Bruno Oger, der beste Koch von Cannes

By Julie Rovero-Carrez | Published on 14 März 2017
  • Salle Bistrot

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Salle Bistrot

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Salle Bistrot

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Salle Bistrot

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Gericht von Bruno Oger

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Gericht von Bruno Oger

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Dessertwagen

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Dessertwagen

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Terrasse der Ange Bar

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Terrasse der Ange Bar

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Hauptsaal der Villa Archange

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Hauptsaal der Villa Archange

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Terrasse der Villa Archange

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Terrasse der Villa Archange

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

  • Gericht von Bruno Oger

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

    Gericht von Bruno Oger

    © ATF/La Bastide Bruno Oger

Bruno Oger, der beste Koch von Cannes Rue de l'Ouest 06110 Le Cannet fr

Bruno Oger stammt zwar aus der Bretagne, hat aber die Côte d’Azur und die Küche des sonnigen Südens für sein charmantes Restaurant „Bastide du Cannet“ gewählt. Der Werdegang eines bretonischen Küchenchefs…

Georges Blanc, ein Mentor von unschätzbarem Wert

Die Eltern von Bruno Oger führten eine Brasserie in Lorient im bretonischen Departement Morbihan. Die Gäste und die Küchengerüche begleiteten ihn in seine ganze Kindheit lang. „Ich wollte schon immer kochen!“, so der Küchenchef. 1984 erhält er seinen Abschluss an der Berufsfachschule in Dinard und macht seine ersten Erfahrungen im Schlosshotel Château de Locguénolé bei Lorient.

1987 wird ein entscheidendes Jahr, denn in diesem lernt er Georges Blanc kennen. Zunächst arbeitet er in dessen erlauchtem 3-Sterne-Restaurant in Vonnas im Norden von Lyon. An seiner Seite entdeckt er eine wahre kulinarische Sensibilität, er lernt, die Produkte und ihre Herkunft zu achten: in diesem Land der tausend Genüsse bereitet er die Poularde von Bresse, Froschschenkel, Hecht und vieles mehr zu.

2 Jahre später bietet ihm der Chefkoch an, nach Bangkok in das Restaurant Mandarin Oriental zu gehen. „Wir haben die Karten gemeinsam per Fax zusammengestellt! Alle Produkte wurden importiert (Geflügel, Steinbutt, Artischocken), damals dauerte alles lange!“ 1993 überträgt ihm der Chefkoch die Verantwortung der Küchen in Vonnas als Chefkoch. Parallel dazu reisen sie gemeinsam durch die Welt, um für die regionale Küche zu werben. „Auf diesen Reisen konnte ich den Menschen über den großen Chefkoch hinaus schätzen lernen.“

Das Abenteuer Cannes

Bruno Oger macht sich also auf Weg nach Süden und lässt sich in Cannes nieder. „Bei meiner Ankunft fiel mir auf, wie hell es im Süden ist! Es war Dezember, ich verließ Vonnas im Nebel und kam bei strahlendem Sonnenschein an!“ Diane Barrière-Desseigne überträgt ihm die schwere, aber aufregende Aufgabe, ein Feinschmecker-Restaurant für ihren Palast Le Majestic in La Croisette aufzubauen.

Bruno Oger entdeckt auf diese Weise, wie man ein gesamtes Hotel verwaltet, vom Restaurantbereich bis zum Café, vom Zimmerservice bis zum Event-Bereich. Und sehr schnell erhalten der Küchenchef und sein Team 1 Stern im Michelin-Führer. „Um einen zweiten Stern zu erhalten, haben wir beschlossen, das Konzept des Restaurants La Villa des Lys zu ändern, indem wir ihm einen abgetrennten, besser gekennzeichneten Bereich mit 50 Sitzplätzen und einer vollwertigen Küche boten.“

Im Hinblick auf die Produkte passt sich der Küchenchef der Region und den Essgewohnheiten der Menschen des Südens an. „Die Butter und die Sahne habe ich weggelassen und mich für Olivenöl entschieden!“ Im Restaurant Le Majestic organisiert er auch seine ersten großen Gala-Abende für die Internationalen Filmfestspiele, das Festival de Cannes. Anschließend bereitet er anlässlich seines 50. Geburtstags mit seinem Team ein exklusives Mittagessen für 60 Personen zu (darunter die Künstler der Filmfestspiele und Jacques Chirac) und ein Abendessen mit 800 Gedecken, die in einer Stunde zu servieren waren! „Wir hatten keinen Stress, denn wir waren gut organisiert. Es war positiver Stress!“

Auf eigenen Beinen

Nach 14 Jahren im Hotelgewerbe hat Bruno Oger den starken Wunsch nach einem eigenen Projekt. Verzaubert von der Côte d’Azur, trifft er zusammen mit seiner Familie die Entscheidung, sich selbständig niederzulassen und findet in Le Cannet ein altes, denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, auf einem mit Bäumen bestandenen, 5000 m² großen Grundstück. „Ich wollte in der Nähe von La Croisette bleiben und eine feste Verbindung zum Festival de Cannes bewahren.“
Im Mai 2010 eröffnet La Bastide Bruno Oger und bietet an ein- und demselben Ort drei verschiedene Ambiente: ein Feinschmecker-Restaurant mit 26 Gedecken mit dem Charme des vornehmen Privathauses, ein gemütliches Café für 110 Personen und eine peppige Bar! „Meine Frau spielt eine entscheidende Rolle. Sie gab den Ton für das Design und die Stimmungen der verschiedenen Räume an. Sie sieht das kleinste Detail im Alltag und erteilt bei jedem Saisonwechsel ihre Zustimmung für sämtliche Gerichte.“

Das heute mit zwei Sternen ausgezeichnete Feinschmecker-Restaurant bietet auch außergewöhnliche Gerichte auf einer schattigen Terrasse unter den Linden an. Im Café steht eine Auswahl an 8 Vorspeisen und 8 saisonalen Hauptgerichten auf der Karte. „Es ist eine provenzalische Küche mit leichten Gerichten, die zur Region und zu unseren Gästen passen, wie der Salat Riviera mit einfach gegrilltem Thunfisch!“ Und verpassen Sie auf keinen Fall das Dessert…. Es wird auf einem Wagen serviert!

DNA

3 Wörter oder Adjektive, die Ihre Küche beschreiben?

„Produkt – Zubereitung – Geschmack“

Die Inspiration, um neue Gerichte zu kreieren?

„Die Erzeuger und die Saisonalität. Ich wähle mein Gemüse in Saint-Laurent du Var aus, und aus dieser Auswahl entspringt die Inspiration für das Gericht!
Ich liebe es auch, mit meiner Familie an die frische Luft zu gehen, auf den Lérin-Inseln zu picknicken, oder im Bergmassiv von Esterel, in der Schlucht Les Gorges de Pennafort, wo mein Telefon keinen Empfang hat, oder auf dem Lande rund um Mougins!“

Adresse

La Bastide Bruno Oger

Rue de l'Ouest

06110 Le Cannet

In der Nähe