Neues Flußkreuzfahrtsangebot auf der Loire

Published on 25 November 2014
  • Loire Princesse

    Loire Princesse

    © ©CroisiEurope

  • Schloss von Saumur

    Schloss von Saumur

    © ©CroisiEurope

  • Loire Princesse - Kabine

    Loire Princesse - Kabine

    © ©CroisiEurope

  • Schloss von Saumur

    Schloss von Saumur

    © ©CroisiEurope

Neues Flußkreuzfahrtsangebot auf der Loire Nantes fr

Ab der Saison 2015 kann man auf der Loire erstmals mit einem Hotelschiff schippern! Mit der „MS Loire Princesse“ einem neuartigen Raddampfer der elsässischen Reederei CroisiEurope, verkehrt erstmals ein Kreuzfahrtschiff auf der Loire.
Als Einsatzgebiet ist die Strecke von Nantes aus nach Saint-Nazaire an der Atlantikküste und wieder zurück geplant. (Stationen sind: Nantes – Saint-Nazaire – Ancenis – Angers – Nantes). Die Kreuzfahrten auf der Loire starten im April 2015. Die sechs- oder achttägigen Reisen werden auf dem deutschsprachigen Markt an mehreren Terminen zwischen April und Oktober 2015 angeboten.

Die Loire ist mit mehr als 1000 km der längste Fluss Frankreichs. Sie entspringt im Zentralmassiv und durchfließt das Land bis Orléans in nördlicher, dann in westlicher Richtung bis zum Atlantik bei Saint-Nazaire. Hunderte von einzigartigen Schlössern und Burgen, teils mit ausgedehnten Gartenanlagen, teils inmitten von Wäldern oder Weinbergen säumen ihren Lauf. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine so große Anzahl an Schlössern und Burgen mit derart unterschiedlichen Baustilen. Zu den berühmten Schlössern der Loire kommen die Passagiere allerdings nur auf dem Landweg, weil die Loire östlich von Nantes nicht schiffbar ist.

Die Kreuzfahrten bieten viele Ausflugsmöglichkeiten: Stadtbesichtigungen von Angers, Nantes, Saint-Nazaire, Saumur sowie der Loireschlösser, Touren durch die Weingegend Muscadet oder ein Ausflug zu den Salzgärten von Guérande.

Der niedrige Wasserstand ist auch westlich von Nantes ein Problem. Deshalb wurde extra ein neuer Raddampfer mit geringem Tiefgang entworfen. Das Oberdeck ist aus leichtem Aluminium und nicht aus schwerem Stahl und die Schaufelräder liegen höher als Schiffsschrauben der gängigen Antriebsarten. Doch nicht nur der Antrieb ist ungewöhnlich. Die 48 Kabinen haben auch 4 m² große Balkone. Am 2. April 2015 ist die Schiffstaufe der frisch vom Stapel laufenden „MS Loire Princesse“ in Nantes geplant. Taufpaten sind die Bürgermeisterin von Saarbrücken sowie ihr
Kollege aus der Partnerstadt Nantes.

Das Familienunternehmen CroisiEurope kann auf eine lange Tradition in der Flussschifffahrt zurückblicken. Die französische Reederei mit Sitz in Straßburg ist auf allen großen europäischen Flüssen vertreten. Auf einigen Flüssen, wie z.B. der Gironde und der Loire ist die Reederei sogar einziger Anbieter.

Weitere Informationen: www.croisieurope.com

Sehenswert