Franck Vidal: Schokolade für alle Sinne

By Julie Rovero-Carrez | Published on 01 Dezember 2016
  • Chocolat Valrhôna

    Chocolat Valrhôna

    © Cité du Chocolat Valrhôna

  • Cité du Chocolat Valrhôna

    Cité du Chocolat Valrhôna

    © Mathieu Cellard - Cité du Chocolat

  • Cité du Chocolat Valrhôna

    Cité du Chocolat Valrhôna

    © Mathieu Cellard - Cité du Chocolat

Franck Vidal: Schokolade für alle Sinne Avenue du Président Roosevelt 26600 Tain-l'Hermitage fr

Neun von zehn Personen lieben Schokolade; der Zehnte lügt - John G. Tullius.


28 Jahre! Ja, seit 28 Jahren arbeitet Franck Vidal für Valrhona, den berühmten Schokoladenfabrikanten aus dem Rhône-Tal, wie bereits der Name verrät.


Seit 2012 darf er als Direktor der Cité du Chocolat in Tain-l'Hermitage Charlys Traum und den zahlreicher kleiner und großer Kinder leben! Diesen Sommer vergrößert sich dieses genussvolle und interaktive Entdeckungszentrum. Ein Besuch macht die ganze Familie glücklich.

 

Meine Geschichte

"Klar, jeder liebt Schokolade, und es ist ein Glück in dieser Branche zu arbeiten! Nach meinem Studium im Bereich Lebensmittel habe ich in einer Nougat-Confiserie in Südfrankreich gearbeitet. Zu dieser Zeit hatte ich die Gelegenheit, bei diesem kleinen Schokoladenfabrikanten am Rhône-Ufer anzufangen, den ich von Beginn an sehr sympathisch fand.

Valrhona wurde 1922 gegründet und war zunächst nur im B2B-Bereich tätig. 1986 hat sich die Marke mit ihren berühmten Guanaja-Täfelchen aus 70 % Kakao auch Endverbrauchern geöffnet.

Heute ist Valrhona international aktiv(65 %) und gewinnt immer mehr Liebhaber für sich.


1992 haben wir die Ausstellung Destination Chocolat“ in Paris im Palais de la Découverte sowie in mehreren französischen Städten präsentiert. Das war ein voller Erfolg und hat uns Lust darauf gemacht, das Ganze weiter auszubauen.

2006 haben wir die Überlegungen weiter vorangetrieben und geplant, eine Erlebniswelt zu erschaffen, die sich der Schokolade widmet – gleich neben der
historischen Schokoladenfabrik von Valrhona in Tain-l’Hermitage. Heute erstreckt sich die Cité du Chocolat auf knapp 2.000 m² und bietet zahlreiche Überraschungen!"

 

Der Schokoladentempel und die zukünftigen Patissiers!

Stellen Sie sich ein Museum vor, das Sie zum Essen animiert. Das ist außergewöhnlich, da stimmen Sie sicher zu! Ein Museum, in dem Sie Schokolade in all ihren Formen probieren können. Läuft Ihnen schon das Wasser im Munde zusammen? Ein Museum, in dem Sie Schokolade in all ihren Facetten entdecken, von der Kakaobohne bis zum Rezept eines Schokoladenaufstrichs. Sind Sie jetzt überzeugt?

 

Also dann: Besuchen Sie die Cité du Chocolat in Tain-l’Hermitage, in der Nähe von Valence. Valrhona hat diesen einzigartigen Ort erschaffen, der sich ganz der
Verkostung und Entdeckung der Schokolade mit unseren fünf Sinnen widmet.

Franck Vidal erläutert: "Wir  dhatten bereits eine Schule für die breite Öffentlichkeit eröffnet und bemerkt, dass es einen großen Wissenshunger gibt, mehr über die Herkunft und die Verwendung von Schokolade zu erfahren."

