Colmar

  • © Thinkstock/StevanZZ

  • © OT Colmar

  • © OT Colmar

  • © Thinkstock/SisterF

  • © OT Colmar/Zimmermann

  • Museum Unterlinden/ Isenheimer Altar

    Museum Unterlinden/ Isenheimer Altar

  • Colmar -  Kopie der Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi

    Colmar - Kopie der Freiheitsstatue von Auguste Bartholdi

    © OT Colmar

  • Weihnachten in Colmar

    Weihnachten in Colmar

    © OT Colmar

Physical DisabilityVisual Impairment
Colmar 68000 Colmar fr

Colmar: Genuss ohne Einschränkungen!

Colmar wird oft als die "typischste" Stadt des Elsass bezeichnet. In jedem Fall ist die über 1000 Jahre alte Stadt unvergleichlich aufgrund ihres historischen und kulturellen Reichtums. 

 

Stadt der Kunst und der Geschichte

  • Die Spuren des Mittelalters sind noch heute an einigen vorzüglichen Beispielen gothischer Architektur in der Stadt erkennbar, wie der Collégiale Saint-Martin, der Kirche von Saint Matthieu oder der Dominikanerkirche, die mit ihrer einfachen Schlichtheit begeistern.
  • Auch einige zivile Bauten zeugen vom Glanz der mittelalterlichen Architektur in Colmar, wie z.B. das Maison Adolph aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts oder auch das Haus «Huselin zum Swan» in der Rue Schongauer.
  • Le Koïfhus (das alte Zollamtsgebäude) wurde 1480 fertig gestellt und gilt als ältestes öffentliches Gebäude der Stadt. Einst spielte es eine zentrale Rolle für die Wirtschaft von Colmar. A l’époque, il a joué un rôle central dans la vie économique de Colmar. Zum ersten Mal wird es im Jahre 1370 erwähnt und dient fortan als Zwischenlager für die Einführ aller nach Colmar importierten Waren.

In der Altstadt dominiert die Renaissance :

  • Das berühmte Maison Pfister (1537), das Wahrzeichen von Colmar und einer der schönsten erhaltenen bürgerlichen Wohnsitze.
  • Das «Maison des Têtes» (1609), dessen Name (Haus der Köpfe) sich von 11 Köpfen und grotesken Masken auf seiner Fassade ableitet, ist ein eindrucksvoller Beweis für das "goldene Zeitalter" der Händler und bezeugt den Wohlstand der Kaufleute von Colmar. 

Auch der französische Klassizismus hinterließ einige schöne Bauwerke in Colmar.

  • Das Palais du Conseil Souverain mit seiner neoklassizistischen Fassade aus dem Jahr 1771.
  • Das alte Spital (1744) mit seinen klaren und ausgewogenen Proportionen, das seit 2012 die neue Médiathèque der Stadt von Edmond Gerrer beherbergt.

Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Colmar kann man die zahlreichen farbenfrohen Schilder und die schillernden Dächer bewundern oder an den alten Anlegestellen der Fischerei vorbeiflanieren. Dieses ehemalige Zentrum des Fischfangs und des Fischhandels wird heute aufgrund seines malerischen Charakters oft als «Petite Venise» (kleines Venedig) bezeichnet.

 

Die elsässische Gastronomie

Von all den Spezialitäten des Elsass sollte man auf keinen Fall folgende Köstlichkeiten verpassen: foie gras (Gänsestopfleber, erfunden 1780 in Straßburg), bæckeofe (ein Gericht aus drei marinierten Fleischsorten und mit Weißwein geschmorten Kartoffeln), Sauerkraut, Aal aus dem Rhein, Riesling-Huhn, Lebkuchen und der Kougelhopf (Germteig-Gugelhupf mit in Kirschwasser getunkten Rosinen), sowie der beliebte Münsterkäse.

 

Colmar, Hauptstadt der Weine aus dem Elsass

Die 170km lange Elsässische Weinstraße bietet ausreichend Gelegenheit für Genuss - in einer Region, in der man den Genuss zur Kunst erhoben hat. Von Marlenheim bis Thann, nehmen Sie sich Zeit, um das Herz der Weinstraße kennen zu lernen: treffen Sie die Winzer persönlich, verkosten Sie Ihre Weine, schlendern Sie durch die Straßen der mittelalterlichen Städtchen und spazieren Sie fernab des hektischen Treibens durch die Weinberge, wo Sie während einer kleinen Pause einen herrlichen Ausblick genießen können.

