Aquitanien

  • © CRT Aquitaine - L. Reiz

  • © Atout France - Phovoir

  • © SMAVLOT

  • © CRT Aquitaine - OT Périgueux

  • © CRT Aquitaine - J.J. Brochard

  • © Atout France - Phovoir

  • © Atout France

  • © Atout France - Phovoir

  • © Atout France - Phovoir

Aquitanien 33000 Bordeaux fr

Aquitanien (frz. Aquitaine) ist die drittgrößte Region Frankreichs. In Südwestfrankreich an der Atlantikküste gelegen, erfüllt die Region (Hauptstadt ist Bordeaux) mit ihrer Vielseitigkeit alle Urlaubswünsche. Von der Küste des Baskenlands bis zum regionalen Naturpark Périgord-Limousin warten Städte mit reicher Geschichte, malerische Dörfer und mittelalterliche Festungsanlagen auf Sie. Auch landschaftliche Vielfalt ist ein Trumpf der Region - entdecken Sie die Wälder des Departments Landes, die sanften, mit Weingütern übersähten Hügellandschaften und traumhafte Bergpanoramen.

Wellness und Spa in Aquitanien - top in Frankreich

Die Küste von Aquitanien ist über 250km lang. Von Hendaye an der baskischen Küste bis nach Verdon-sur-Mer in der Region Gironde reihen sich feinsandige Strände, Yachthäfen und zauberhafte Badeorte aneinander. In Biarritz oder Biscarrosse finden Surfer ein wahres Paradies vor - aber auch für Wellness-Fans haben die Thalasso-Zentren einiges zu bieten. Oder aber, sie nehmen ein erfrischendes Bad im Meer und entspannen beim Sonnenbaden am Strand. Die gesammelte Energie reicht dann bestimmt auch zum Erklimmen der Dune du Pyla im Becken von Arcachon - der höchsten Wanderdüne in ganz Europa. Wer möchte, nutzt die Angebote der Kurorte. Die Region Aquitanien wartet mit nicht weniger als 30 Thermalbädern auf, darunter Dax, der führende französische Thermal-Badeort.

Jahrtausende alte Geschichte(n)

Aquitanien kann Ihnen Geschichten erzählen, die über 1000 Jahre alt sind. Besichtigen Sie z.B. die Grotten von Lascaux II (UNESCO Weltkulturerbe) mit ihren beeindruckenden Höhlenmalereien! Der Menhir von Pierrefitte enthüllt Fragmente prähistorischer Zivilisationen im Tal der Dordogne, das nicht ohne Grund den Beinamen „Wiege der Menschheit“ trägt. Das Nationalmuseum in Aquitanien im Schloss von Pau oder das Château de Bonagil zeugen – wie viele andere Monumente auch - von der reichen Vergangenheit der Region Aquitanien. Die Kathedralen Saint-Sacerdos in Sarlat-la-Canéda und Saint-Front in Périgueux belegen die Bedeutung der Pilgerwege nach Santiago de Compostela, der sogenannten Jakobswege.

Die Städte in Aquitanien quellen regelrecht über vor geschichtlicher Zeugnisse, egal ob Bordeaux, Biarritz, Bayonne, Pau, Périgueux… Die UNESCO stufte fast die Hälfte des Stadtgebietes von Bordeaux (die Viertel rund um den Port de la Lune und beim Pont des Pierres) als „außergewöhnliches urbanes und architektonisches Ensemble“ ein - ein Erbe aus der Epoche der Aufklärung. Spazieren Sie durch die geschichtsträtigen Viertel und beachten Sie die faszinierenden Spiegelungen im Wasser oder besuchen Sie das CAPC (Museum für zeitgenössische Kunst).

Aquitanien, französische Gastronomie vom Feinsten

Mit über 20 Restaurants, die mit zumindest einem Michelin-Stern ausgezeichnet sind, hat Aquitanien für Feinschmecker durchaus so Einiges zu bieten. Aber Gaumenfreuden finden sich nahezu überall. Foie Gras (Gänsestopfleber) aus den Landes oder dem Périgord gelten als ebenso erlesene Delikatessen wie Entenbrust oder Kaumagen. Am anderen Ende von Aquitanien, im Baskenland, serviert man den legendären Schinken von Bayonne, Schafskäse oder die Peperoni von Espelette.

Das eigentliche Ass der Region - in kulinarischer Hinsicht - ist jedoch mit Sicherheit der Wein. Die Weinberge von Saint Emilion wurden von der UNESCO klassifiziert. Im Maison des Vins von Jurançon, im Planête Bordeaux oder im Maison des Vins von Bergerac können Sie jederzeit die edelsten und erlesensten Tropfen der Region Aquitanien verkosten und dabei ihren ganz besonderen Lieblingswein entdecken.

Berge für alle Jahreszeiten

Die Pyrenäen erstrecken sich über mehr als 110km vom Rhune (westlich des Baskenlandes) bis hin zum Col du Pourtalet (am Fuße des Pic d’Ossau in Aragon). Welche Gebirgstäler in Aquitanien sollten Sie nicht verpassen? Auf jeden Fall sollte man die Täler des Baskenlandes gesehen haben, sowie die 3 Täler von Béarn (Barretous, Ossau und Aspe am Eingang zum Nationalpark der Pyrenäen).

Veranstaltungen & Freizeit in Aquitanien

Zu jeder Jahreszeit bietet Aquitanien ausreichend Gelegenheiten zum Feiern. Zum fixen Festprogramm gehören jedes Jahr die Feria von Dax, die Festtage von Bayonne oder die Grand Pruneau Show. Zu den kulturellen Highlights zählen Mimos (internationales Mimen-Festival), das Theater-Festival von Sarlat oder die Cadences (Tanz-Festival in Arcachon).

Mit dem Freizeitpark Walibi Sud-Ouest oder dem Zoo von Bordeaux-Pessac bietet Aquitanien auch reizvolle Freizeitangebote für die ganze Familie.


Mit ihrem Mix aus Sonne, Gastronomie, historischem Reichtum, Gastfreundschaft und Lebensfreude bietet die Region Aquitanien ein mehr als komplettes Urlaubsprogramm für die perfekten Ferien!

Related videos

 
 

Sponsored videos