Tauchen Sie ein in den Alltag der Winzer

  • Benoit Hillion, Armagnac

    Benoit Hillion, Armagnac

    © Jean-Dominique Dallet

  • Weinstöcke im Burgund

    Weinstöcke im Burgund

    © BIVB

  • Château Beauchêne im Rhônetal

    Château Beauchêne im Rhônetal

    © Beauchêne

  • Maison Trimbach im Elsass

    Maison Trimbach im Elsass

    © Maison F.E. Trimbach

  • Philippe Chavet, Loiretal

    Philippe Chavet, Loiretal

    © BIVC

  • Champagne Drappier

    Champagne Drappier

    © Champagne Drappier

  • Château Smith Haut Lafitte

    Château Smith Haut Lafitte

    © Les Sources de Caudalie

Tauchen Sie ein in den Alltag der Winzer

Der Weinbau ist eine ernste Angelegenheit. Für viele Franzosen ist er auch eine Familienangelegenheit, eine Kunst und eine Technik, die von Generation zu Generation weitergereicht wird. Ein erfolgreich geführtes Familienunternehmen setzt viel Zeit und eine Leidenschaft für den Beruf voraus.

Wir möchten Ihnen hier sieben Winzerfamilien vorstellen, die tief mit ihrer Weinregion verwurzelt sind. Die Geschichte jeder Familie ist völlig unterschiedlich und einzigartig wie ihre Weine. Jeder hat seinen ganz eigenen Charakter und seine besonderen Geheimnisse, aber ihr Ziel vereint sie alle: Qualitätsweine mit einem unverkennbaren Geschmack zu produzieren.

Alle in diesem Artikel erwähnten Weine tragen eine AOC-Herkunftsbezeichnung (appellation d'origine contrôlée), was bedeutet, dass diese Weine einer bestimmten Region entstammen und nach anerkannten Methoden kultiviert wurden und strengen Auflagen unterliegen. Da Weine aus Frankreich nur selten die Rebsorte auf ihrer Flasche vermerkt haben, bietet das AOC-Label Aufschluss über den Wein in der Flasche.

Wir möchten Ihnen einen Besuch der Weingüter und ihrer Besitzer während Ihres Urlaubs in Frankreich wirklich ans Herz legen, denn der wahre Charakter eines Weines erschließt sich erst demjenigen zur Gänze, der auch alles über seine Herkunft und seinen Winzer weiß.

Jean et Pierre Trimbach, Elsass - Winzer in der 13. Generation

Vielleicht sind Ihnen die gelben Etiketten schon einmal im gut sortierten Weinregal aufgefallen. Obwohl Trimbach einer der kleinsten Winzer des Elsass ist, zählen seine Weißweine zu den bekanntesten in den USA.

Das äußerst herzliche Brüderpaar vergleicht seine Arbeit mit einem Restaurant: Pierre kümmert sich um die Küche und den Keller, während Jean die Gäste verwöhnt. Sie schreiben den internationalen Erfolg ihrer Weine der Tatsache zu, dass ihre Weine perfekt zu allen Küchen der Welt passen.

Der Cuvée Frédéric Émile Riesling war 2009 bei der Nobelpreisverleihung Präsident Obama vorbehalten. Nachdem Sie mit den Trimbachs auf der Elsässischen Weinstraße auf ihren Erfolg angestoßen haben, empfehlen wir Ihnen einen Besuch des mittelalterlichen Colmar oder Bergheim, oder eine Wanderung zum Gipfel des Taennchel, der als Ruhezone klassifiziert ist und garantiert entspannte Momente mit schönem Ausblick beschert.

Weingut: Maison Trimbach in Ribeauvillé-Riquewihr, im Zentrum des Elsass
AOC: Alsace
Rebsorten: Riesling, Pinot Gris (Grauburgunder), Gewürztraminer, Pinot Blanc (Weißburgunder)

Sophie Cinier, Burgund - die Künstlerin

Sophie Cinier ist seit 12 Jahren im Geschäft und beginnt jeden Tag voll Optimismus und Ehrgeiz. Was ihre Weine betrifft, so hat sich Sophie ihr Werk selbst beigebracht und seit 2005 ihre eigenen Techniken entwickelt und adaptiert. Was sie dabei gelernt hat? "Wenn in den Weinbergen alles gut geht, gibt's im Keller weniger zu tun!"

