Ahmad Jamal: Liebeserklärung an Marseille

By Virginie Dennemont | Published on 09 Juni 2017
  • Ahmad Jamal an seinem Klavier in den Vereinigten Staaten

    © J-M. Lubrano

    Ahmad Jamal an seinem Klavier in den Vereinigten Staaten

    © J-M. Lubrano

  • Album "Marseille", signiert von Ahmad Jamal

    Album "Marseille", signiert von Ahmad Jamal

Ahmad Jamal: Liebeserklärung an Marseille marseille fr

Der legendäre afroamerikanische Jazz-Pianist Ahmad Jamal hat ein neues Album herausgebracht - eine Liebeserklärung an Marseille. Das gleichnamige Album stellt die innige Beziehung zwischen dem Musiker und der phönizischen Stadt heraus.

Seine Musik spricht für sich. Wenn Ahmad Jamal seine Liebe erklärt, dann richtig - der Jazzpianist macht keine halben Sachen. Das tifft sich gut, denn auch Marseille mag keine halbherzigen Dinge. Lassen Sie sich von Marseille verzaubern, das Stück ist der ältesten Stadt Frankreichs gewidmet und stellt einen Meilenstein der seit 60 Jahren andauernden Beziehung zwischen Pianist und Stadt dar.

Marseille, du rufst mich unaufhörlich

Mit 86 Jahren stellt sich der amerikanische Künstler, der auch als Chevalier de l'ordre des Arts et des Lettres (dt. "Ritter des Ordens der Künste und der Literatur") bezeichnet wird, neuen Herausforderungen: Zum ersten Mal dichtet er auch Zeilen zu seiner Musik, als ob Töne allein nicht mehr ausreichen würden...

Marseille / Ich laufe oft allein durch deine Straßen / Nur allzu oft verliere ich mich in ihnen / Marseille, mein einsames Herz sucht deine Zuneigung / Denn mein Leben ist erfüllt von Trauer...

Marseille / Deine Stimme ruft mich unaufhörlich / Marseille, Marseille ewige Stadt...

Marseille, du steckst voller Schätze / Deine Geheimnisse, jenseits von Menschen Verstand, erfüllen uns/ Marseille, niemals könnte ich es bereuen / Den gesegneten Tag, an dem ich dich getroffen habe...

Der Flow des Slampoeten Abd Al Malik

Eine Melancholie kommt in diesen Zeilen zum Vorschein, die die gnadenlose Anziehungskraft einer liebenden und einer geliebten Stadt versprüht. Ein wahrer Liebesbrief an die symbolträchtige Stadt in Südfrankreich. Wer am Hafen auf das tiefblaue Meer hinausschaut und sich vom Licht erleuchten lässt, strahlend hell im Zenit, kristallklar in den Morgenstunden und wohlwollend bei Sonnenuntergang, wird in Marseille seine eigene Hymne an die Stadt finden. Mit jeder der drei Versionen kann man sich identifizieren: Die erste ist rein instrumental, die zweite wird vom französischen Slamer Abd Al Malik gesungen, der den afroamerikansichen Klängen einen besonderen Flow einhaucht. Und die dritte Version wird von der französischen Jazzsängerin Mina Agossi vorgetragen, die den englischen Text* von Ahmad Jamal ins Französische übersetzt hat. 

Konzerte in Marseille und Vienne

Zwei Interpretationen des Albums wurden schon auf der Vorpremiere beim Jazz-Festival in Marciac im August 2016 zum Besten gegeben. Falls Sie dieses großartige Konzert verpasst haben sollten, keine Sorge: Nach der Veröffentlichung des Albums am 9. Juni finden im Rahmen des Festivals "Jazz des Cinq Continents" in Marseille zwei Konzerte statt, am 12. und 13. Juni 2017. Außerdem wird Ahmad Jamal beim Jazz-Festival in Vienne am 30. Juni 2017 auftreten. Nach den Alben Blue Moon und Saturday Morning, zeigt Marseille, dass sich der Meister weiterhin auf dem Gipfel seiner Kreativität bewegt.

 

*Originaltext:

"Marseille"

Marseille, I often walk your streets alone / And then, too often I am gone / Marseille, my lonely heart needs your caress / My life, is full of deep regret / Your sun, is unrelenting till it sets /

Marseille, your voice keeps calling me / Marseille, Marseille lives on eternally /

Marseille, your many monuments abound / Mysteries, beyond the human mind /

Marseille, I never, ever, can regret / Blessed be, the moment that we met

Related videos

 
 

Sponsored videos