70. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 2014

Published on 15 April 2014
  • US-Friedhof von Colleville

    US-Friedhof von Colleville

    © Thierry Houyel

  • Fallschirmspringer in La Fière

    Fallschirmspringer in La Fière

    © Thierry Houyel

  • Bal de la libération in Bayeux

    Bal de la libération in Bayeux

    © Thierry Houyel

  • Bal de la libération in Bayeux

    Bal de la libération in Bayeux

    © Thierry Houyel

70. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 2014

Im Jahr 2014 sind alle Augen auf die Landungsstrände in der Normandie gerichtet. Am 06. Juni jährt sich die Landung der alliierten Truppen an den normannischen Stränden zum 70. Mal. Dieser Jahrestag wird in Anwesenheit von zahlreichen Staatsoberhäuptern und vor hunderttausenden Zuschauern vor Ort und den Fernsehern feierlich begangen.

Anlässlich des 70. Jahrestages des D-Days wird es von März bis September 2014 zahlreiche Gedenkzeremonien sowie Ausstellungen, Feuerwerke und Paraden in der Normandie geben. Auch Repräsentanten der verschiedenen Kriegsparteien sowie Veteranen werden erwartet. Bewegende Szenen sind dann zu sehen, wenn sich ehemalige Feinde umarmen und über ihre Erlebnisse sprechen.
Die offiziellen Feierlichkeiten, zu denen ausschließlich geladene Gäste Zutritt haben, finden von 5. bis 7. Juni in Ouistreham statt. Es werden Staatsoberhäupter aus verschiedenen Ländern teilnehmen.

Darüber hinaus bieten weitere Veranstaltungen Anlass, an die Vergangenheit zu erinnern und den Frieden mit Menschen aus der ganzen Welt zu feiern. Nachfolgend eine Auswahl:

  • Unter der Federführung der Organisation Normandie Mémoire werden in 24 Orten entlang der Landungsküste am Abend des 05. Juni 2014 um 23 Uhr Feuerwerke den nächtlichen Himmel erleuchten.
  • Im Rahmen des „Concert pour la Liberté“ (dt. Konzert für die Freiheit), welches in Zusammenarbeit mit dem Museum für den Frieden, dem „Mémorial de Caen“ organisiert wird, wird am 5. Juni die Annäherung der Völker und der Frieden gefeiert. 
  • In Sainte-Mère-Eglise, wo man in der Nacht vom 5. zum 6. Juni 1944 Fallschirmspringer auf den Marktplatz regnen sah, wird am Abend des 7. Juni 2014 ein Musikfeuerwerk in den Himmel über der bekannten Kirche, auf dem ein amerikanischer Fallschirmjäger unfreiwillig landete, gezaubert. 
  • Am 8. Juni werden Fallschirmspringer verschiedener Nationalitäten um Saint-Mère-Eglise abspringen und somit an das Ereignis, welches für Frieden in Europa sorgte, erinnern.

Weiterführende Links:

  • Eine ständig aktualisierte Veranstaltungsliste kann auf der folgenden Internetseite abgerufen werden: www.the70th-normandy.com 
  • Hier können Sie die Broschüre mit allen Museen und Sehenswürdigkeiten an den Landungsstränden herunterladen
  • Um die Normandie zu entdecken und den Aufenthalt in der Region zu planen: www.normandie-tourisme.fr/de

Die Landungsstrände der Normandie sollen UNESCO Welterbe werden! Unterstützen Sie uns dabei: www.liberte-normandie.fr  

Hintergrundinformationen zur Landung der Alliierten in der Normandie

Die Operation Overlord sollte eine der größten Militäroperationen der Menschheitsgeschichte werden. Eine Armada von 20.000 Schiffen verließ am 05.06.1944 die britischen Häfen, um Europa vom Faschismus zu befreien. Laut Plan sollte die Invasion bei Tagesanbruch und Ebbe stattfinden, nachdem bereits amerikanische und britische Fallschirmspringer wichtige Schlüsselpositionen besetzt hatten. Zwischen 6:30 Uhr und 7:30 Uhr landeten 135.000 Soldaten an den fünf dafür vorgesehenen Strandabschnitten (Utah, Omaha, Gold, Juno und Sword). Die Schlacht um die Normandie sollte 100 Tage dauern und weit über 200.000 Soldaten beider Seiten das Leben kosten.

Ähnliche Artikel