 

Lichter und Kulturerbe

Als Vorreiter in Frankreich erhielt Colmar 1997 den Spezialpreis der Académie des Arts de la Rue für eine innovative Idee. 1100 beleuchtete Punkte, die per Computer über ein optisches Glasfaserkabel gesteuert werden, sind in der gesamten Stadt verteilt und erlauben so das ganze Jahr über eine originelle Beleuchtung, die in Intensität und Farbe variiert.
Die Beleuchtung wird bei Sonnenuntergang aktiviert und kann das gesamte Jahr über an Freitagen und Samstagen bewundert werden, sowie an weiteren Tagen während wichtiger Veranstaltungen im Kalender von Colmar: dem internationalen Festival für Klassische Musik, der Weinmesse des Elsass und der Vorweihnachtszeit.

 

Feste & Veranstaltungen

  • Colmar Fête le Printemps (März-April) : "Colmar feiert den Frühling" mit zwei Ostermärkten, die an den schönsten historischen Plätzen von Colmar auf Besucher warten
  • Soirées folkloriques (Mai-September) : Folklore-Abende, an Dienstagabenden, von 20.30 Uhr bis 22 Uhr auf dem Platz des alten Zollamts-Koïfhus: Folkloregruppen präsentieren traditionelle Tänze zur typischen Folkloremusik aus dem Elsass.
  • Internationales Festival von Colmar (Juli) : Dieses Festival wurde von der "New York Times" als eines der 10 besten Festivals in Europa ausgezeichnet und ist jedes Jahr einem bestimmten Künstler, einem Instrument, einem Land oder einer Kultur gewidmet. 
  • Weihnachtsmärkte (November-Dezember) : Wohin auch immer man sieht, erblickt man festlich dekorierte Schaufenster und Häuser in den Straßen und Gassen, wo sich die Gerüche von Zimt und Orangen vermischen. Bei Einbruch der Dunkelheit unterstreicht eine dezente Beleuchtung die architektonischen Schätze vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Ein beeindruckender "Lichterpfad" führt den Besucher zu den insgesamt fünf Weihnachtsmärkten (Places des Dominicains, Place Jeanne d’Arc, Place de l’Ancienne Douane, Place des 6 Montagnes Noires & Koïfhus), von denen jeder einen beschaulichen Rahmen und seine eigenen Besonderheiten beitet.

 

Die Stadt besichtigen

  • Geführte Besichtigungen: mit einem qualifizierten Führer der seine Stadt wie seine Westentasche kennt - diese Variante empfiehlt das Tourismusbüro von Colmar.
  • Bootsrundfahrten mit einer Barke: kommentierte Führung der originellen Art durch das Viertel Petite Venise und entlang am Fischerkai. An Bord einer Barke mit flachem Boden erkunden Sie den Charme dieses authentischen Viertels.
  • Mit der Minibahn: Zwei Firmen bieten Ihnen eine spielerische und charmante Variante, um Colmar zu entdecken. Die Rundfahrt von ca. 7km ist in 14 Sprachen verfügbar.
  • Mit der Kutsche: Eine wahre Reise durch die Zeit! Entdecken Sie das malerische Colmar mit einer von mehreren Pferden gezogenen Kutsche!
  • Mit dem Rad: Mieten Sie sich ein Fahrrad und entdecken Sie so ganz individuell Colmar und seine Umgebung für sich. 

Anreise

  • Mit dem Zug

TGV Est: 2h50 vom Pariser Bahnhof Gare de l’Est

TGV Rhin-Rhône : 3h20 von Lyon, 5h10 von Marseille

  • Mit dem Flugzeug

Internationaler Flughafen Strasbourg-Entzheim (60 km von Colmar, Direktflug mit Air France ab Wien)
Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (120 km von Colmar)
Flughafen Basel-Mulhouse (59 km von Colmar)
Internationaler Flughafen Zürich (155 km von Colmar)
Internationaler Flughafen Paris Charles de Gaulle (2h50 mit dem TGV, Direktverbindung)

 

Kontakt

Office de Tourisme de Colmar (Tourismusbüro von Colmar)
Place Unterlinden
68000 COLMAR
Tél.: +33 (0)3 89 20 68 92
Fax : +33 (0)3 89 41 34 13

Related videos

 
 

Sponsored videos