober, rund um das Meisterwerk Monets, und noch vieles mehr!

Le Havre entdecken

Thematische Führungen

Das Fremdenverkehrsamt bietet zahlreiche thematische Führungen an (auf Französisch, auf Nachfrage auch auf Deutsch). Als Themen stehen im Moment "Das Weltkulturerbe", "Musterwohnung" und "Geschichte Le Havres" zur Verfügung.

Hafenrundfahrt

Mit der Barkasse geht es durch den Hafen, begleitet wird die Tour von einem fachkundigem Führer

Touristenzüge

Auch Le Havre lässt sich mit einem eigens eingerichtetem Touristenzug entdecken. Termine finden Sie Online (frz.) oder im Tourismusbüro vor Ort

Mit dem Taxi durch Le Havre

Neben den oben aufgeführten Angeboten, besteht auch die Möglichkeit zu Stadtrundfahrten per Taxi (auch in Deutsch und Englisch)

Veranstaltungen

  • Frühjahrskonzert (April): Klassisches Konzert in der Kathedrale Notre-Dame
  • Dixie-Days (Juni): Jazz-Festival
  • Les Z'estivals und Moz'aiques (Juni und Juli): Erstes versammelt Clowns, Komödianten und Straßentheater, während beim zweiten Musiker aus aller Welt ihr Können zum Besten geben. Veranstaltungsorte sind Grünanlagen, Strände, die Hängenden Gärten u.v.m.
  • Viva Cité (Juni): Festival der Straßenkünste
  • Wein-Messe (November)
  • Regatta "Transat Jacques Vabre" (November): Die Transatlantik-Regatta versammelt seit nunmehr 20 Jahren die Elite des Segelsports. Bevor der Startschuss fällt, bevölkern mehr als 300 000 Besucher das Regattadorf mit seinen Animationen und Festen rund um den Hafen Paul Vatine

Anreise

  • Mit dem Zug: SNCF-Bahnhof: 2h von Paris-Saint-Lazare
  • Mit dem Flugzeug: Flughafen: Le Havre-Octeville (6 km vom Stadtzentrum). Der nächstgelegene internationale Flughafen ist in Paris.
  • Mit dem Auto: Autobahnen: A13-A29 (200 km von Paris)
  • Mit dem Schiff: Anlegestelle LD LINES: Le Havre-Portsmouth (1 x täglich hin/zurück)

Informationen

Office de Tourisme Le Havre (Fremdenverkehrsamt Le Havre)
186 Boulevard Clémenceau
F-76600 Le Havre
Tel.: +33 (0)2 32 74 04 04

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert

In der Nähe