Nach einem Picknick auf dem Weingut, begleitet von einem prämierten Weißwein aus dem Jahr 2007, schlägt die Hausherrin einen Ausflug nach Roche de Solutré vor - ein spektakulärer Kalkstein-Steilhang, der als Wiege des AOC Pouilly-Fuissé gilt. Danach empfiehlt sie einen Besuch des historischen Stadtzentrums von Cluny im Norden oder einen Trip zum Hameau du vin in Romanèche-Thorins im Süden, einem Themenpark rund um die Weine des Beaujolais.

Weingut: Domaine Sophie Cinier in Fuissé, Mâcon, Burgund
AOC: Pouilly-Fuissé, Pouilly-Vinzelles, Saint-Véran, Mâcon
Rebsorten: Chardonnay

Michel Drappier, Champagne - Meister der Perlen

Michel, der schon mit 15 Jahren im Familienunternehmen tätig war, hat seinen ersten Wein gekeltert, als er gerade einmal das gesetzliche Mindestalter für den Konsum von Wein erreicht hatte. Derzeit arbeiten drei Generationen der Familie Drappier auf dem Weingut, da selbst André, der Patriarch, noch aktiv ist. Man kennt ihn für seinen Charme, seine rosigen Wangen und seine ansteckende Lebensfreude.

Um auf den Geschmack der Region zu kommen, schlägt Michel vor, die Nachbardörfer zu besuchen und dort die exzellenten lokalen Cuvées zu verkosten. Ein kleiner Abstecher führt Kulturliebhaber zum Musée Renoir in Essoyes oder zum Haus und Monument von Charles de Baulle in Colombey-les-Deux-Églises. Auf dem Weg zu den großen Champagnerhäusern mit Sitz in Reims sollten Sie auch einen Halt in Troyes einplanen, wo Sie die Fachwerkbauten aus dem 16. Jahrhundert bewundern können.

Weingut: Champagne Drappier, Urville, Aube
AOC: Champagne
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir

Philippe Chavet, Loiretal - Weiser unter den Winzern

Wie Obelix, der sympathische Gallier aus den beliebten Asterix-Comics, ist Philippe Chavet schon im jungen Alter in den Zaubertrank gefallen. Ab diesem Zeitpunkt übte er sich beim Spielen als Winzer, indem er es seinen Eltern nachmachte und zwischen Blättern und Steinen seine ersten Trauben presste.

Inzwischen weiß er, dass der Prozess ein wenig komplizierter ist, immerhin hat er die Techniken gelernt, seit er 1976 ins Familiengeschäft eingestiegen ist. Seine Mutter, Madeleine, weigert sich standhaft, in Pension zu gehen. Philippe und sein Bruder haben ihren Sinn für sorgfältige Arbeit geerbt und erst kürzlich ihren eigenen Keller mit Steinen von ihren Feldern gebaut.

Philippe meint, dass man die Loireschlösser besichtigen muss, um die Weine besser verstehen zu lernen. Er schlägt vor, der Weinstraße von Sancerre zu folgen, um die großen Anbaugebiete wie Sancerre, Touraine, Saumur und Muscadet kennen zu lernen. Die Landschaften und ihre typische Architektur, die seit 2000 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind, werden all ihre Sinne betören.

Weingut: Domaine Chavet in den Hügeln bei Sologne und Sancerre, südlich von Paris
AOC: Menetou-Salon
Rebsorten: Pinot Noir

Michel Bernard, Rhônetal - Vater der Weine

Lebt man in der Provence, so fällt es einem wohl schwer, irgendetwas, das man tut, nicht zu mögen. Für Michel, seine Frau Dominique und ihre Tochter Amandine ist ihr naturverbundenes Leben ein wahrer Segen. Michel, der in den Weinbergen aufgewachsen ist, fasziniert schon immer der Einfluss der Winzer auf die Landschaftsformen der Umgebung - genau wie der Einfluss des Weines auf die Gastronomie.

Freuen Sie sich auf einen Empfang im Hof des Schlosses, wo Sie das Vornehme der Winzerkunst nachfühlen können. Das milde Klima, die idyllische Lage, die freundlichen Gesichter und einige der besten Weine der Welt, gekeltert seit über einem Jahrhundert - was will man mehr?

