Neue Museen und der erste Erlebnispark "Le Petit Prince"

Published on 17 Februar 2014
  • Parc du Petit Prince

    Parc du Petit Prince

    © Aérophile

  • Musée Soulages, Rodez

    Musée Soulages, Rodez

    © Cédric Méravilles

  • Fondation Louis Vuitton

    Fondation Louis Vuitton

    © Fondation Louis Vuitton Nicolas Borel - 2013

  • Fondation Louis Vuitton

    Fondation Louis Vuitton

    © Fondation Louis Vuitton Florence Joubert - 2013

Neue Museen und der erste Erlebnispark "Le Petit Prince"

Eröffnung des "Musée Soulages" am 23. Mai 2014

Dem berühmtesten Sohn der Stadt Rodez im Departement Aveyron (Midi-Pyrenäen) wird ab 23. Mai 2014 ein Museum der zeitgenössischen Kunst gewidmet. Der 95-jährige, abstrakte Maler Pierre Soulages (1919) vermachte seiner Heimatstadt eine umfangreiche Sammlung, die auf mehr als 35 Millionen Euro geschätzt wird und über 500 Ausstellungsstücke umfasst: Kupferstiche und Siebdrucke, die Vorarbeiten zur Durchführung der Kirchenfenster der Abtei von Conques, Malereien auf Leinwand und Papier, außerdem Dokumente, Bücher, Fotografien, Filme und Korrespondenz... Das von den katalanischen Architekten Ramon Vilalta, Carme Pigem und Rafael Aranda entworfene Museum erstreckt sich über 4.600 m². Das Museum beherbergt auch das „Café Bras“, ein Restaurant von Michel und Sébastien Bras, die sich in ihrem Gourmetlokal in Laguiole drei Michelin-Sterne erkochten.

Derzeit werden Werke des Künstlers in mehr als 150 Museen in über 25 Ländern gezeigt. Die Schenkung des Malers an seine Heimatstadt ist die größte zu Lebzeiten eines Künstlers durchgeführte Donation.

www.musee-soulages-tourisme.fr

Eröffnung des "Park des Kleinen Prinzen" im Elsass im Juli 2014

"Zeichne mir ein Schaf"…..150 Millionen Exemplare wurden von dem Buch "Der Kleine Prinz" in 275 Sprachen verkauft. Der Autor, Antoine de Saint-Exupéry, gilt sowohl als talentierter Pilot wie auch als weltberühmter Schriftsteller. 70 Jahre nach seinem Tod während des  2. Weltkrieges im Juli 1944 wird im Juli 2014 der erste Luftpark der Welt in Ungersheim (rund 20 Kilometer von Mulhouse und Colmar entfernt) eröffnet.  Genau an diesem Standort schlug am 7. November 1492 der erste konservierte und erforschte Meteorit der Geschichte ein, der sogenannte Meteorit von Ensisheim.

Der Asteroid B 612 wird also im Sommer im Elsass landen! Das Projekt gibt sich gleichermaßen poetisch, unterhaltsam und lehrreich. Im "Parc du Petit Prince" präsentieren sich zwei Universen und drei Dimensionen, denen man sich mit dreißig verschiedenen "Experimenten" inhaltlich nähert.

  • Weltraum - Die Abenteuer des "kleinen Prinzen", ein 3D-Film, in dem die Märchenfigur aus der Feder von Saint-Exupéry von Planet zu Planet reist; astronomische Fragen und ein Quiz für Groß und Klein vervollständigen den Bereich.
  • Luftfahrt - Les Ailes du Courage erzählt die Saga der Luftpost zu Zeiten von Guillaumet in den Anden; Vol de Nuit begleitet Piloten auf ihren spannenden Flügen unter Blindflug-Bedingungen; bei Courrier Sud haben die jüngsten Piloten die Aufgabe, die Post zum richtigen Kontinent zu transportieren
  • Wasser in all seinen Formen – Der Morgentau der Wüste erfrischt Groß und Klein, das Labyrinth der Fontaine, das die famosen 53 Minuten des "kleinen Prinzen" rechtfertigte oder die Reise unter dem Meer, wo man mit einem Meeres-Skooter die Fauna der Tiefen des Mittelmeeres kennen lernt.
  • Tiere und Pflanzen – Die erste Schmetterlingsfarm mit einer für Publikum zugänglichen Zucht heimischer Schmetterlinge. "Zeichne mir ein Schaf" und der Rosengarten sind weitere Stationen. Ein originelles Spektakel bieten Tanz mit den Schafen und Begegnung mit den Füchsen, wo Haarkugeln mit langen Ohren oder Wollknäuel als Akteure fungieren.
  • In den Lüften – Die Besucher sind eingeladen, an Bord der drei "Planeten-Ballons" zu den anderen Planeten des "kleinen Prinzen" zu reisen.
  • Planet des Königs und des Lampenanzünders – Nach dem Prinzip "leichter als Luft" geht es 150 Meter in die Höhe. Dort bietet sich ein phantastisches Panorama über eine der schönsten Landschaften Europas: im Westen die Vogesen, im Osten der Schwarzwald, Richtung Norden und Süden die elsässische Ebene. Ganz in der Nähe liegen das berühmte Ecomusée und die alte Kali-Mine des Carreau Rodolphe sowie nur wenig weiter Deutschland und die Schweiz.
  • Planet des Zechers – Dieser Planet der etwas anderen Art verbindet Gastlichkeit bei einem Glas in der Hand mit dem seltsamen Gefühl gähnender Leere unter den Füßen in 35 Metern Höhe, garniert mit einem atemberaubenden 360 Grad-Panorama. 

www.parcdupetitprince.com

Eröffnung der "Fondation Louis Vuitton pour la Création" in Paris im September/Oktober 2014

In einem Gebäude des Stararchitekten Frank Gehry, das für alle  Arten von künstlerischen und kulturellen  Veranstaltungen (Ausstellungen, Performances,  Kolloquien ...) konzipiert wurde, möchte die  Louis-Vuitton-Stiftung unter Bernard Arnault (LVMH) Kunst und Kultur  fördern, indem sie Brücken zwischen Kulturerbe,  Klassik, Jugend, Kreation und Innovation  schlägt. Dieser 2006 begonnene, futuristische Glasbau öffnet seine Türen im September/Oktober 2014 unweit des Eiffelturms im Bois de Boulogne, einem beliebten Park der Pariser. Zwölf riesige Segel aus Glas sollen die Tradition der Glas- und Gartenarchitektur des 19. Jht. (wie dem Ausstellungsgebäude Grand Palais oder dem Winterpalais im Jardin d’Acclimatation) weiter führen. Auf 8637 m2 werden 11 Ausstellungsgalerien und ein Auditorium mit 350 Plätzen errichtet. Von den Terrassen des Gebäudes streift ein herrlicher Blick über Paris und die umliegende Naturlandschaft.

Avenue du Mahatma Gandhi - 75116 Paris, www.fondationlouisvuitton.fr