Die französische Atlantikküste

  • Junge Surferin an der Atlantikküste bei Hossegor

    © ATOUT FRANCE - Aquashot

    Junge Surferin an der Atlantikküste bei Hossegor

    © ATOUT FRANCE - Aquashot

  • Leuchtturm von Saint Nazaire an der Loire-Mündung

    © ATOUT FRANCE - D. Gallon-Dangal

    Leuchtturm von Saint Nazaire an der Loire-Mündung

    © ATOUT FRANCE - D. Gallon-Dangal

  • Leuchttürme auf der Ile de Ré

    © ATOUT FRANCE - R-Cast

    Leuchttürme auf der Ile de Ré

    © ATOUT FRANCE - R-Cast

  • Surfspot "Chambre d'Amour" bei Anglet, im Hintergrund Biarritz

    © ATOUT FRANCE - Aquashot

    Surfspot "Chambre d'Amour" bei Anglet, im Hintergrund Biarritz

    © ATOUT FRANCE - Aquashot

Die französische Atlantikküste Biscarrosse fr

Die Atlantikküste von Frankreich zeichnet sich durch ihre zahlreichen feinen Sandstrände aus. Zusammen mit den Pinienwäldern, die oftmals im Hinterland warten, ergibt das einen perfekten "Abenteuerspielplatz" für alle, die gerne einen Aktivurlaub am Meer verbringen. Wandern, Reiten, Radtouren - aber auch der Wassersport kommt an der französischen Atlantikküste nicht zu kurz! Natürlich kann man aber auch einfach nur abschalten, entspannen und die Sonne genießen... denn Urlaub am Meer kann in Frankreich so vielfältig sein!

Bénodet: im Süden der Bretagne

Am südlichsten Punkt der Bretagne erwartet Sie der Badeort Bénodet mit seinen angenehmen Stränden:

  • la Plage du Trez, im Herzen von Bénodet,
  • la Plage de la Pointe Saint Gilles, ein Paradies für Angler
  • la Plage du Letty mit seiner schönen Lagune
  • la Plage du Coq mit herrlicher Nachmittagssonne

Auf dem Freizeitprogramm stehen hier für Groß und Klein neben Wassersportaktivitäten auch zahlreiche weitere Sportmöglichkeiten oder auch einfach nur gemütliche Spaziergänge entlang der Küste.

Kulturliebhaber sollten das Musée du bord de Mer besuchen oder auch die beiden Keksfabriken besichtigen. Als Tagesausflüge mit dem Boot bieten sich Rundfahrten auf dem Fluss Odet an oder ein Trip zu den Glénan-Inseln, einem Archipel aus 7 Inselchen mit paradiesischen Sandstränden.

Nur 15km von Bénodet wartet mit Quimper ein lohnendes Ausflugsziel. Unternehmen Sie einen Bummel durch die belebten Gässchen mit ihren Fachwerkbauten und bewundern Sie die Kathedrale oder das Kunsthandwerk aus Steingut.

Pornic: vor der Toren der Bretagne und der Vendée

Der Ort Pornic liegt nur etwa 50km von Nantes entfernt und steht für einen garantierten Tapetenwechsel mit seinem Yachthafen, seiner mittelalterlichen Innenstadt und seinen Stränden. In der Altstadt verläuft man sich gerne absichtlich, um den Stadtbummel noch etwas länger genießen zu können. Sehr sehenswert ist auch ein Besuch des Schlosses von Gilles de Rais, der besser unter dem Namen "Barbe-Bleue" (Blaubart) bekannt ist.

Naturliebhaber und Wanderer sollten den Zöllnerpfad erkunden, der sich auf 15km Länge erstreckt. Wer sich im Urlaub lieber entspannen will, dem empfehlen wir einen Besuch bei l'Alliance Pornic, einer echten Institution für die typisch französische Thalassotherapie.

Eine Stunde von Pornic wartet der regionale Naturpark von Brière mit seinen Mooren, die eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt beherbergen.

Weinliebhaber sollten unbedingt das Weinbaugebiet des Muscadet vor den Toren von Nantes entdecken!

