Köstlichkeiten des Landes - Südfrankreich

  • Ourcefrance-le-Chapus - geöffnete Austern

    Ourcefrance-le-Chapus - geöffnete Austern

    © ATOUT FRANCE/Philippe Imbault

  • Schwarze Trüffel aus dem Vaucluse

    Schwarze Trüffel aus dem Vaucluse

    © ATOUT FRANCE/Michel Angot

  • Limousin - Esskastanien

    Limousin - Esskastanien

    © ATOUT FRANCE/Pierre Desheraud

Köstlichkeiten des Landes - Südfrankreich

Ohne die unglaublich vielfältige Welt der traditionellen Weine und Getränke auch nur zu erwähnen und wenn man sich nicht nur auf AOC-Produkte (jetzt AOP) beschränkt, dann versprechen "Gourmet-Wandertouren" die (Wieder-) Entdeckung vieler Meeresfrüchte, hochwertigen Fleisches, von Obst und Gemüse vom Land, Bergkäse...

Diese vielen Köstlichkeiten - ein einziger, maßloser Genuss - machen den einzigartigen Charakter jeder Region Frankreichs aus.

Provence

Mediterrane Aromen unter verschwenderischer Sonne, von den Südalpen bis zur Küste.

  • Safran des Ventoux, ein kostbares Gewürz (frz, engl)
    In der Nähe des Dorfes Barroux zwischen den Reliefs der "Dentelles de Montmirail" und dem Mont Ventoux, oberster Hüter der Provence, ist einem Passionierten die sehr schwierige Kultur von Safran gelungen: Aus diese kleinen und so empfindlichen Pflanze wird ein Pulver gewonnen, das (viel) wertvoller ist als Gold! Das Gästehaus vermittelt einen ganz eigenen Lebensstil...
  • Melonen aus Cavaillon
    Die Melone aus Cavaillon im Luberon (Provence Vaucluse) ist weder eine spezifische Sorte noch trägt sie das AOC-Label und doch wurzelt ihre Produktion in unbestreitbarem lokalem Know-How.
  • Feigen aus Solliès-Pont (frz)
    Dieses Dorf in der Nähe von Toulon produziert die einzige Feige mit AOC-Label.
  • Olivenöl: 8 Bezeichnungen!
    Mehrere Terroirs (Hügel von Nyons, Alpillen, Pays Niçois, Tal der Durance, ...) und verschiedene Olivensorten bilden die "Grands Crus" des meridionalen Öls mit anerkannten Tugenden. Die traditionell handwerkliche Produktion erfolgt durch "Kaltpressung" und in einigen Mühlen mit Filterung durch "scourtins" genannte Fasermatten. Die letzte der Mattenfabriken - La Scourtinerie - (gegründet 1882 in Nyons) kann besichtigt werden.
  • Kandierte Früchte aus Apt im Luberon (frz) (Provence)
    Alle in süßen Sirup getauchten Früchte können konserviert und zu Süßigkeiten verarbeitet werden. Neben der industriellen Produktion ist die handwerkliche eher selten: Die Confiserie Saint-Denis in Goult bspw. respektiert die ursprüngliche Methode.
  • Trüffeln aus der Provence (frz, engl)
    Dieses Terroir des "Schwarzen Diamanten" vom Tricastin (in der Drome) bis zum Luberon (Vaucluse, Provence) ist doppelt so produktiv wie im Périgord!

Languedoc - Großer Süden

  • Muscheln und Austern aus dem Etang de Thau(frz)
    Muscheln und Austern gedeihen dank des besonderen, mediterranen Ökosystems in der Nähe von Sète.

Korsika

  • Brocciu (frz)
    Frisch oder gereift veranschaulicht dieser Käse aus Schaf-oder Ziegenmilch die Bergseele der "Insel der Schönheit". Dieser AOC-Käse wird von ca 100 Schäfern/Züchtern produziert.
  • Clementinen (frz)
    Diese IGP-klassifizierte Frucht "heißer Länder" gedeiht prächtig an den herrlichen Hängen der Balagne im Nordwesten der Insel oberhalb Calvi.
  • Kastanien (frz)
    Diese rustikale Frucht ist eine der Grundzutaten der korsischen Küche. Der Kastanienwald bedeckt ganze Berghänge im Norden der Insel und gibt sogar einem Landstrich seinen Namen: Castagniccia.

Rhône-Alpes

Von den Alpengipfeln bis in die Gourmet-Hauptstadt Lyon: Variantenreiche Gastronomie einer vielseitigen Region.

