Columbus: Provence zur Lavendelblüte

  • Lavendelblüte in der Provence

    Lavendelblüte in der Provence

    © Shutterstock

  • © Columbus

  • Römisches Aquädukt Pont du Gard

    Römisches Aquädukt Pont du Gard

    © Shutterstock

Columbus: Provence zur Lavendelblüte Avignon fr

Das Licht, die Farben, der Duft!

Das Licht der Provence und die einzigartige Landschaft inspirierten schon Maler wie Van Gogh und Paul Cezanne. Wenn der Lavendel blüht, ist das sinnliche Erlebnis unbeschreiblich. Kein Wunder, dass gerade hier Römer, Kreuzfahrer, Troubadoure, Päpste und Pilger ihre Spuren hinterließen. Wer kann sich der magischen Anziehung des „Midi“ entziehen?

1. Tag: Ins Ländle
Abreise 6.30 Uhr Wien-Westausfahrt, über Salzburg, das Deutsche Eck, Lofer und Innsbruck nach Feldkirch/Nofels.

2. Tag: Frankreichs Süden naht
Weiterreise über Zürich, Bern, mit Zwischenstopp in Genf, in den Raum Lyon.

3. Tag: Auf römischen Spuren
Fahrt nach Orange, wo das römische Theater und der Triumphbogen von der Blüte antiker Zeit erzählen. Fotostopp beim vielbestaunten Pont du Gard, einem römischen Aquädukt. Nimes glänzt als eine der ehemals schönsten Städte des römischen Reiches mit einem Amphitheater, dem Maison Carree und dem Dianatempel. Weiter zum Hotel in Beaucaire.

4. Tag: Felsennest und Künstlerstadt
Über die Kalksteinkette der Alpilles in die Felsenstadt Les Baux, errichtet auf einem 280m hohen Kalkfelsen und schon im Mittelalter ein berühmter Adelssitz. Ein paar Kilometer weiter taucht die Abtei von Montmajour auf. Weiter nach Arles mit der einzigartigen römischen Arena und dem Theater sowie der romanische Kathedrale St. Trophime mit Kreuzgang.

5. Tag: Stadt und Wein der Päpste
Fahrt nach Avignon, wo der Papstpalast prunkvoll über der Stadt auftrumpft. Der alte Kern ist noch von einer Stadtmauer bewacht. Wer kennt nicht das berühmte Lied über die fast 700 Jahre alte Brücke von Avignon? Im berühmten Weingebiet Châteauneuf-du-Pape Gelegenheit zur Weinverkostung im Musée du Vin.

6. Tag: Farbkasten der Natur
Ausflug in die Region Vaucluse. Im Lavendelmuseum von Coustellet lässt sich hautnah die traditionelle Schnitt- und Destillationsarbeit erleben. Inmitten von Lavendelfeldern taucht die berühmte Abtei von Senanque auf. Im nahegelegenen Roussillon, Spaziergang zu den farbenprächtigen Ockersteinbrüchen. Weiter zu den Lavendelfeldern von Sault und auf den Mount Ventoux, dessen herrliches Panorama oft von Cezanne gemalt wurde.

7. Tag: Camargue: weiße Pferde, rosa Flamingos
Fahrt ins wilde Naturparadies der Camargue an der Rhône-Mündung. Möglichkeit zum Besuch des Ornithologischen Parks und des Infozentrums. Im Zigeunerwallfahrtsort Saintes-Maries-de-la-Mer wird die schwarze Madonna verehrt. Lust auf eine Bootsfahrt im Rhône-Delta? Die fast authentisch erhaltene Festung von Aigues Mortes wurde als Hafen gebaut, der heute versandet ist.

8. Tag: Lieblingsstadt der Franzosen
Aix-en-Provence, die Stadt Cezannes, ist mit ihrer Kathedrale St. Sauveur und den prachtvollen Stadtpalais einen Besuch wert. Gelegenheit zur Duftprobe im Parfümstädtchen Grasse und weiter nach Beaulieu-sur-Mer an der Côte d’Azur.

9. Tag: Eine Brise Italien
Fahrt ins mittelalterliche Albenga zum Flanieren durch den historischen Stadtkern. Weiter durch die oberitalienische Tiefebene und den Gardasee nach Trient.

10. Tag: Schönes unterwegs
Rückreise über Bozen, den Brenner, Innsbruck, Salzburg, Linz und die Westeinfahrt nach Wien.

Reisecode: KR2415

Dauer

10.07. – 19.07.2015

Weitere Informationen

Preise

  • Ab : 1251 €

Im Preis enthalten

Preis für 10 Tage p.P. im Doppelzimmer

-) Fahrt im Komfortbus
-) Reiseverlauf laut Programm
-) Übernachtung in 3-Sterne-Hotels
-) Halbpension
-) Reiseleitung DI Susanne Mayer

ColumbusPlus
-) Hotel in Beaucaire mit Schwimmbad
-) Eintritt ins Lavendelmuseum
-) Audiosystem Quietvox

Nicht im Preis enthalten

-) Einbettzuschlag (€ 297)
-) Storno- und Reiseversicherung (ab € 51)

Kontakt & Reservierung

Sehenswert

In der Nähe