Alain Ducasse eröffnet den ersten “Sweet Food“-Stand in Paris

Published on 17 Februar 2014
  • © Pierre Monetta

  • Alain Ducasse-Christophe Michalak-Patrick Jouin

    Alain Ducasse-Christophe Michalak-Patrick Jouin

    © Pierre Monetta

  • Choux d'Enfer - vanille

    Choux d'Enfer - vanille

    © Laurent Fau

Alain Ducasse eröffnet den ersten “Sweet Food“-Stand in Paris Rue Jean Rey 75015 Paris fr

An einem Kiosk vorbeigehen und dabei den Duft des leicht karamelisierten Teiges einatmen, sich einige Häppchen gönnen und damit eine willkommene Gourmetpause  im allzu hektischen Alltag einlegen – dieser Traum eines Kiosks für Windgebäck von Alain Ducasse und Christophe Michalak wurde am 27. Jänner 2014 Realität.

Der Trend des „street food“ wird immer stärker – überall auf der Welt wird auf der Straße gekocht und verkostet, in Frankreich vor allem ein Imbiss aus Blätter- oder Hefeteig, eine sogenannte „viennoiserie“. Eine Feststellung, die den französischen Starkoch Alain Ducasse dazu bewegte, seine Idee des frisch zubereiteten Windbeutels umzusetzen. Das Konzept des „Sweet Foods“ (street-food + gehobene französische Patisserie) war geboren!

Mehrere Monate haben der Chef-Pâtissier des Alain Ducasse-Restaurants im Hotel Plaza Athénée in Paris, Christophe Michalak, und der Küchenmeister selbst die Größe, die Sorten und Geschmacksrichtungen der süßen und salzigen Windbeutel  abgestimmt, um sich auf fünf Sorten süßer Leckerbissen (Schololade, Karamel mit Salzbutter, Vanille, Kaffee und Zitrusfürchte), einigen salzigen mit Comté-Käse und Espelette-Pfeffer sowie den unwiderstehlichen Windbeuteln mit Hagelzucker zu konzentrieren.

Der auf Industrie-Waren spezialisierte Designer Patrick Jouin verpasste dem futuristisch anmutenden, in Braun- und Beigetönen gehaltenen Kiosk eine blumige Note, indem ein aufklappbares Blatt gleichzeitig als Schutzdach dient.

Der unweit des Eiffelturms aufgestellte Kiosk mit dem vielsagenden Namen „Choux d'enfer“ („höllisch gute Windbäckerei“) ist täglich von 09:00 bis 20:30 geöffnet und bietet 3 süße Windbeutel à 6 €, 5 à 9 € und 10 à 17 €, sowie 9 salzige à 7 € an.
Standort: Ecke Rue Jean Rey und Quai Branly, 75015 Paris. Metrostation: Bir-Hakeim, Schnellbahnstation RER Champ de Mars-Tour Eiffel.

Alain Ducasse:
Dieser französische Starkoch ist der einzige, der zeitgleich für drei Restaurants die höchste Auszeichnung von 3 Michelin-Sternen erhalten hat (Hôtel de Paris in Monte-Carlo, Restaurant Alain Ducasse im Hôtel Plaza Athénée in Paris, Restaurant Alain Ducasse im Hotel Dorchester in London). Der 57-jährige, aus dem südfranzösischen Departement Landes stammende Haubenchef ist seit 1999 Präsident der Hotelvereinigung „Châteaux & Hôtels Collection“ und führt ein Gourmet-Imperium mit weltweit 24 Restaurants, 5 Hotels und 3 Kochschulen. 2007 übernahm er das legendäre Restaurant „Jules Verne“ auf der 2. Etage des Eiffelturms.
www.alain-ducasse.com

Sehenswert

In der Nähe