Die Monet-Stiftung in Giverny (Normandie)

  • Museum des Impressionismus in Giverny

    © Ivoha - Shutterstock.com

    Museum des Impressionismus in Giverny

    © Ivoha - Shutterstock.com

  • Besucherinnen im Impressionismus-Museum in Giverny

    © CG27

    Besucherinnen im Impressionismus-Museum in Giverny

    © CG27

  • Impressionismus-Museum in Giverny

    © Fondation Claude Monet, Giverny / alle Rechte vorbehalten

    Impressionismus-Museum in Giverny

    © Fondation Claude Monet, Giverny / alle Rechte vorbehalten

Die Monet-Stiftung in Giverny (Normandie) giverny fr

2009 eröffneten in der normannischen Kleinstadt Giverny das Museum des Impressionismus und die Stiftung Monet. Im Fokus des Museums steht die Geschichte des Impressionismus sowie dessen Folgen, insbesondere in Bezug auf die Kolonie von Giverny und dem Seine-Tal. 

Giverny - Land der Künstler

Im Jahre 1883 entschied sich der Künstler Claude Monet, sich in Giverny niederzulassen. Obwohl er keinen seiner Kollegen davon zu überzeugen versuchte, ihm in die kleine normannische Stadt zu folgen, zog diese sehr schnell einen Kreis amerikanischer Künstler an. Diese machten es sich zur Aufgabe, die impressionistischen Grundsätze im Herzen der Normandie zu verbreiten. 

Das Museum des Impressionismus in Giverny

Das 1992 von Daniel J. Terra gegründete Musée d’Art Américain Giverny schuf innerhalb von fast 20 Jahren ein unvergleichliches Programm zum Thema der amerikanischen Kunst. Es umfasst Ausstellungen, Veröffentlichungen, Kolloquien, Konferenzen und Residenzen von Kunsthistorikern und Künstlern.

Von 2009 an schuf die Terra Foundation for American Art in Zusammenarbeit mit dem Conseil général von Eure, Seine-Maritime und der Haute-Normandie eine Gemeinschaft der Kommunen und der Stadt Vernon sowie des Musée d'Orsay. Diese Bewegung war der Anstoß zur Errichtung des Musée des Impressionnismes Giverny, welches schließlich das Musée d'Art Américan Giverny ersetzte.

Das Impressionismus-Museum bemüht sich darum, die Geschichte des Impressionismus und dessen Folgen sowie dessen künstlerische Auswirkungen auf die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts zu dokumentieren. Die Stiftung Terra besitzt weiterhin aktiven Einfluss auf den Verwaltungsrat der Institution und kümmert sich noch aktiv um die Organisation von Ausstellungen amerikanischer Kunst. Weiterhin unterstützt sie das Museum durch Subventionen. Das Musée d'Orsay trägt mit seinen wissenschaftlichen Kenntnissen und Leihgaben zur Förderung des Impressionismus Museums bei.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

Eintrittspreise

Audioguides sind in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch für 3,50 € zzgl. Eintrittspreise erhältlich.

  • Normal: 7 €
  • Kinder zwischen 12 und 18 Jahre & Studenten: 4,50 €
  • Kinder zwischen 7 und 11 Jahren: 3 €
  • Personen mit eingeschränkter Mobilität: 3 €
  • am ersten Sonntag im Monat sowie für Kinder unter 7 Jahre ist der Eintritt kostenlos
  • Familientarif: Beim Kauf von 3 Tickets ist der Eintritt für ein Kind kostenlos

Anreise

MIT DEM AUTO:

  • A13 (Porte de Saint-Cloud), Ausfahrt 13 oder 14 in Richtung Vernon, dann Giverny
  • A14 (Porte Maillot, dann Défense) dann A13 in Richtung Vernon und Giverny
  • A86/ A15/ N14 (Porte de la Chapelle) in Richtung Vernon, dann Giverny
  • kostenloser Parkplatz für Autos und Busse in Giverny (800 Parkplätze), Zufahrt über den chemin du Roy

MIT DEM ZUG: Linie Paris Saint Lazar/ Rouen, Bahnhof in Vernon-Giverny (7 km entfernt), dann mit dem Taxi, Shuttlebus oder Fahrrad

MIT DEM FLUGZEUG: Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle (95km entfernt)

Kontakt

Musée des impressionnismes giverny
99 rue Claude Monet
27620 Giverny
Tel.: +33 (0)2 32 51 94 65
Fax: +33 (0)2 32 51 94 67
Mail: contact@mdig.fr