Lyon: das Stadtviertel La Confluence

Published on 14 März 2017
  • Musée des Confluences

    Musée des Confluences

    © Quentin Lafont - Musée des Confluences

  • Flussufer

    Flussufer

    © Quentin Lafont - Musée des Confluences

Lyon: das Stadtviertel La Confluence Lyon fr

Die Wiedergeburt eines Viertels: Im äußersten Süden der Halbinsel von Lyon ist das Viertel nach seiner Nähe zu der Stelle benannt, an der die Flüsse Rhône und Saône zusammenfließen. Dieses Viertel des Stadtzentrums zwischen Perrache und Sainte-Blandine war schon immer den industriellen Tätigkeiten, dem Hafenbetrieb und dem Großhandelsmarkt gewidmet.

Ein attraktives Viertel

Aber das langfristige städtebauliche Projekt Confluence hat die Situation grundlegend gewandelt. Während der letzten Jahre ist das Viertel zu einem attraktiven Wohnort geworden, wo man gut spazieren und shoppen gehen und die zahlreichen Terrassen nutzen kann, um ein Gläschen zu trinken, oder in den großen Parks ein Picknick zu genießen.
Die kulturelle Dimension mit dem Museum „Musée des Confluences“ und außergewöhnlichen, architektonischen Gebäuden steht ebenfalls für die Erneuerung eines Viertels, das nicht mehr wegzudenken ist und heute die Dynamik einer Stadt symbolisiert, die es versteht, Tradition und Hochmoderne miteinander zu verbinden.

Die neuen Orte

Renommierte Architekten und Landschaftsgestalter wurden zur Umgestaltung dieses Viertels herangezogen, das heute mit seinen symbolträchtigen Gebäuden eine nahezu futuristische Dimension annimmt. Besuchen Sie das Museum „Musée des Confluences“ und bewundern Sie den „Cube orange“ (orangefarbener Würfel), die Bogenhallen des ehemaligen Salzdepots „Salins du Midi“, das Geschäfts- und Freizeitzentrum (das man mit einem Vaporetto erreichen kann, in Anlehnung an die Traditionen Venedigs), den urbanen Gebäudekomplex „Le Monolithe“ oder auch das ehemalige Zuckersilo „La Sucrière“, in dem sich heute Ausstellungen befinden. Auf dem Dach dieses historischen, umgebauten Gebäudes können Sie ein Gläschen trinken und gleichzeitig den freien Blick auf die Saône genießen.
In Sachen Grünflächen wird der riesige, auf längere Sicht 14 Hektar große Saône-Park – Parc de la Confluence zur grünen Lunge der Halbinsel. Gehen Sie im Park Jardin d’Erevan oder dem Jardin aquatique Jean Couty spazieren, weitere nennenswerte Werke des Viertels.
Beim Bau von Wohngebäuden wurde auf eine moderne Bauweise und die Anwendung von Normen geachtet, vor allem Energie-Normen, die dieses Viertel zu einem der umweltfreundlichsten Lyons machen.

Weitere Informationen

Sehenswert

In der Nähe