Die Magie der französischen Fischereihäfen

  • Hafen von Honfleur

    Hafen von Honfleur

    © © ATOUT FRANCE/Franck Charel

Die Magie der französischen Fischereihäfen

Weit entfernt vom wirtschaftlichen Aspekt der Fischerei sind die kleinen Häfen attraktiv für Touristen, die diese einzigartige Stimmung an der See suchen: Fischkutter, die im Hafen einlaufen, Seeleute an Land, Netze, die entwirrt werden, belebte Auktionen, frischer Fisch... Dieses unvergleichliche Ambiente wird Sie zu verzaubern wissen!

Honfleur

Honfleur la Normande wurde vor über 1000 Jahre durch die Wikinger gegründet - eine Stadt, reich an Geschichte und Kultur, an der äussersten Grenze von Seine und Meer. Nach Ihren ersten Schritten durch malerische alte Gassen nimmt Sie die Stimmung einer Hafenstadt des XVII. Jahrhunderts in ihren Bann...

Die alte Holzkirche - einzigartig im westlichem Europa - führt Sie zuück in die Vergangenheit. Fischerei- und Jachthafen werden Sie in Entzückung versetzen mit den blaugrauen, engen Fassaden, die bei den Impressionisten so beliebt waren. Frischgefangener Fisch und Meeresfrüchte warten in den gegenüberliegenden Restaurants, um Ihren Gaumen zu verwöhnen.

OT de Honfleur
Quai Lepaulmier
14600 Honfleur
Tél. : +33 (0)2 31 89 23 30
contact@ot-honfleur.fr
http://www.ot-honfleur.fr

Pornic

In der Verlängerung des alten Fischereihafens Pornic hat sich ein Jachthafen entwickelt. Heute werfen viele Anker vor dieser schönen kleinen Stadt im Département Loiretal-Atlantik um die Spezialitäten - Meeresfrüchte und Schalentiere - zu genießen.

Die mittelalterliche Altstadt auf ihrem Felsen beherrscht die Bucht und das Schloss von Blaubart achtet auf die Ruhe der Einwohner. Sie werden endgültig Ihr Herz an Pornic verlieren, wenn Sie einen der Dutzenden von Pfaden, die vom Hafen aus längs der Küste verlaufen, entlangwandern oder die Megalithruinen besichtigen, die das Gebiet charakterisieren.

OT de Pornic
Place de la Gare
44210 Pornic
Tel : +33 (0)2 40 82 04 40
contact@ot-pornic.fr
http://www.ot-pornic.fr

Saint-Jean de Luz

Saint-Jean de Luz und sein malerischer Fischereihafen - zwischen Meer und Berg - ist perfekt um Sie einen unvergesslichen Aufenthalt inmitten baskischer Traditionen verbringen zu lassen.

Die heutzutage glücklicherweise verbotene Jagd auf den Wal hat seit dem IX. Jahrhundert den Ruf der Hafenstadt begründet. Bei Ihrer Runde gibt es die zahlreichen kleinen farbfrohen Fischkutter, die tonnenweise Thunfisch - eine echte Spezialität der Stadt- anlanden, zu bewundern. Die Reede liegt geschützt vor den Atlantikwinden. Die als ausgezeichnet gerühmte Gastronomie der Region wird auch Sie für das bezaubernde Saint-Jean de Luz einnehmen.

OT de Saint-Jean de Luz
20 Boulevard Victor Hugo
64500 Saint Jean de Luz
Tél. : +33 (0)5 59 26 03 16
infos.tourisme@saint-jean-de-luz.com
http://www.saint-jean-de-luz.co.uk

Bonifacio

Bonifacio ist buchstäblich von atemberaubender Schönheit, die weißen Gebäude der alten im äußersten Süden von Korsika liegenden Stadt gelten als eines der Mittelmeerwunder. Die Strände aus feinem Sand und die zauberhaften Buchten, die Bonifacio säumen, sind einmaliger.

Im alten Fischereihafen läßt Ihnen der Duft der Rotbarben, Drachenköpfe, Seeigel und Langusten, alles kulinarische Spezialitäten der Stadt, das Wasser im Mund zusammen laufen.

OT de Bonifacio
2 rue Fred Scamaroni
B.P 506
20169 BONIFACIO
Tél. : +33 (0)4 95 73 11 88
tourisme.bonifacio@wanadoo.fr
http://www.bonifacio.fr

Weitere Informationen