Im Erdgeschoss dreht sich alles um die Verkostung, mit Hilfe von spielerischen, interaktiven Stationen. Auf der ersten Etage stehen die
Geschichte von Valrhona und das Know-how ihrer Kunden (Köche, Konditoren, Chocolatiers, etc.) im Mittelpunkt, außerdem gibt es einen Kinderbereich (wenn die Eltern den Rundgang fortführen möchten) und einen immersiven Kinosaal! "Mit Mit diesen neuen Räumen bewegen wir uns weniger im Bereich der Pädagogik, sondern viel mehr in der Welt der Emotionen. In der Cité du Chocolat lässt sich ein ganzer Tag verbringen. Außerdem haben wir einen Gastronomiebereich geschaffen mit 100 % Schokolade auf der Speisekarte – in Form von Salaten mit Schokoladenravioli oder einem Auflauf aus Fisch und weißer Schokolade."

Seit 2013 ist die Cité ein voller Erfolg. Die Patisserie-Kurse sind zu 95 % ausgebucht. Dank der Lage in einer Urlaubsregion ist sie eine interessante Etappe für alle Urlauber, die weiter in den Süden fahren oder für Reisende auf einer Rhône-Kreuzfahrt. Ohne Zweifel wird dieses neue Angebot der Cité du Chocolat noch mehr Genussmenschen anziehen!

 

Die "DNA" von Franck Vidal

Eine Schokolade für den Sommer? "Weiße Schokolade"
Eine Schokolade für den Herbst? "Milchschokolade"
Eine Schokolade für den Winter? "Dunkle Schokolade"
Eine Schokolade für den Frühling ? "Helle Schokolade"
Eine Schokolade als Geschenk für Freunde? "Die Geschenkbox mit 6 unterschiedlichen Schokoladen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei"
Eine Schokolade für Kinder? "Caramelia, Kinder mögen ihre Karamellnote"
Eine Schokolade zum Verführen? "Guanaja - komplex und elegant"
Eine Schokolade zum Heiraten? "Equinoxe: Mandeln und Haselnüsse von Schokolade ummantelt - Suchtgefahr!"

 

Meine Region

"Wir befinden uns hier im nördlichen Rhône-Tal in der Nähe von Lyon und den Alpen. Ich komme ursprünglich aus Paris, aber das ist meine Wahlheimat. Sie ist zu einer Genussregion geworden, mit dem Tal der Gastronomie, den Rhône-Weinstraßen und den Wegen durch die Weinberge. In zwei Stunden sind wir am Meer und in einer Stunde in den Bergen. Ich liebe es, hier spazieren zu gehen oder Mountainbike zu fahren."

 

Ihre Region in drei Worten? "Natur, Ruhe und gute Produkte!"

 

Ein Geruch? "Der Duft warmer Pralinen auf der N7 bei Tain l’hermitage."

Ein Geräusch? "Das der Schokoladenmaschinen am frühen Morgen."

Ein Geschmack?"Ravioli mit Schokolade"

Eine Aussicht?"Der Blick vom Hügel von Hermitage mit seinen Hängen, der Rhône, seinen Obstgärten, der Ardèche-Hochebene und bei gutem Wetter Sicht auf den Mont Blanc."

 

Meine Adresstipps

Ein Restaurant? "Anne-Sophie Pic in Valence ist unbedingt zu empfehlen. Aber in unserem Departement gibt es den höchsten Anteil an Sterneköchen pro Einwohner und alle sind fantastisch!"
Ein Bistro? "Joker! Dort gibt es eine riesige Auswahl!"

Um etwas zu trinken? " Die Cafés du am Ufer der Rhône, beispielsweise in Tain-l'Hermitage oder Tournon… "

Ein Ort für Kulturinteressierte? " Das neue Musée des Confluences in Lyon"

Ein Ort, um Energie zu tanken, zu träumen und zu spazieren? " Die Ardèche (Monts du Vivarais) mit ihren Bächen und Wäldern - hier kann man komplett abschalten."


 

Sehenswert