Königsschloss von Amboise

  • © Léonard de Serres

    © Léonard de Serres

  • © JF Le Scour Salle de Conseil

    © JF Le Scour Salle de Conseil

  • © Léonard de Serres

    © Léonard de Serres

Königsschloss von Amboise Amboise fr

Gut zwei Stunden von Paris entfernt liegt Amboise. Dieser charmante Ort mit seinem Königsschloss befindet sich mitten im Loiretal, das im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt wurde.

Das Schloss, das als Hochstätte der französischen Geschichte gilt, war einst Sitz des Hofes der Könige Charles VIII (Karl VIII.) und François 1er (Franz I.). In der Renaissance waren hier zahlreiche Schriftsteller und Künstler ansässig. Hierzu gehört beispielsweise auch Leonardo da Vinci.

Auf den Spuren von Leonardo da Vinci

Das Genie der Renaissance, Leonardo da Vinci, kam im Jahre 1516 auf Einladung des Königs Franz I. nach Amboise. Er starb drei Jahre später und wurde, gemäß seinem Willen, im Königsschloss bestattet. Eine Gedenktafel befindet sich heute in der Saint-Hubert Kapelle auf dem Gelände des Schlosses.

Der königliche Wohnsitz Logis Royal

Das Königsschloss wurde auf Anordnung von Karl VIII. erbaut und war später Wohnsitz seines Nachfolgers Franz I., der seine Jugend hier verbrachte. Die prächtig möblierten Säle der Wachen und die gotischen und Renaissance-Suiten vermitteln eine Vorstellung vom politischen Einfluss des Herrschers und von der Art des Lebens am Hof: Die Leibwache des Königs, die Erziehung und Bildung der Prinzen, die königliche Macht, die Stellung der Frauen, die Tischsitten und die unumgänglichem königlichen Feierlichkeiten. In der obersten Etage sind Ausstellungen eingerichtet.

Veranstaltungen

Festival "Avanti la Musica"

Amboise pflegt seit der Renaissance eine besondere kulturelle Beziehung zur italienischen Halbinsel. Alljährlich im Sommer (Juni/Juli) findet das Festival "Avanti la Musica" unter einem stets wechselnden Motto statt.

Weihnachten im Laufe der Jahrhunderte

Die temporäre Ausstellung im königlichen Schloss Amboise ist überraschend und märchenhaft. Sie führt auf wunderbare Weise durch die Weihnachtsbräuche, von den Ursprüngen bis ins 19. Jahrhundert (im Eintritt zu den permanenten Sammlungen eingeschlossen). Die Ausstellung findet jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit (November/Dezember) im Königsschloss von Amboise statt.

Weitere Informationen

Sehenswert