Zum Winterschlussverkauf nach Paris

  • © Paris Tourist Office - Fabrice Jousselin

  • © Paris Tourist Office -David Lefranc

  • © Paris Tourist Office - Amélie Dupont

Zum Winterschlussverkauf nach Paris 75 Paris fr

Schnäppchenjäger aufgepasst: Von 7. Jänner bis 17. Februar verwandelt sich Paris wieder in ein Mekka für Shoppingqueens, wenn erneut der große Winterschlussverkauf stattfindet! In Frankreich bedeuten die "Soldes" (Sales) großartige Reduktionen in allen Boutiquen - und das auch bei Luxusmarken und mit Vergünstigungen um bis zu 70%!

Paris, das weltweit beliebteste Touristenziel, begrüßt jedes Jahr 29 Millionen Touristen. Für 60 % von ihnen lautet der Reisegrund Shopping! Seine großen Kaufhäuser, historischen Luxusmarken und renommierten Viertel machen aus Paris an 365 Tagen im Jahr ein fulminantes Shoppingziel.

Im Goldenen Dreieck (von der Porte Maillot über die Avenues George-V bis zur avenue Montaigne) bietet Paris das Beste aus Haute Couture und Luxus.

Südlich der Seine, im Saint-Germain-Viertel (Rue Saint-Germain des Prés, Sèvres-Babylone und Rue de Rennes) ist Vielseitigkeit angesagt, von Luxus bis Prêt-à-porter.

In der Rue de Rennes reihen sich die großen Marken wie Étam, H&M und Kookaï aneinander. Am Fuße des Boulevard Saint-Germain und in den angrenzenden Straßen machen sich die Schaufenster der großen Modehäuser gegenseitig Konkurrenz.

Das Viereck vom Boulevard Haussmann-Saint-Lazare-avenue de l‘Opéra ist das historische Einkaufszentrum von Paris mit den großen Einkaufstempeln Galeries Lafayette und Printemps: Die Galeries Lafayette stellen die neuesten Trends auf drei Etagen aus, große Luxusmarken, einen Herrenbereich und die fünfte Etage ist den Kindern vorbehalten. Gegenüber dem historischen Gebäude befindet sich das Geschäft, das auf Einrichtung spezialisiert ist, Lafayette Maison. Nur wenige Schritte davon entfernt setzt das Printemps ganz auf Luxus, mit zahlreichen Marken für hochwertige Mode-Accessoires. Topshop, die berühmte englische Marke, wählte für ihren ersten Auftritt auf dem französischen Markt Les Galeries Lafayette. Le Printemps hat seit Jänner 2014 außerdem eine Dependance am Caroussel du Louvre, die täglich (auch sonntags) von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet ist.

Im Osten von Paris machen die angesagten Geschäfte, Designerläden und Modeschöpfer den avantgardistischen Ruf des Marais aus. Mehrere große Straßen wie die Rue des Rosiers sind Fußgängerzonen, und die Rue des Francs-Bourgeois und Rue du Temple sind sonntags für Autos geschlossen. Modebegeisterte finden hier rockige und trendige Kleidermarken, Concept Stores und neuerdings auch Geschäfte für Körperpflege und Parfüms. Der Concept-Store für fairen Handel von Merci bietet Kleider, Einrichtungsgegenstände und zwei Gastrobereiche.

Ganz im Norden sind dörfliche Atmosphäre, Bobo-Stimmung und Vintage-Läden angesagt...  So-Pi steht für South of Pigalle und ist ein aufstrebendes Pariser Viertel. Die Rue des Martyrs ist eine geschätzte Shoppingmeile und zählt viele bekannte Vintageläden wie Zac & Sam für Männer oder Chezelle und Chiffon & Basile. Rund um Montmartre und Sacré-Coeur mangelt es nicht an Gelegenheiten, eine kleine Shoppingrunde einzulegen. Seit 2012 kauft man Schuhe, Schmuck und Handtaschen in der Boutique Mademoiselle Montmartre. Bei Sabre steht die Tischkunst auf dem Programm, mit einer Sammlung von bunten und ungewöhnlichen Tischdecken. Liebhaber von Schmuck oder ausgefallenen Accessoires finden ihr Glück bei der Designerin Emmanuelle Zysman, bei Corpus Christi oder La Petite Maroquinerie in der Rue Houdon.

Modemarken zu kleinen Preisen bieten die Lagerverkäufe oder Marken-Outlets (z.B. La Vallée Village unweit des Flughafens Charles-de-Gaulle) an. Paris ist auch ein unumgängliches Ziel für Liebhaber von zeitgenössischem Design und ein zeitloses Schaufenster des Könnens der größten Kunsthandwerker (z.B. im Viaduc des Arts nahe dem Lyoner Bahnhof).

Ob Spielzeug, Kleider oder Einrichtung: auch Kinder stehen in Paris hoch im Kurs! Vom traditionellen Spielzeug über Rollen- und Gesellschaftsspiele bis zum aktuell angesagten Videospiel wird jede Lust und Laune in der Passage des Princes, einem wahren Spielzeugpalast, bedient.

Auch am Sonntag…
In Paris haben zahlreiche Geschäfte auch am Sonntag geöffnet (u.A. Bercy Village, Champs-Elysées…)

Das Paris Shopping Book 2014

Der Shoppingratgeber Paris Shopping Book 2014 listet über 250 Shoppingadressen in Paris auf.

Die eigenen Shoppingtouren im Internet vorbereiten, das ist der neue Trend! Das Office du Tourisme et des Congrès de Paris gibt jedes Jahr das Paris Shopping Book heraus, einen kleinen und ultrapraktischen Führer, der kostenlos in den Pariser Touristeninformationszentren erhältlich ist und auf PARISINFO.com angesehen werden kann. Darin finden Sie eine Liste der besten Modeadressen aus Paris, die anhand von sechs thematischen Shoppingrundgängen präsentiert werden, damit Sie die Teile aufstöbern, die Ihnen am besten stehen. Egal ob ausgesucht, trendy, bobochick, kreativ, fair und ethno oder raffiniert - hier findet jeder Shopping-Addict sein Glück!

Office du Tourisme et des Congrès de Paris 25 rue des Pyramides, 1. Bezirk Paris (nahe der Pariser Oper Garnier).

Paris Shopping-Book 2014

Stand vom 15. Dezember 2014

Sehenswert

In der Nähe