Saint-Jean-de-Monts an der Côte de Lumière in der Vendée

Saint-Jean-de-Monts mit seinen herrlichen, weißen Sandstränden, seinen Pinienwäldern und Salzsümpfen ist der ideale Badeort für den Familienurlaub. Bekannt ist der Ort ganz besonders für seinen 8 Kilometer langen Strand, wo für Spaziergänger und zum Spielen und Toben genug Platz bleibt. Hier werden sportliche und kulturelle Aktivitäten für alle geboten. Auch Golfer sind hier nicht zum Nichtstun verdammt, denn nur 300 Meter vom Meer wartet ein Golfplatz, der bespielt werden will! Ein Besuch der Nachbarinseln von Noirmoutier bietet sich an und lässt sich per Schiff oder auch über die Straße bewerkstelligen - Dank der Brücke, welche die Insel mit dem Festland verbindet. Die Ile d'Yeu gilt - mit Ausnahme von Korsika - als am weitesten vom französischen Festland entfernt.

Biscarrosse im Département Landes: Pinienwälder und Dünen

Südlich von Bordeaux befindet sich mit den Wäldern von Landes das größte Waldgebiet Europas. Am Rand dieses Waldes, zwischen Land und Meer, erwartet Sie Biscarrosse mit seinen zahlreichen Seen und beeindruckenden Wellen. Dieser Badeort ist berühmt für seine immensen Sanddünen und eignet sich perfekt, um das Surfen oder auch das Kite-Surfen zu erlernen. Verpassen Sie nicht das Wasserflugzeug-Museum, wo zahlreiche Ausstellungsstücke an die Pioniere der Luftfahrt erinnern. Alle 2 Jahre findet im Mai ein großes Treffen von Wasserflugzeugfans aus aller Welt statt, das etwa 25.000 Besucher anlockt.

In der Nähe, in der Bucht von Arcachon, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Düne von Pyla - mit ihren 100 Metern ist sie die höchste Wanderdüne Europas!

Biarritz - die Küste des Baskenlandes

In Biarritz haben Sie Gelegenheit, auf den Spuren berühmter Persönlichkeiten wie dem französischen Kaiser Napoléon III. oder dem Schriftsteller Earnest Hemingway zu wandeln. Hier gehen Authentizität und Modernität Hand in Hand. Im Meeresmuseum können Sie mehr als 50 Aquarien bestaunen. Wer auf der Suche nach Unterhaltung ist, kann sein Glück im Casino herausfordern. Gönnen Sie sich auch eine Wellness-Behandlung in einem der beiden Thalassotherapie-Zentren der Stadt!

Seit 1957 gilt Biarritz mit seinen 11 Surfschulen außerdem als der europäische Hotspot für den Surfsport. Freunde des Golf- oder Pferdesports kommen hier ebenso voll auf ihre Kosten.

Ein besonderer Höhepunkt ist die Kulinarik des Baskenlandes - ob im Sternerestaurant oder im familiengeführten Bistrot!

Anglet - mehr als "nur" ein Surferparadies

In Anglet haben Sie die Qual der Wahl: ganze 11 Strände warten hier auf Sie! Surfer werden ihr Glück am Plage des Dunes und am Plage des Cavaliers finden, die für ihre optimalen Bedingungen bekannt sind. Naturliebhaber genießen Spaziergänge oder Radtouren durch den Wald von Pignada oder die ökologischen Park Izadia. Ein Bummel zwischen den Marktständen von Quintaou bietet einen guten Einblick in die baskische Küche! Auch Bayonne, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Baskenlandes, ist sehr sehenswert und bekannt für seine Feste, seine Schokolade und seinen köstlichen Schinken.

Hendaye - in der Nähe der spanischen Grenze

Hendaye ist der letzte Badeort im französischen Teil des Baskenlandes. Hier wurden zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportaktivitäten geschaffen, wie Windsurfen, Tauchen und Segeln. Die mittelalterliche Altstadt befindet sich auf einer Anhöhe, von wo sich dem Besucher herrliche Ausblicke bieten. Das Château d'Abbadia auf den Klippen wurde vom Entdecker Antoine d'Abbadie erbaut.

In der Nähe