Das Label Tourisme & Handicap

  • © Atout France/Association Tourisme & Handicap

    © Atout France/Association Tourisme & Handicap

  • Eine durch das Label Tourisme&Handicap zeritifzierte Unterkunft in der Bretagne

    © Atout France - Pascal Gréboval

    Eine durch das Label Tourisme&Handicap zeritifzierte Unterkunft in der Bretagne

    © Atout France - Pascal Gréboval

  • Île de Ponant in der Bretagne

    © CRTB Xavier Dubois

    Île de Ponant in der Bretagne

    © CRTB Xavier Dubois

  • Das Label Tourisme & Handicaps zertifgiziert touristische Einrichtungen für Menschen mit motorischen, geistigen, Hör- und Sehbehinderungen

    Das Label Tourisme & Handicaps zertifgiziert touristische Einrichtungen für Menschen mit motorischen, geistigen, Hör- und Sehbehinderungen

Das Label Tourisme & Handicap Paris fr

Das Label "Tourisme et Handicap" gibt behinderten Personen genaue, zuverlässige und objektive Informationen über die Zugänglichkeit verschiedenster Sehenswürdigkeiten und touristischer Einrichtungen. Das Label konzentriert sich auf die 4 großen Einschränkungen im motorischen, visuellen, auditiven und mentalen Bereich. Zusätzlich unterstreicht es die Bemühungen der touristischen Mitarbeiter, allen potenziellen Kunden ein bestmögliches Erlebnis und Service zu bieten. Natürlich kann das Gütesiegel sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene als Wettbewerbsvorteil gesehen werden.

An wen richtet sich das Label?

Das Gütesiegel ist für alle Leistungsträger im touristischen Bereich gedacht, wie etwa in touristischen Unterkünften, im Gastronomiebereich, bei touristischen Attraktionen und Freizeiteinrichtungen.

Wie funktioniert das Label?

Die Anmeldung für das Gütesiegel ist ein freiwilliger Prozess. Seit Oktober 2016 erfolgt der Zertifizierungsprozess vollständig elektronisch. Interessierte Bewerber müssen sich zunächst hier online registieren. Die touristische Einrichtung wird daraufhin von offiziellen Bewertern besucht, die anhand der etablierten Maßstäbe mit offiziellen Richtlinien evaluieren, was bereits dem geforderten Standard entspricht und wo Anpassungen oder Verbesserungen nötig sind. Die regional zuständige Behörde (unter der Führung von DI(R)ECCTE) überprüft daraufhin den Bericht des Prüfers, wobei die Regulierungen, sowie ein logischer, praktischer Zugang gewählt werden. Das Gütesiegel wird von der Vereinigung "Tourisme et Handicap" für einen Zeitraum von 5 Jahren ausgestellt. Danach kann das Label auch nach erneuter Evaluierung verlängert werden - hierbei wird überprüft, dass die Einrichtung auch weiterhin den Standards entspricht. Das Label kann für zwei, drei oder vier Einschränkungen (motorisch, visuell, auditiv und mental) ausgestellt werden. Jede dieser Einschränkungen wird durch ein eigenes Symbol auf der offiziellen Plakette gekennzeichnet.

 

Sehenswert

Kalender

In der Nähe