Die Geschichte der Christbaumkugel

  • Christbaumkugel

    Christbaumkugel

    © Atout France - Phovoir

  • Christbaumkugel

    Christbaumkugel

    © Atout France - Phovoir

  • Christbaumkugel

    Christbaumkugel

    © Atout France - Phovoir

Die Geschichte der Christbaumkugel

Einem findigen Glasbläser aus dem kleinen Örtchen Goetzenbruck, das sich nur zwei Kilometer von Meisenthal in Lothringen befindet, verdanken wir die Erfindung der Christbaumkugeln. Als im Jahr 1858 in den Nordvogesen nach einer großen Dürre und Missernte keine Äpfel verfügbar waren, um den Christbaum zu schmücken, fertigte er kurzerhand gläserne Kugeln als Baumschmuck an. Seine Idee sollte sich wie ein Lauffeuer weltweit verbreiten.

Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts entstand die Glasbläserkunst in Goetzenbruck, als sich einige ambitionierte Glasbläser in diesem beschaulichen Örtchen in den Nordvogesen niederließen, um ihrem Handwerk nachzugehen. Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Goetzenbruck zum weltweit größten Zentrum für Uhren- und Brillengläser, doch auch die versilberten Christbaumkugeln mit einem Durchmesser von 6 cm bis 120 cm wurden mit mehr als 200.000 verkauften Exemplaren in den 1950er Jahren zu einem globalen Exportschlager. Neben der traditionellen Kugelform waren auch raffinierte Variationen wie Birnen, Tannenzapfen oder Madonnen zu finden. Leider fand die industrielle Fertigung von Christbaumschmuck in Goetzenbruck im Jahr 1964 ein Ende.

Seit 1998 hat das Internationale Zentrum für Glasmacherkunst (CIAV) im lothringischen Meisenthal die lokalen Traditionen zu neuem Leben erweckt und fertigt Christbaumkugeln aus Glas nach altem Muster an. Zu den traditionellen Modellen, die neu herausgebracht werden, gesellen 
sich Jahr für Jahr zeitgenössische Kugeln, die von Künstlern unter neuen Aspekten alter Traditionen entworfen wurden. Besucher sind herzlich eingeladen, die Glasbläserkunst in Meisenthal selbst zu entdecken: Während der Vorweihnachtszeit, genauer gesagt zwischen November und Januar, lädt das CIAV alljährlich zu zahlreichen kostenlosen Veranstaltungen wie Schauglasbläservorführungen, Ausstellungen (z.B. zur Geschichte der Christbaumkugel), Führungen durch das Werksgelände sowie allabendlichen Lichtspektakeln ein. Das vollständige Programm mit genauen Angaben zu Orten und Zeiten finden Sie auf der offiziellen Webseite (frz.).

Weitere Informationen