Gastronomie in Neukaledonien

  • Hotel Ouré Ile des Pins in Neukaledonien

    Hotel Ouré Ile des Pins in Neukaledonien

    © Hotel Téra OuréTera NCTPS

  • Langusten in Neukaledonien

    Langusten in Neukaledonien

    © Olivier Strewe NCTPS

  • Willkommensgruß im Stamm der Seday Maré in Neukaledonien

    Willkommensgruß im Stamm der Seday Maré in Neukaledonien

    © Eric Dell Erba DIL

Gastronomie in Neukaledonien Noumea nc

Die Gastronomie Neukaledoniens spiegelt die vielfältige Herkunft seiner Bewohner wieder. Franzosen, Asiaten und Ozeanier haben ihre Zutaten beigesteuert und machen die Küche Neukaledonies zu einer "Weltreise" voll verschiedener Gerüche und Geschmäcker. So findet man auf Nouméa nicht nur Gerichte aus dem französischen Mutterland, sondern auch solche, die ihre indonesische, vietnamesische oder chinesische Herkunft gar nicht erst verleugnen wollen.

Im Buschland werden Gästen Spezialitäten wie Hirschfleisch, Krabben, Palmendiebe (Krebse) oder Wildschwein gereicht, mit einer Beilage aus Igname-Knollen, Süßkartoffeln oder Taro. Als süßen Abschluss empfehlen wir einen Fruchtsalat.

Bei "Bougna" handelt es sich um das traditionelle Gericht der Kanaken. Kokosmilch, verschiedenen Knollen, Fische, Krebse oder Langusten werden vermischt und dann - umhüllt von Bananenblättern - stundenlang auf den Steinen des kanakischen Herdes gegart. Wer sich auf das eine oder andere kulinarische Abenteuer einlassen und seiner Experimentierfreude freien Lauf lassen will, kann zwischen Bulimes (Schnecken), Notous (Tauben) oder dem Bancoule-Wurm wählen!