Avignon – Päpstliche Pracht der Provence

Published on 26 Juni 2013
  • Papstpalast und Brücke von Avignon bei Nacht

    Papstpalast und Brücke von Avignon bei Nacht

    © Atout France/Jean François Tripelon−Jarry

  • Luminessences Avignon

    Luminessences Avignon

    © Amaclio

  • Luminessences Avignon Plakat

    Luminessences Avignon Plakat

  • Pastpalast von Avignon

    Pastpalast von Avignon

    © Atout France/Jean Malburet

Avignon – Päpstliche Pracht der Provence Avignon fr

Avignon, die „klingende“ Stadt mit ihrem majestätischen Papstpalast und ihrer St. Bénézet Brücke (Wer kennt nicht das Kinderlied „Sur le pont d’Avignon…“) bietet das ganze Jahr hindurch ein reichhaltiges Kultur- und Theaterleben, das im jährlichen Theaterfestival seine Krönung findet. Die Europäische Kulturhauptstadt 2000 lockt Besucher 2013 bis in den Herbst mit einer Großausstellung zeitgenössischer Kunst und einer grandiosen Beleuchtung des Papstpalastes in die Hauptstadt der Côte du Rhône-Weine.

67. Festival von Avignon 

5.-26. Juli 2013

Das berühmte Theaterfestival von Avignon wendet sich heutzutage verstärkt an ein nicht französisches Publikum mit zahlreichen Aufführungen ausländischer Künstler und bietet viele Stücke auf Englisch. Programm auf www.festival-avignon.com

Die Päpstinnen: Große Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Avignon

Noch bis 11. November 2013

Avignon nimmt die Tradition der großen Kunstausstellungen wieder auf und veranstaltet eine bemerkenswerte Vernissage: 5 international bekannte Künstlerinnen werden im Papstpalast und der Collection Lambert gewürdigt. Diese Künstlerinnen sind allesamt bedeutende Repräsentantinnen der zeitgenössischen Kunst: Camille Claudel, Louise Bourgeois, die Amerikanerin Kiki Smith, die in Kanada lebendeTschechin Jana Sterbak und die Belgierin Berlinde de Bruyckere. 150 Werke, darunter Skulpturen, Gemälde und Installationen, werden in der Großen Kapelle des Papstpalastes ausgestellt.
www.avignon-tourisme.com 

Illuminiertes Denkmal

15. August - 28. September 2013

Zum 1. Mal wird auf den 700 Jahre alten Mauern des Papstpalastes  eine 35-minütige originelle und grandiose Szenographie geboten, die die Geschichte der neun Päpste in Avignon im 14. Jht erläutert. Der  Ehrenhof  des  Papstpalastes  wird in Licht getaucht und der Zuschauer findet sich inmitten monumentaler Bilder mit hoher Auflösung und 3D-Sequenzen wieder.
Die  Mehrfachprojektionen  werden  von  einem überwältigenden Klangerlebnis, das von mehreren Punkten aus übertragen wird, untermalt. Diese Szenographie wurde Bruno Seillier anvertraut, dem  Schöpfer der großen Pariser Erfolge wie „La Nuit aux Invalides”, „Au parvis de l’inconnu“ oder „ 200 ans de gloire au Château de Versailles“, bei denen der Invaliden-Dom, Notre Dame de Paris oder das Schloss Versailles in Szene gesetzt wurden. Zwei Veranstaltungen pro Abend, um 21:15 und 22:15, vom 15. bis 31. August sowie freitags und samstags im September und je eine Vorführung um 21:15 von Sonntag bis Donnerstag vom 1. bis 28. September 2013. Eintritt: 8 und 10 € .
www.lesluminessences-avignon.com

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe