Golf spielen in Frankreich

  • Golf spielen in Frankreich

    Golf spielen in Frankreich

    © Atout France - M. Angot

Golf spielen in Frankreich fr

Es beginnt mit einem enormen Handicap. Sie müssen sich nämlich entscheiden, auf welchem der mehr als 500 französischen Golfplätzen Sie Ihren Driver aus der Tasche ziehen, um Ihren unvergesslichen Golfurlaub in Frankreich zu starten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen spektakulären Plätzen, wie dem von Etretat in der Normandie in den Kreideklippen hoch über dem Meer, dem Golf von La Grande Motte, wo Sie womöglich gleich auch noch Thalasso-Therapie betreiben, oder dem von Anglet mit dem Atlantik zu Ihren Füßen. Mehrere Regionen, unter anderem die Normandie, haben sich schon in der Hitparade der weltbesten Golfregionen in den Top-Ten platziert.

Seit der internationale Golfverband entschieden hat, das wichtigste Golfturnier weltweit, den Ryder Cup, im Jahr 2018 nach Frankreich zu vergeben, hat der dort mit mehr als 400.000 eingetragenen Mitgliedern ohnehin schon sehr beliebte Sport noch einmal einen Aufschwung erlebt. Wer einmal auf den gleichen Greens putten möchte, wie bald die Cracks der Zunft: Austragungsort des Ryder Cup wird der Golf National vor den Toren von Versailles sein.

Vergessen Sie dort und auch sonst Ihren Clubausweis mit eingetragenem Handicap nicht! Nicht alle, aber die meisten, der Golfplätze verlangen ein Handicap 35 und besser oder manchmal auch unter 30. Aber das dürfte bei Ihrem Niveau ja kein Problem darstellen. Wenn aber zufälligerweise doch, dann können Sie in Golf-Akademien bei Einzel- oder Gruppenunterricht oder auf Driving-Ranches Ihr Niveau heben. Ganz abgesehen davon, dass natürlich auch manche Plätze ohne Ausweis bespielbar sind.

Gäste sind in nahezu allen Clubs willkommen. Allerdings sollte man besser vorher reservieren. In unseren Links finden Sie die Beschreibungen der französischen Golfplätze vom 6 bis 36-Loch-Platz sowie die aktuellen Preise für das Greenfee.

Wer seinen Golfurlaub nicht selbst organisieren möchte, dem bieten zahlreiche spezialisierte Reiseveranstalter ihre Dienste an. Darüber hinaus warten Hotel-Organisationen oder einzelne Etablissements mit entsprechenden Pauschalangeboten auf. Diese umfassen in der Regel die Unterkunft und die Platzgebühren, häufig auch angepasste Wellness-Angebote.

Jetzt müssen Sie nur noch einen netten „Caddie“ finden, der Sie auf Ihrem Golf-Trip in Frankreich begleitet!