Mobile Websites und Apps für das Elsass

  • Mit dem Smartphone das Elsass entdecken

    Mit dem Smartphone das Elsass entdecken

    © CRTA

  • Landschaft um das elsässische Dorf Niedermohrschwihr

    Landschaft um das elsässische Dorf Niedermohrschwihr

    © CRTA Zvardon

  • Hochkoenigsburg im Elsass

    Hochkoenigsburg im Elsass

    © CRTA Zvardon

Mobile Websites und Apps für das Elsass Strasbourg fr

Das Angebot an mobilen Webseiten, Apps, QR-Codes und GPS-Tracks zur Besichtigung der Region wird immer größer...

Touristen, für die die Schlagwörter „sozial“, „lokal“ und „mobil“ zunehmend eine wichtige Rolle spielen, kommen im Elsass auf ihre Kosten. Das Angebot für Web 2.0 affine Besucher wird von zahlreichen Arbeitsgruppen und Initiativen beständig weiterentwickelt: mobile Webseiten, Apps, QR-Codes und GPS-Tracks zeigen Elsass-Reisenden die Region in einer erweiterten Realität! Der sogenannte „M-Tourismus“ (mobile Dienste und Global Positioning Systeme) eröffnet dabei ganz neue Möglichkeiten. Touristen können lokalisiert und mit standortbezogenen Auskünften versorgt werden und sich so unterwegs unmittelbar Zugang zu personalisierten Informationen verschaffen.

Viele mobile Webseiten und Apps bereichern das touristische Angebot im Elsass:

Die neue mobile Webseite

 Die einheitliche, dreisprachige (dt., engl., frz.) Webseite für alle mobilen Geräte ermöglicht es Nutzern, ihren Standort bestimmen zu lassen, um entsprechende, individualisierte Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen oder Unterkünften zu erhalten. Für iPhone- oder Android-Smartphone-Nutzer bietet die mobile Webseite außerdem eine App, die eine Navigation in der erweiterten Realität ermöglicht.

www.tourisme-alsace.mobi

„Mes routes d’Alsace par GPS“ – Mit personalisierten GPS-Tracks über die elsässischen Straßen

Unter www.alsacegps.com gibt es acht Vorschläge für Besichtigungstouren durch das Elsass: Weinstraße, Rheinstraße, Nordvogesenstraße, Mittelvogesenstraße, Töpferstraße, Grüne Straße, Vogesenkammstraße oder Route Joffre. Über die Webseite und deren interaktive Karte können Besucher sich ein personalisiertes Roadbook im PDF-Format und eine GPX- oder KML-Datei mit dem GPS-Track ausgeben lassen. Unterwegs wird man nicht nur richtig vom Navigationsgerät geführt, sondern bekommt je nach Vorauswahl (Kultur, Natur, Familie, Aktivurlaub) eine digitale Führung mit Ton. QR-Codes im Roadbook ermöglichen mobilen Zugang zu
Informationen über Kulturerbe und Geschichte der Sehenswürdigkeiten am Wegesrand.

„Destination Alsace“ – Das Elsass in bewegten Bildern

Die App „Destination Alsace“ für iPad, iPhone und Android zeigt in vielen kleinen Kurzfilmen warum es sich lohnt, der kleinsten Region Frankreichs einen Besuch abzustatten. Nutzer können aus den fünf Themenbereichen „Natur & Wellness“, „Kulturerbe & Museen“, „Feste & Traditionen“, „Freizeitaktivitäten & Ferien“ oder „Schlaraffenland Elsass“ auswählen. Auch ein standortbezogener Zugang ist möglich.

www.destination-alsace.fr

„Alsace Bossue à vélo“ – Mit Fahrrad und GPS durchs „Krumme Elsass“

Für Fahrradtouristen stellt das Office de Tourisme von Lorentzen Navigationssysteme für eine Audioführung auf der Radstrecke „Die welschen Dörfer“ zur Verfügung. Drei Schleifen unterschiedlicher Länge führen durch Ortschaften, die im 16. Und 17. Jahrhundert von französischen protestantischen Flüchtlingen, den Hugenotten, neu besiedelt und erbaut wurden. Das GPS leitet durch die grüne Idylle und gibt zahlreiche Informationen zur Geschichte des Krummen Elsass.

www.alsace-bossue.net

Kostenlose Audioguides für MP3-Player und Smartphones

Der Zeitungsverlag DNA (Dernières nouvelles d’Alsace) hat drei Audioguides (dt., engl., frz.) für diejenigen entwickelt, die Straßburg oder die Gegend zwischen Châtenois und Colmar ohne professionelle Begleitung entdecken möchten. Herunterladen kann man die MP3-Dateien „Reise rund um die elsässischen Spezialitäten“, „Straßburg, die Geburtsstätte der Europäischen Union“ und „Rundgang durch Straßburg“ unter

w3.dna.fr