Der Lac de Serre-Ponçon

  • Lac de Serre-Ponçon

    Lac de Serre-Ponçon

    © Alastair Wallace - Shutterstock.com

Der Lac de Serre-Ponçon GAp fr

Sein Staudamm schützt die Gegend vor dem Hochwasser der Durance, er selbst dient der Stromerzeugung, Bewässerung und Trinkwasserversorgung – kurzum: Der Lac de Serre-Ponςon ist extrem nützlich. Aber nicht nur das: Auch Erholungssuchende wissen den Stausee im Westen der französischen Alpen zu schätzen.

Seit 1961 ist mit den verheerenden Überschwemmungen der Vergangenheit Schluss. Denn seit damals bändigt ein 124 Meter hoher und 630 Meter langer Staudamm die Durance. Es entstand der Lac de Serre-Ponςon, mit 1,2 Milliarden Kubikmetern Fassungsvermögen das größte Wasserreservoir Frankreichs. Sein Stauwehr ist sogar das größte in ganz Europa.

Der in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur gelegene Lac de Serre-Ponςon ist ein Département-übergreifender See: Sein nördlicher Teil, wo sich die meisten Bade- und Wassersportmöglichkeiten befinden, gehört zum Département Hautes-Alpes (größte Stadt: Gap), der südliche zum Département Alpes de Haute Provence (größte Stadt: Manosque). Hier ist die Landschaft rauer, die Küste zerklüfteter.

Aktivitäten rund um den Lac de Serre-Ponςon

Schwimmen, Segeln, Surfen, Wasserski-, Kajak-, Kanu- und Bootfahren, dazu Angeln – es gibt praktisch keine Aktivität im, am und auf dem Wasser, der man hier nicht nachgehen kann. Auch die Umgebung des Lac de Serre-Ponςon bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten. So steht Wanderern ein umfangreiches Wegenetz zur Verfügung, das sie auf eigene Faust oder unter Anleitung eines Wanderführers erkunden können. Auch Esel- und, im Winter, Schneeschuhwanderungen werden angeboten. Radfahrern stehen 19 ausgewiesene Routen mit einer Gesamtstrecke von 240 Kilometern zur Verfügung.

Wissensdurstige kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. So ist es möglich, einen Teil des Elektrizitätswerks zu besichtigen. Zudem gibt das Informations-Zentrum Maison de l’Eau et des Energies de Serre-Ponςon am Fuß des Stauwehrs Einblick in technische Details der Energiegewinnung, während das Museum Muséoscope du Lac in Rousset die Besucher über die Geschichte des Stausees aufklärt.

Attraktionen in der Umgebung des Sees

Die Gegend ist reich an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört zum Beispiel die ehemalige, aus dem 12. Jahrhundert stammende Wallfahrtskapelle Saint Michel, die auf einem kleinen Inselchen am Nordende des Lac du Serre-Ponςon malerisch aus dem Wasser ragt. Eine besondere Attraktion sind auch die Demoiselles Coiffées – bizarre, aus Gletschermoränen entstandene Felsformationen oberhalb des Dorfes Théüs. Großer Beliebtheit erfreut sich zudem der 1733 hohe,stark von Gleitschirmfliegern frequentierte Mont Colombis. Aber auch vom Aussichtspunkt Belvédère de Rousset aus, dem Ausgangspunkt vieler Wanderungen, hat man einen fantastischen Blick auf den See.

Und wer dann immer noch nicht genug Wasser gesehen hat: Nicht weit vom Lac de Serre-Ponςon entfernt befinden sich die drei Seen von Rochebrune – auch sie ein Eldorado für Wassersportler und Erholungssuchende.

Sehenswert