Bretagne & Normandie - Frankreichs wildromantischer Westen

  • Cap Fréhel, Bretagne

    Cap Fréhel, Bretagne

    © Thinkstock/vidalidali

  • © TUI

  • Vannes, Bretagne

    Vannes, Bretagne

    © Atout France/Michel Angot

  • © Atout France/PHOVOIR

  • Etretat, Normandie

    Etretat, Normandie

    © Thinkstock/outcast85

  • Mont St. Michel

    Mont St. Michel

    © Thinkstock/ventdusud

Bretagne & Normandie - Frankreichs wildromantischer Westen Griesgasse 2 5020 Salzburg at

RENNES - VANNES - CARNAC - QUIMPER - BREST - SAINT-MALO - MONT ST. MICHEL - CÔTE FLEURIE - ROUEN - PARIS

1.Tag: Salzburg - Rennes
Nonstop Sonderflug von Salzburg nach Rennes. Nach der Ankunft in der bretonischen Hauptstadt steht ein orientierender Stadtrundgang am Programm, bevor Sie Ihr Hotel beziehen.

2.Tag: Rennes - Vannes - Carnac - Quimper
Von Rennes aus geht es nach Vannes. Dieser zauberhafte Ort liegt am Golf von Morbihan und erwartet Sie mit einer mittelalterlichen Befestigungsanlage und einem charmanten Altstadtkern mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Die Region um Vannes ist bekannt für ihre eindrucksvollen Megalith-Denkmäler. Bei Carnac wurden vor Jahrtausenden hunderte Menhire zu eindrucksvollen Steinreihen aufgestellt. Weiterfahrt in den Raum Quimper, wo die heutige Nächtigung erfolgt.

3.Tag: Quimper - Locronan - Crozon / Pointe de Penhir - Brest
Locronan wurde als eines der „plus beaux villages de France“, der schönsten Dörfer Frankreichs, ausgezeichnet. Das Ortsbild präsentiert sich unverfälscht mittelalterlich und so verwundert es kaum, dass Locronan oft beliebte Kulisse für Filmdrehs ist. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist die Fahrt auf die Halbinsel von Crozon. Die Ausblicke gehören zum Schönsten, was die Bretagne zu bieten hat. Im äußersten Westen dieser Halbinsel liegt das Kap „Pointe de Penhir“, wo man 70 Meter hoch über dem Meer ein herrliches Panorama hat. Aufenthalt im ruhigen Seebad Camaret-sur-Mer. Am Nachmittag steht noch ein kurzer Aufenthalt in Brest am Programm. Schon immer war die im Westen der Bretagne gelegene Hafenstadt ein Tor Frankreichs zur weiten Welt und ein wichtiger Marinestützpunkt. Die Nächtigung erfolgt im Raum Brest.

4.Tag: Brest - Kalvarienberge - Cap Fréhel - Saint-Malo
Zwischen Brest und Morlaix befinden sich zahlreiche Kalvarienberge, für welche die Region berühmt ist. Natürlich sehen Sie auch ein, zwei Beispiele dieser typisch bretonischen Frömmigkeit. In Morlaix ist ein kurzer Stopp vorgesehen. Das Ortsbild wird vom imposanten Eisenbahnviadukt geprägt, welches die Kleinstadt im Zentrum überspannt. Über Saint-Brieuc geht es zum Cap Fréhel, wo Sie einen der schönsten Ausblicke auf die wilde bretonische Küste genießen. Entlang der Smaragdküste erreichen Sie anschließend das malerische Saint-Malo. Mit seinem einheitlichen Stadtbild, den engen Gassen, wuchtigen Festungsmauern und der vom Meer umschlossenen Altstadt präsentiert sich diese mittelalterliche Seefestung von ihrer schönsten Seite. Bevor Sie Ihr Hotel beziehen, steht noch ein Rundgang im historischen Zentrum der Stadt am Programm.