Lyon ist renommiert für Meisterköche und "mütterliche Kochkunst": Die Rezepte haben großen Anteil am kulturellen Erbgut: Ein ganz eigener Lebensstil, einschließlich der "cochonaille" (Fleisch- und Wurstwaren aus Schweinefleisch) im Ambiente der berühmten "Bouchons" (Bistros).

  • Eine Lyoner Wurstfabrik unter vielen...
    Das Unternehmen Sibilia ist eine der Referenzen in der Herstellung von Wurstwaren (Würstchen, Pasteten, Blutwurst, etc..). Die Fabrik kann nicht besichtigt werden, aber die Erzeugnisse kauft man in den Halles de Lyon (Lyoner Markthallen).
  • Köstlichkeiten der Drôme und der Ardèche (frz)
    Obstplantagen (Birne, Pfirsich ...), weißer Knoblauch und Kräuter (Lavendel verfeinert viele Rezepte), Edelkastanie (Kastaniencrème, Kastanienmehl, etc..) sind auf beiden Seiten des Rhône-Tals zwischen Alpen und Mittelmeer hochgeschätzt: eine Art Schlaraffenland.
  • Bergkäse aus dem Pays de Savoie und der Dauphiné
    Der berühmte Reblochon Fermier (frz, engl) (Aravis-Massiv), L'Abondance (Chablais), der Beaufort (frz, engl) (Beaufortain-Massiv), der Bleu du Vercors und andere Käse sind aromatische Repräsentanten der Almen!
  • Chartreuse (frz)
    Der Chartreuse ist ein Kräuterlikör, dessen Rezeptur von den Mönchen der Großen Kartause streng gehütet wird... Er reift in Eichenholzfässern in den weltgrößten Likörkellern in Voiron bei Grenoble.

Großer Westen

  • Nüsse aus Grenoble (AOC) (frz)
    Die Nussplantagen erstrecken sich im Grésivaudan-Tal nahe Grenoble.
  • Die Butter (Beurre) Charentes-Poitou (frz)
    Wie die Butter "Beurre d'Isigny" ist die Butter (Beurre) Charentes-Poitou AOC-PDO klassifiziert und wird mit "nichtindustriellen" Methoden, auf die "alte Art" hergestellt, was ihr einen besonderen Charakter verleiht.

Südwesten: Zwischen Aquitanien und Midi-Pyrenäen

  • Marennes-Oléron Austern (frz)
    Auf verschiedene Weisen werden auf der Insel Oleron (in Bänken längs der Küste) und an den Ufern der Charente (in als "clairs" bezeichneten Bassins) Austern gezüchtet.
  • Arcachon-Austern
    Das Bassin d'Arcachon, eine außergewöhnliche Lagune an der Küste Aquitaniens, eignet sich hervorragend für die Zucht von Austernlarven und äußerst typisierten Austern.
  • Périgord-Trüffeln (frz)
    Die Kalksteinböden der Causses (Dordogne und Umgebung) und dichten Eichenwälder sind ausgezeichnetes Terroir für die Entwicklung einer pilzförmigen, sehr begehrten schwarzen Kugel: tubermelanosporum oder "schwarzer Diamant"!
  • Schafskäse Ossau-Iraty (frz) zwischen Béarn und Baskenland
    Die grünen Pyrenäenhänge vereinen die Tradition der Schafzucht und eines Käses mit Charakter.
  • Piment d'Espelette (frz), Baskenland
    In Espelette, einem Dorf am Fuße der Pyrenäen, widmet man sich dem Anbau einer kleiner roten Paprika und aus dieser der Herstellung eines speziellen aromatischen Gewürzes: Piment d'Espelette (AOC).
  • Entenbrust und Gänseleber (frz, engl), Gascogne
    Die Aufzucht von Enten und Gänsen zwischen Gers und Périgord und deren Verarbeitung zeugen von einem Know-How ohne gleichen, wahrlich echte Handwerkskunst.

* INAO (frz)
Das auf Kennzeichnungen spezialisierte Institut hat neben hunderten Weinen fast 80 Produkten das AOC-Label zuerkannt, darunter:7 Obstsorten, 7 Gemüse, 8 Olivenöle, 10 Fleischsorten, 2 Honigsorten und über 40 Käsesorten. Die Produkte, die IGP (geschützte geographische Angabe) gekennzeichnet sind, sind dabei nicht mitgezählt. Die aus Frankreich stammende Ursprungsbezeichnung AOC (appellation d'origine controlée - kontrollierte Ursprungsbezeichnung) wird im Rahmen der europäischen Harmonisierung durch AOP (geschützte Ursprungsbezeichnung) ersetzt.

Weitere Informationen