Pedalo: Mit dem Rennrad durch Lavendelfelder, Hügel & mehr

  • © Pedalo Touristik

  • © Pedalo Touristik

Pedalo: Mit dem Rennrad durch Lavendelfelder, Hügel & mehr

Wenn Alpen und Provence auf­ein­an­der­tref­fen und sich in der Drôme Pro­ven­çale zu ei­ner Landschaft der Ex­tra­klas­se ver­ei­nen, schla­gen Renn­rad­ler-Her­zen hö­her. Weil hier ver­lockend viel­fäl­ti­ge Tou­ren über Päs­se und ent­lang von Steil­wän­den den Puls or­dent­lich be­schleu­ni­gen. Aber auch, weil die gran­di­osen Aus­blicke kein Ende neh­men.

 

Je nach Lust, Laune und Ta­ges­kon­di­ti­on ha­ben Sie bei dieser Standortreise täglich die Wahl un­ter ver­schie­de­nen Rou­ten mit un­ter­schied­li­chen An­for­der­ungs­pro­filen.

 

1. Tag: Anreise nach Châtillon-en-Diois

Im malerischen Dorf Châ­til­lon-en-Diois, direkt am Rand des Na­tur­parks von Ver­cors er­war­tet Sie Ihre Un­ter­kunft für die näch­sten Tage.

 

2. Tag: Schluchten des Gats & Ober-Diois

Ihre erste Tagesetappe führt Sie in den Haut-Di­ois und zu den "Gor­ges des Gats", den ein­rucksvol­len Schluch­ten im Hoch­tal des Bez und sei­ner Ne­ben­flüs­se. Auf dem Weg dort­hin pas­sie­ren Sie die "La­ven­del­ge­mein­de" Lesches en Diois und das Ge­birgs­dorf Boulc.

 

3. Tag: Das Tal der Roanne

Auch im romantischen Tal des Wild­was­ser­flusses Roanne er­war­ten Sie wie­der pracht­volle Schluch­ten, aber auch das ver­schla­fe­ne Dörf­chen Saint-Nazaire-le-Désert. Prä­his­tor­ische Stät­ten sind hier in der Land­schaft im­mer wieder zu finden.

 

4. Tag: Mont Aiguille

Über zwei schöne Pässe, den Col de Gri­mone und den Col de Me­née, ra­deln Sie heu­te nach Nor­den. Den ein­drucks­vol­len Mont Ai­guille, der lan­ge Zeit als der "Un­er­steig­bare" be­kannt war, ha­ben Sie schon von wei­tem im Blick.

 

5. Tag: Süd-Diois & Motte Chalencon

Der Süd-Diois zeich­net sich durch die un­zäh­li­gen klei­nen "wil­den" Päs­se aus, die heute auf dem Weg nach La Motte-Cha­lon­con zu be­wäl­ti­gen sind. Die­ser klei­ne Ort liegt am Flüss­chen Oule in­mit­ten herr­li­cher La­ven­del­felder.

 

6. Tag: Die Hochebene von Vercors

Heute gilt es zunächst den Col de Rous­set zu be­wäl­ti­gen, der den Über­gang der Nord­alpen in die Süd­alpen mar­kiert. Dann geht es hin­auf in die Hoch­ebene des Ver­cors, die span­nen­de Aus­blicke in alle Rich­tun­gen bietet.

 

7. Tag: Der Gebirgskessel Archiane

Im Gebirgskessel Archiane beeindrucken vor allem die steilen Felswände, die schier endlos emporragen. Das Vallon de Combeau, am Südrand des Vercors gelegen, ist hingegen wegen seiner Pflanzenvielfalt bekannt und beliebt.

 

8. Tag: Abreise von Châtillon-en-Diois

Schnell war sie zu Ende, die Renn­rad­reise in der Drô­me Pro­ven­çale. C'est la vie! Doch immer­hin, die herr­li­chen Ein­drücke neh­men Sie mit nach Hause.

 

 

PEDALO Touristik GmbH
Kickendorf 1a
A-4710 Grieskirchen

Dauer

Anreisetermine täglich vom 15.03. bis 15.10.2017

Preise

  • Ab : 525 €

Im Preis enthalten

Preis pro Person im Doppelzimmer, Einzelzimmerpreis: € 855 pro Person

-) 7 x Übernachtung im Gästehaus "Les Paons du Jour"
-) 7 x reichhaltiges Frühstück
-) bei Halbpension 7 x mehrgängiges Abendmenü
-) sorgfältig ausgearbeitete Streckenführung
-) Roadbook mit Kartenmaterial
-) PEDALO App und/oder GPS-Daten
-) ausführliche Reiseunterlagen je Zimmer
-) Servicehotline (auch Wochenende & Feiertag)

Nicht im Preis enthalten

-) Halbpensions-Zuschlag: € 175
-) Miet-Rennrad: Preis auf Anfrage

Kontakt & Reservierung