5.Tag: Saint-Malo – Mont-Saint-Michel – Bayeux - Landungsstrände - Caen
Von Saint-Malo aus geht es weiter zum Mont-Saint-Michel, der die Grenze zwischen Normandie und Bretagne markiert. Die weltberühmte Benediktinerabtei thront auf einem Felsen hoch über dem Meer, und bis heute werden Besucher von der Einzigartigkeit dieses „Wunders aus Granit“ in den Bann gezogen. Nach einem ausführlichen Aufenthalt führt die Fahrt nach Bayeux zur Besichtigung der „Tapisserie von Bayeux“, einem 70 Meter langen und fast 1000 Jahre alten Wandteppich, der die Eroberung Englands durch die Normannen darstellt. An der Küste befinden sich die berühmten „Landungsstrände“, die am 6. Juni 1944 mit der Seelandung der alliierten Streitkräfte zur Befreiung Westeuropas in die Weltgeschichte eingegangen sind. Nächtigung im Raum Caen.

6.Tag: Caen - Côte Fleurie - Honfleur - Pont du Normandie - Étretat - Rouen
Von Caen geht es weiter an die „Blumenküste“, die Côte Fleurie. Trouville-sur-Mer und das mondäne Deauville zählen zu den beliebtesten Seebädern der französischen Kanalküste und sind seit jeher beliebte Ferienorte. In Honfleur, wo einst Frankreichs Entdecker nach Nordamerika aufgebrochen waren, erleben Sie Fischerdorf-Romantik und Küstenflair. Der Ort zählt mit dem Vieux Port zu den schönsten der Normandie. Über die imposante Brücke „Pont du Normandie“, die sich über das Seine-Delta spannt, führt die Reise weiter nach Étretat. Eingebettet in einer Bucht zwischen schroff abfallenden Kreidefelsen hat die hübsche Lage seit jeher zahlreiche Maler angezogen. In unzähligen Meisterwerken sind die bizarren Klippen von Étretat verewigt. Am Abend erreichen Sie Ihren Nächtigungsort, den Raum Rouen.

7.Tag: Rouen - Paris
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine orientierende Stadtbesichtigung in Rouen, die „Stadt der hundert Kirchtürme“, wie Victor Hugo die Hauptstadt der Normandie nannte. Die Stadt glänzt mit ihren zahlreichen Kirchen und Fachwerkhäusern. Während des Rundgangs sehen Sie natürlich auch den Ort, an welchem Frankreichs Nationalheilige Jeanne d’Arc ihr tragisches Ende am Scheiterhaufen fand. Anschließend geht es nach Paris. Den Nachmittag widmen Sie einem Kennenlernen der französischen Hauptstadt. Imposante Bauwerke und eine Unzahl an Sehenswürdigkeiten prägen das Stadtbild der Seine-Metropole. Zu den bekanntesten gehören der Prachtboulevard Champs-Élysées, der Louvre, die Kathedrale Notre-Dame und natürlich der Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris. Nächtigung im Raum Paris.

8.Tag: Paris - Salzburg
Nach dem Frühstück heißt es „Au revoir“, „Auf Wiedersehen“! Transfer zum Flughafen und Nonstop Rückflug nach Salzburg.

Dauer

24.9. - 1.10.2016 (7 Nächtigungen)

Preise

  • Ab : 1495 €

Im Preis enthalten

-) Sonderflüge Salzburg - Rennes / Paris-Salzburg (Economy inkl. Bordservice und 23 kg Freigepäck)
-) Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren inkl. Flugabgabe
-) 7 Nächtigungen in landestypischen Hotels der Mittelklasse
-) Halbpension (7x Frühstück, 7x Abendessen)
-) Rundreise mit österreichischem Komfort-Fernreisebus gemäß Reiseprogramm
-) Ausflüge & Besichtigungen gemäß Reiseprogramm
-) Eintritt: Mont St. Michel
-) Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
-) TUI Reisebegleitung und -betreuung

Nicht im Preis enthalten

-) weitere Eintritte und Trinkgelder
-) Getränke, zusätzliche Mahlzeiten sowie persönliche Ausgaben

Einzelzimmerzuschlag: € 349,00 pro Person

Kontakt & Reservierung