Der Lac d'Annecy

  • Lac d'Annecy

    Lac d'Annecy

    © OT Annecy

  • Innenstadt von Annecy

    Innenstadt von Annecy

    © Atout France - Phovoir

  • Annecy, Fête du Lac d'Annecy

    Annecy, Fête du Lac d'Annecy

    © RA Tourisme - C. Martelet

  • Ausflugsboot am Anleger Annecy

    Ausflugsboot am Anleger Annecy

    © RA Tourisme - E. Maulave

  • Château de Duingt am Lac d'Annecy

    Château de Duingt am Lac d'Annecy

    © RA Tourisme - P. Smit

  • Ruderer auf dem Lac d'Annecy

    Ruderer auf dem Lac d'Annecy

    © RA Tourisme - R. Schleipman

  • Gleitschirmflieger über dem Lac d'Annecy

    Gleitschirmflieger über dem Lac d'Annecy

    © RA Tourisme - P. Blanc

Der Lac d'Annecy Lac Annecy fr

Zweitgrößter See Frankreichs, sauberster See Europas – für die touristische Vermarktung des Lac d’Annecy stehen viele Superlative zur Verfügung. Fest steht: Langeweile droht weder auf dem in den französischen Alpen gelegenen Gewässer selbst noch in seiner Umgebung.

14,6 Kilometer lang, zwischen 800 Metern und 3,35 Kilometern breit – nach dem Lac du Bourget und dem französischen Teil des Lac de Genève rangiert der Lac d’Annecy unter den größten Seen Frankreichs.

Auf 447 Metern über dem Meeresspiegel im Département Haute-Savoie (Region Rhône-Alpes) gelegen, wird er von einer Unterwasserquelle und mehreren Gebirgsflüssen mit Wasser in Trinkwasserqualität gespeist. Trotzdem war die Wasserqualität im See selbst nicht immer optimal. Aber, so betont das zuständige Tourismusbüro, bereits vor über 50 Jahren ergriff man strenge Gewässerschutzmaßnahmen. Die Einleitung von Abwässern wurde strikt untersagt, Taucher verschlossen Ende der 1960-er Jahre die letzten Zuflüsse. Heute pielt die Reinheit des Wassers in der Tourismus-Werbung für den Lac d‘Annecy eine zentrale Rolle.

Sport- und Freizeitaktivitäten am Lac d‘Annecy

In puncto Sport- und sonstige Aktivitäten bietet der Lac d’Annecy nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Zum Beispiel das Baden in seinem Wasser, das nicht nur sauber, sondern im Sommer im Durchschnitt auch 24 Grad warm ist. Viele während der Saison ewachte Strände stehen dafür zur Verfügung. Boot- und Kreuzfahrten, Segeln, Surfen, Wasserski, Kanu, Rudern, Rafting, Tauchen und Angeln: Alles kann man hier machen.

Und der Wassersport ist noch längst nicht alles. Auf der Ostseite führt ein über 30 Kilometer langer, für den Autoverkehr gesperrter Radweg am Ufer entlang, mit direktem Zugang zum See. Zahlreiche Wanderwege rund um den Lac d’Annecy tun ihr übriges. Und auch der Luftsport ist, etwa mit den Sparten Gleitschirm- und Drachenfliegen, in der Gegend vertreten. Zudem kann man von Annecy aus in weniger als einer Stunde fünf Skisportorte erreichen.

Touristische Attraktionen in der Umgebung des Sees

Für Urlauber interessant ist schließlich nicht nur der Lac d’Annecy selbst, sondern auch seine Umgebung. Da wäre zum einen die noch weitgehend intakte Natur. Schluchten wie die Gorges du Fier westlich oder Wasserfälle wie die Cascade d‘ Angon südöstlich von Annecy sind allemal eine Touristenattraktion. Zum anderen stillen zahlreiche Kirchen und Basiliken, drei sehenswerte Schlösser (Château de Menthon-Saint-Bernard, Château de Montrottoir und Château de Torrens) und mehrere Museen (Musée du Pays de Thônes in Thônes, Maison de Pays du Laudon in Saint-Jorioz, Centre de Culture Scientifique Technique et Industrielle in Cran-Gevrier, Ecomusée du Lac d’Annecy in Sevrier) den Durst nach Kunst und Kultur.

Annecy – das „Venedig der Alpen“

Auch Annecy hat einiges zu bieten. Als „Venedig der Alpen“ wird die Stadt oft bezeichnet, mit ihren pittoresken Kanälen, die durch die Altstadt führen. Dazu passend: der „Venetianische Karneval“ von Annecy mit seinen farbenprächtigen Masken und Kostümen. Weitere wichtige Veranstaltungen: das Internationale Zeichentrick-Filmfestival und die Straßentheatertage im Sommer. Und natürlich, immer am ersten Samstag im August, das Seefest (Fête du Lac) mit dem größten Feuerwerk Europas. Um nur ein paar der kulturellen Highlights zu nennen…