Sehenswert in der Umgebung: das Amphitheater von Orange, die Ruinen von Vaison-la-Romaine und der Papstpalast von Avignon... oh - und natürlich der Pont du Gard!

Weingut: Château Beauchêne in Piolenc, Vaucluse, in Provence-Alpes-Côte d’Azur
AOC: Châteauneuf-du-Pape, Côtes du Rhône-villages, Côtes du Rhône
Rebsorten: Grenache Syrah, Mourvèdre, Grenache Blanc, Roussanne, Marsanne

Benoît Hillion, Armagnac - der strahlende Winzer

Die Geschichte von Benoît liest sich ein wenig anders. Zunächst einmal ist zu sagen, dass wir hier vom ältesten Weinbrand Frankreichs sprechen. Und dann muss man auch wissen, dass Benoît erst vor Kurzem durch seine Hochzeit zur Familie hinzugestoßen ist - und alles von der Pieke auf lernen musste.

Zwei Jahre später hat der damals 32-Jährige seinen Pariser Alltag gegen eine Zusammenarbeit mit seiner Tante Françoise, einer großen Dame des Armagnac (Dartigalongue in 5. Generation), und dem Kellermeister getauscht, um einen ausgeglichenen Alkohol zu erhalten. Benoîts Credo: Die Gäste sollen sich bei der Verkostung ganz wie zu Hause fühlen, denn das ist der wichtigste Moment ihres Besuches.

Was kann man in der Heimat des berühmten Musketiers d'Artagnan sonst noch unternehmen? Natürlich dem Dartigalongue Museum einen Besuch abstatten und die regionalen Spezialitäten wie Entenkonfit, Foie Gras und schwarze Trüffel genießen. Im Sommer lockt das Jazzfestival von Marciac und eine Vielzahl an herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region Midi-Pyrenäen, wie z.B. die historische Altstadt von Auch. Und von dort sind es nur wenige Kilometer bis zur rosafarbenen Stadt Toulouse...

Domaine: Bas Armagnac Dartigalongue in Nogaro, Gers, Midi-Pyrenäen
AOC: Bas Armagnac
Rebsorten: Baco, Ugni Blanc, Folle Blanche

Florence Cathiard, Bordeaux-Aquitanien - die große Dame der Gegend

Florence und Daniel, ein Paar mit Geschäftssinn, hat vor 20 Jahren all ihr Erspartes in die großen Weine gesteckt. Der Erwerb ihres Besitzes war ein Risiko, das sie in Kauf nahmen, denn die tolle Kombination aus der Lage, der Sonne und der Meeresluft sowie Jahrhunderte von Wissen gaben hier den Ausschlag. So wie viele Leute, die den "grünen Daumen" haben, schwört auch Florence, dass ein Teil ihres Erfolges darauf zurückzuführen ist, dass sie mit ihren Weinen sprechen. Heute nutzt die Familie all die vielseitigen Facetten des Weines.

Haben Sie schon einmal von "Caudalie" gehört? Das ist die Maßeinheit, in der die Dauer des Verweilens der Aromastoffe des Weins im Mund gemessen wird. Mittlerweile ist es aber auch eine Kosmetikmarke aus der Vinotherapie der ältesten Tochter der Cathiards. Die jüngste Tochter führt Les Sources de Caudalie, ein Luxus-Hotel & Spa mitten in den Weinbergen, unweit des Châteaus.

Nach der Wohltat einer Vinotherapie sind Sie für neue Unternehmungen bestens gerüstet. Machen Sie sich auf nach Süden ins Baskenland und entdecken Sie Biarritz, die Perle der Küste, oder besuchen Sie die Bucht von Arcachon mit ihren berühmten Austern. Verlassen Sie aber auf keinen Fall die Region, ohne ihrer schönsten Blüte, Bordeaux, einen Besuch abgestattet zu haben. Dieses architektonische Juwel wurde in die Liste der UNESCO aufgenommen und ist auch idealer Ausgangspunkt für prestigeträchtige Weinbaugebiete wie Saint-Émilion, Médoc, Sauternes oder Graves.

Weingut: Château Smith Haut Lafitte, Bordeaux Martillac, im Norden von Graves
AOC: Grand Cru Classé Pessac-Léognan
Rebsorten: Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Sauvignon Blanc